transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 61 Mitglieder online 10.12.2016 23:24:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "hausaufgabenallergie"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

hausaufgabenallergieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tony Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.08.2002 01:17:51

was macht ihr denn so, wenn jemand einfach keine hausaufgaben machen will, stattdessen aber munter seine sechser für nicht gemachte HA sammelt?
Bin gespannt ob jemand ein rezept hat.
liebe grüße
tony


Fleißkärtchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.08.2002 19:41:19

Hallo Tony,
versuch es doch einmal mit Fleißkärtchen. Hier in der Community klappt das sehr gut.
cu
kfmaas


Frustrationsschwelle überwindenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wurzelsepp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.08.2002 21:28:34 geändert: 21.08.2002 21:28:47

Holla tony, hört sich verwegen an! Wenn´s einen Schüler überhaupt nicht mehr interessiert wieviel sechser er kassiert, dann wirds knifflig. Dann ist sozusagen der empathische Pädagoge gefragt, weil Sanktionierungsmaßnahmen helfen da ja dann überhaupt nicht mehr und treiben den Betreffenden immer tiefer in die Krise!
Um dem Schüler dann wirklich noch helfen zu können muss wohl Urschenforschung betrieben werden. Worin liegt die Verweigerung begründet, sprich welche Probleme hat das Kind. Ich denke der Lehrer muss da erst mal den Durchblick über das Umfeld des Schülers bekommen, um da noch motivieren zu können. Genau das ist dann wohl auch der Weg um den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Nicht die negativen Leistungen rauskehren (davon gibts ja eh schon genug) sondern versuchen positive Leistungen zu suchen und zu honorieren. Vielleicht helfen da ja wirklich Fleißkärtchen (gelle kfmaas). Wie auch immer, knifflig. Was meiner Meinung nach ganz verkehrt ist, wäre immer weiter drauf hauen. Damit macht sich´s der Lehrer dann sehr einfach. Wenn er wirklich an der Situation des Schülers was ändern will, bedarf es der gesteigerten Aufmerksamkeit (selbst wenn noch 29 andere Schüler versorgt werden wollen).
Lange Rede kurzer Sinn: Ich denke in solchen Fällen ist es existentiell ein positives Feedback zu vermitteln (auch wenn man es manchmal suchen muss) um den Schüler vielleicht doch noch rauszureißen und zu motivieren.

Eins muss ich dir aber doch noch dazu schreiben tony. Ich sag dir ganz ehrlich, so nen Fall habe ich bisher noch nicht gehabt. Ich würde das halt so angehen. Weiß natürlich nicht ob das auch so funktioniert. Es gibt bestimmt auch Schüler die für solche rezepte völlig unzugänglich sind, aber manchen kann man dann einfach nicht mehr helfen (vor allem wenn sie sich im finalen Stadium des Selbstaufgebens befinden).

Grüßle, Wurzelsepp


vielleicht hilfs janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anita2416356 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.08.2002 22:16:05

Ich habe das auch mal so gemacht.
Ich war nie sonderlich auffällig und da kamen alle Lehrer und Schüler zu mir wenn sie irgend ein anliegen hatten. Stets hatte ich meine HA und auch gelernt habe ich sehr intensiv.
Irgendwann hatte ich von diesem zu bravem Image die Nase voll und habe dann angefangen meine HA nicht zu machen. Neben der Schule kamen meine Eltern auch noch auf die Leistungsdruck schiene. Nur bei Leistung bekam ich die elterliche Zuwendung.Danach wurde es dann immer schlimmer. Ich ging zu allem und jedem auf Opposition. Keine HA keine MItarbeit, die ersten Klausuren Sechser. Es hat nicht wirklich jemand interesse gezeigt bis auf meine Chemielehrerin. Sie nahm mich nach einer Stunde zur Zeite und fragte mich warum ich mich denn zu verhielte. Anfangs war ich immer noch auf Trotz. Sie lies aber nicht locker und nach einigen Wochen öffnete ich mich dieser einen Lehrerin. Ich erzählte ihr von dem Leistungsdruck und meinen tiefsten Gedanken. Heute denke ich, dass ich so um Hilfe gerufen habe ohne es wirklich zu merken.
Schnell entsinnte ich mich meiner guten Leistungen und meines Potentials.
Ich weiß das ist kein Lösungsansatz, aber ich will damit andeuten, dass dieser gewisse Schüler einen unterbewussten oder bewussten Hilfeschrei los läßt. Vielleicht bedrückt ihn etwas und er kann so richtig niemanden vertrauen und wartet auf einen ernstgemeinten ersten Schritt von jemand anderen.
Ich drück die Daumen das das Rätsel eine Lösung hat


HAneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2002 10:44:04 geändert: 22.08.2002 14:10:41

Hallo Tony,
ich habe das mit den Fleißkärtchen nur halb im Spaß gemeint. Möglich wäre z.B. eine Umkehr der Betrachtungsweise, z.B. indem Du nicht die nicht-gemachten Hausaufgaben notierst, sondern die gemachten. Häufig findet auf Grund weniger Erfahrungen mit einem Schüler eine vorschnelle Ettikettierung zum Sündenbock oder zum "faulen" Schüler statt. Bei genauerem Hinsehen merkt man dann, dass dieser Schüler sehr viel tut, um sein Image zu halten oder vieles vergeblich tut, weil er bei diesem Lehrer nicht mehr auf einen grünen Zweig kommen kann. Wenn Du z.B. eine Vereinbarung mit dem Schüler triffst, dass er für alle drei aufeinanderfolgende, gemachte Hausaufgaben einen Strich bekommt und bei 2 Strichen eine 2 oder bei 3 Strichen eine 1, könnte das für ihn ein Signal sein, das Du es gut mit ihm meinst.

Häufig sind aber Hausaufgaben nur eine Gelegenheit, um eine Schlacht zu gewinnen, die ganz woanders stattfindet, z.B. zu Hause. Ich hatte mal eine Schülerin, deren Vater Englischlehrer am Gymnasium war. In allen Fächern war sie eine gute Schülerin, nur in Englisch war sie 6. Bei außerschulischen Gelegenheiten (bei einem Gespräch mit Engländern anläßlich einer Klassenfahrt) zeigte sich, dass sie sehr wohl Englisch konnte.

Meist sind es ganz andere Problem, für die nicht-gemachte Hausaufgaben wie auch andere Devianzverhalten nur ein Symptom sind. Da hat Wurzelsepp ganz recht, man muß der Sache auf den Grund gehen und vielleicht über das Hobby oder etwas, das der/die Schüler/in gut kann, mit ihm/ihr ins Gespräch kommen. Anita hat dies ja am eigen Beispiel sehr anschaulich dargestellt.

Kannst ja auch mal bei Alltagspädagogik/ Disziplin nachschauen. Ich habe da einige Bücher von Dreikurs angegeben.
Folgende Quellen können auch hilfreich sein:

Molnar / Lindquist: Verhaltensprobleme in der Schule. Lösungsstrategien für die Praxis. Dortmund 1992 (borgmann).

Zum Umgang mit Unterrichtsstörungen:
http://www.dagmarwilde.de/fachseminar/unterrichtsstoerungen.html:

cu
kfmaas


Dankneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tony Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2002 19:46:22

Mannomann, Frauofrau (von wegen Gleichberechtigung)

ihr habt euch ja richtig ins zeug gelegt. danke für die vielen tollen tips, werde sie mal nacheinander oder kombiniert ausprobieren und dann - wenn möglich - berichten.
liebe grüsse
tony


HA 6erneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2005 13:53:00

Eine "6" für nicht gemachte HA? Du bist komplett auf dem Holzweg, tony. Studier bitte mal die Richtlinien und die (kommentierte) ASchO! Hausaufgaben werden nicht benotet.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs