transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 199 Mitglieder online 09.12.2016 12:52:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Differenzierte Hausaufgaben Sek. 1"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Differenzierte Hausaufgaben Sek. 1neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2010 21:12:20

Seit einigen Tagen bin ich mit den Vorbereitungen für Unterricht beschäftigt, da ja nun bei uns (NRW) die Schule wiederanfängt.
Insbesondere denke ich im Moment über das Thema Hausaufgaben nach. In den KLassen 9 und 10 (Realschule) hatte ich in der Vergangenheit mit einigen Schülern Probleme was die Hausaufgaben angeht. Die einen, die in der Thematik recht fit sind, sehen verständlicherweise keinen Sinn in Aufgaben nach "Schema F", während andere gerade das brauchen um mit Mathe klarzukommen und Rechenroutine zu entwickeln. Erlasse ich den "fitten Schülern" die meisten Aufgaben, gibt es Meuterei bei den anderen. Mache ich HA, die für dei fitten okay sind, sind die "Schwächeren" überfordert. Die Differenzierung über die Menge hat überhaupt nicht funktioniert.
Nun habe ich mir überlegt in der KLasse zwei verschiedene HA zu geben, von denen eine gemacht werden muss. Ich weiß, dass ich da nichts neues erfunden habe, aber mir absolut die Erfahrung mit differenzierten HA.
Für das Fach Physik habe ich mir überlegt den Schülern Ha über eine oder zwei Wochen aufzugeben. So kann ich die Physikthenmen komplexer bearbeiten lassen.

Meine Frage ist nun: Hat jemand Erfahrung mit solchen differenzierten Ha im Sek.1 Bereich?
Für den Grundsculbereich habe ich hier eine Menge Diskussionen gefunden, aber keine für die Sek1. insbesondere KLasse 9 und 10.


Mein Mathe-LK-Lehrer hat das damals so gelöst:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: johaquila Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.08.2013 07:01:21

Es gab immer einen Riesenhaufen stupide Rechenaufgaben und eine Aufgabe mit einem kleinen Beweis, den man statt der letzten Rechenaufgabe machen konnte.

Ich bin dann schnell drauf gekommen, dass beim Besprechen der Beweis-Aufgabe immer abwechselnd ein anderer Schüler und ich drankamen, weil wir die einzigen waren, die die gemacht haben. Deshalb kamen wir beide nie vorher dran. Also hab ich grundsätzlich keine Hausaufgaben mehr gemacht. Um mir den Beweis zu überlegen, hatte ich während der Besprechung der Rechenaufgaben immer genug Zeit.

Ich hab die Rechenaufgaben definitiv nicht gebraucht, und mit diesem Verfahren war ich privilegiert, ohne dass sich irgend jemand hätte beschweren können. Und während ich mir den Beweis überlegt habe, konnte ich nicht auf dumme Gedanken kommen.

Das lässt sich doch bestimmt auf andere Konstellationen übertragen.


Vorschlag von johaquila neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: traenika Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.08.2013 11:19:10

wird ähnlich auch bei meinem Sohn im Grundkurs Mathematik praktiziert. Der L. gibt einen bestimmten Pool an Hausaufgaben vor, die in sich schon eine Differenzierung darstellen. Jeder S. darf sich nun eine vom L. vorgegebene Mindestanzahl an Aufgaben aussuchen und als HA erledigen.

Hier ist es so, dass, je anspruchsvoller die Aufgaben sind, desto weniger muss man quantitativ an Aufgaben bewältigen. Die S. sind damit zufrieden und haben diese Art der Hausaufgaben auch alle akzeptiert.


so oder soneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.08.2013 12:12:39

Die nächste Frage:
Wie kontrollierst du, was gemacht und geschafft ist und behältst dabei den Überblick?

Ich habe zur Zeit in meiner Mathe-Fachklasse (jetzt Anfang 4. Klasse) Wochenplan mit differenzierten Aufgaben ... und auch differenzierte Hausaufgaben sind möglich.

Aber man muss dann um so genauer hinsehen, wer was gemacht oder gelassen hat.

Meine Erfahrung mit 2 verschiedenen Hausaufgaben:
Die interessierten Kinder wählen die schwierigeren Aufgaben,
die weniger interssierten oder bequemen SuS machen lieber das einfachere, weil sie das "nur so hinschreiben" und nicht nachdenken müssen.
Davon habe ich einige. Rechnerisch sind sie fit, aber sobald es ums Denken geht, weichen sie aus.
Bei solchen Kindern ist dann die Frage, ob man ihnen die Wahl lässt, weil sie die einfacheren Aufgaben allein bewältigen, oder ob man die Aufgaben festlegt, damit sie in die Lage gesetzt werden, sich Gedanken zu machen.

Palim


Danke ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.08.2013 15:19:22 geändert: 31.08.2013 19:58:16

.. für die Rückmeldungen.
Mittlerweile (meine Anfrage ist ja nun 3 Jahre her) handhabe ich das so:
Ich gebe 2 weschiedene Ha von denen eine gemacht werden muss (Da habe ich auch nicht so einen Kontrollaufwand). Allerdings überlege ich, ob ich in Zukunft Wochenhausaufgaben geben soll. Da schwanke ich noch. Habe nun wieder eine 10. Hat da jemand Erfahrungen? Das muss ja auch kontrolliert werden.

Edit: Verbesserung von Tippfehlern, da ich eben von unterwegs auf einem kleinen Tablet geschrieben habe.
Edit 2: Noch einen gefunden. Noch mal schreibe ich mit dem blöden Ding keine Beiträge mehr.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs