transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 22 Mitglieder online 08.12.2016 05:28:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Welche Erfahrungen habt ihr mit Karteikästen gemacht?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Karteikästen gemacht?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rockybeach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2010 20:42:08

Hallo zusammen,
mich würde mal interessieren, wie ihr die Arbeit mit Karteikästen, z.B. für Lernwörter umsetzt und ob ihr damit gute oder schlechte Erfahrungen gemacht habt.

Ab welcher Klasse setzt ihr Karteikästen ein?
Kaufen die Kinder selbst Karteikarten oder lasst ihr die Wörter auf normales Papier schreiben?

Macht die Arbeit mit solchen Lernboxen für euch Sinn, oder gibt es auch jemanden, der das mal ausprobiert und dann wieder abgeschafft hat?

LG
rockybeach


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2010 23:00:55

Mich!

Ich habe das mal in einer sehr schwachen GS-Klasse ausprobiert.
Dabei sollten die Kinder selbst die Karten schreiben und dann für Übungen nutzen.
Allerdings war es schon so viel Arbeit, die Wörter überhaupt richtig auf die Karten zu schreiben, dass wir kaum zu den Übungen kamen.
Am 1. Tag haben alle Schüler die Wörter auf die Karten übertragen, am NAchmittag musste ich alle Karten von allen Kindern kontrollieren.
Am 2. Tag kam das verbessern und danach das Verbessern der Verbesserung etc.

Es gibt sehr schöne Übungen dazu, aber wenn ich es jemals wieder machen würde, würde ich die Karten ausdrucken oder die Wörter aufkleben lassen.
Bessere Erfahrungen habe ich mit einem PC-Programm gemacht, dass wie ien Karteikartensystem arbeitet, in das man aktuelle Wörter eingeben kann und dass die Wörter auch noch in angemessenem Abstand zum Wiederholen anbietet.

Mehr findest du unter

http://www.4teachers.de/?action=showtopic&dir_id=5955&topic_id=7426

Palim


man kann die Schüler kaum dazu zwingen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: coastguard Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.09.2010 15:05:21

mit Karteikarten zu lernen. Es gab in meiner 5. Klasse / Deutsch Schüler, denen das Lernen mit den KK nicht geholfen hat, weil sie (auch nach mehrmaliger Anleitung, die es im Lehrwerk "Pusteblume" gab und gemeinsamer Vorstellungsrunde, wie jeder einzelne das zuhause/im Bus/ mit Freund durchführt) nicht verstanden haben, dass sie eigenständig damit lernen sollen. Andere, eigentlich eher lernschwache SuS, schienen dankbar zu sein, da hier klar war, dass es "nur" ums Auswendiglernen geht. Jeden Donnerstag gab es bei mir ein Karteikartenquiz zu grammat. Themen, die SuS kannten die Routine.

Viel Glück Dir!!


Nachtragneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: coastguard Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.09.2010 15:15:24

zum eben Abgeschickten: Ich habe die gramm. Themen nicht aus der Luft gegriffen! Wir haben auf den Karteikarten das notiert (bzw. die SuS haben zuhause abgeschrieben), was wir im Unterricht gemeinsam erarbeitet hatten - auf den KK tanden dann die gramm. Begriffe mit Beispielen.

Ich kenne auch fertige KK-Boxen mit Karteikarten von Schulverlagen, aber da sollte man noch einen inhaltl. Zusammenhang herstellen, denke ich. Zumindest eine Reizwortgeschichte schreiben lassen.

Und: einige SuS haben in meinem Kurs Kästen angeschafft, ich habe aber (entsprechend der Anleitung im Lehrwerk) darauf hingewiesen, dass es gut und richtig ist, solche Kästen selbst zu bauen. Die Kärtchen sollten dann aber schon gekauft werden, weil sie stabiler sind.



interessant!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rockybeach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.09.2010 17:04:41

Vielen lieben Dank erstmal euch beiden für eure Antworten!


Das bestätigt so ein bißchen meine Einschätzung.
Ich habe einige sehr schwache Kinder, die mit Karteikästen nie und nimmer klar kommen werden, das weiß ich auch, ohne dass ich es mit ihnen schon konkret versucht hätte. Und ich glaube, dass es dann auch keinen Sinn macht.

Danke, palim, für den Link! Dort hab ich einiges Nützliches gefunden und die Idee mit dem Lernprogramm ist auch super!
Da hab ich noch zwei Fragen an dich:
Wie regelmäßig konnten die Kinder denn am PC arbeiten? Hattest du für jedes Kind einen PC zur Verfügung?

LG
rockybeach



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.09.2010 18:03:38 geändert: 20.09.2010 18:04:13

Zu der Zeit war ich recht flexibel,
der PC-Raum neu (für jedes 2. Kind ein PC),
die Kollegen noch nicht so wild darauf, dort zu arbeiten,
es gab eine Liste, in die sich jeder eintragen durfte/musste, aber da war immer Platz.

Durchgeführt habe ich es im Wochenplan - so dass es dann an mehreren aufeinander folgenden Tagen Möglichkeiten zum Üben gab.
Mit der letzten Klasse habe ich das Programm nicht geübt, cih weiß selbst nicht so genau, warum. Vielleicht lag es daran, dass relativ viele gute Rechtschreiber in der Klasse waren und auch das andere zum Ziel führte.
Oder aber daran, dass Diktate in der alten Form nicht mehr den Stellenwert haben - wir haben viel mehr Regeln, Ableitungen, Wörterbucharbeit etc. geübt.

Palim


Danke..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rockybeach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.09.2010 22:24:32

... für deine Antwort!
Da hattest du ja echt Glück, dass du viele PCs zur Verfügung hattest.
Daran scheitert es wahrscheinlich am häufigsten.
Selbst wenn ich die Lernwörterkartei am PC in den Wochenplan integriere, ist es sehr unwahrscheinlich, dass alle Kinder entsprechend ZEit am PC bekommen können, da ich nur zwei Computer in der Klasse habe.
Wobei ich das evtl bei manchen Kindern in den Förderunterricht integrieren könnte... da muss ich nochmal drüber nachdenken. Dann würde es vermutlich besser klappen.
Mal sehen. Danke nochmal!!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs