transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 104 Mitglieder online 09.12.2016 07:00:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Promi-Bonus bei Schulpflichtverletzung?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Promi-Bonus bei Schulpflichtverletzung?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2010 00:38:02

Heute las ich im heimischen Käseblättchen , dass der
Moderator Jörg Pilawa drei Monate lang mit seiner 'Familie
in Neuseeland war. Auf die Frage, wie er das mit seinen
z.T. schulpflichtigen Kindern gemacht habe, meinte er, der
Trick sei ganz einfach. Man müsse nur die Kinder abmelden,
dann würde keiner mehr nach ihnen suchen.

Das kommt mir komisch vor. Wird bei Promis ein Auge
zugedrückt? Ich weiß, dass bei uns an der Schule
Abmeldungen nur gegen Vorlage einer Anmeldung bei einer
anderen Schule vorgenommen werden. Das müsste doch
eigentlich überall so sein, die Schulpflicht muss doch von
den Schulen überwacht werden.


Pilawa neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2010 01:31:19

war 8 Monate unterwegs, hat seine KInder abgemeldet ( Zitat: "Wenn man sie alle abmeldet, sucht man nicht nach ihnen..."), seine Frau und er haben sie selber unterrichtet. In manchen Meldungen steht dann auch, die Schule habe Aufgaben per email geschickt... Wo ist da die Logik?? Es lebe die Yellow-Press.

Egal, wenn es ihm gut getan hat, dann ist doch gut.

Ansonsten gilt: Keiner weiß wie es wirklich gewesen ist. Von daher erübrigt sich eigentlich eine Diskussion mangels Einblicks in die Hintergründe, oder??? Wäre alles nur Spekulatius.
klexel


Habe ihnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2010 09:32:56

bei "Markus Lanz" letzte Woche gesehen, und da hat er genau das erzählt: Er hat seine Kinder von der Schule abgemeldet. Hatte in dem Moment auch gestutzt, denn ich hatte noch den Fall im Hinterkopf, der vor einiger Zeit Aufsehen erregt hatte, wo eine Familie ihre Kinder privat unterrichten wollte. Das ging bis zu angedrohter Geld- und Gefängnisstrafe, weil man eben in Deutschland an der Schulpflicht nicht vorbei kommt. Soviel ich weiß, sind diese Leute nach USA ausgewandert.

Ich nehme eher an, dass mit dem Tipp, sich abzumelden, die betr. Schulleitung aus der Verantwortung ziehen wollte. Die wird gedacht haben: Ok., der Pilawa ist ein redlicher, zuverlässiger Vater, der wird das schon hinkriegen mit dem Privatunterricht. Vor dem Gesetz DARF aber der SL ihn nicht beurlauben. Da wird er gesagt haben: Melden Sie sich doch ab, dann können WIR ja auch nix mehr machen (und rechtlich ist die SL dann sauber)


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2010 11:00:33

Pilawa ist ja nicht in D umgezogen, sondern ins Ausland gegangen.
Ich vermute, das wird er bei betreffenden Schulen auch so erklärt haben.

Muss man in so einem Fall auch eine Schulbescheinigung vorlegen? Und wie geht das, wenn in betreffendem Land Homeschooling erlaubt ist.

Vermutlich gibt man, wie z.B bei einem Austausch oder Beurlaubungen auch, eine Erklärung ab, dass man für das Aufarbeiten des Unterrichtsstoffes selbst die Verantwortung übernimmt.

Palim


;)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2010 19:43:11

Wenn ein Kind nicht in D gemeldet ist, also nicht in D lebt, kann es dort auch nicht schulpflichtig sein.


Umzug ins Auslandneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2010 20:44:32

Wir verlangen eine Bescheinung der neuen Schule auch wenn ein Kind ins Ausland umzieht - wir hatten erst neulich diesen Fall.


Auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2010 20:46:37

aus Neuseeland????


Bei allemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2010 13:54:44

stört mich das Wort "Trick" (siehe Ausgangsbeitrag), das in der Zeitung zitiert wird. Klingt so, als hätte er dem deutschen Gesetz ein Schnippchen geschlagen. Ich vermute, dass kaum ein SL sich gern mit einem Promi anlegt und sich dann in der Presse wiederfindet...

Übrigens: Wenn ich für einige Monate (bei uns stand 3, klexel sprach von 8, wie auch immer) ins Ausland gehe, bleibe ich dann nicht deutscher Staatsbürger? Welchen Gesetzen unterliegt man dann - den Schulgesetzen des Landes, in dem man sich als Tourist aufhält, oder denen des Heimatlandes?


gegenfrage an bger:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2010 14:27:22

wenn sich ein norddeutscher mit seiner familie für einige monate in bayern aufhält und dessen kinder besuchen zwischenzeitlich eine süddeutsche schule: gelten dann die norddeutschen schulgesetze für die kinder oder die süddeutschen?

ich denke, dass es da genauso läuft: bist du im ausland, greift das deutsche gesetz nicht mehr. und wenn sich besagter mensch in neuseeland aufhält, dann gelten die dortigen schulgesetze. (wenn er aber seine kinder dort gar nicht meldet und niemand verpfeift ihn, na und..........)




Wieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2010 14:37:37

schon oben erwähnt: Ich verstehe diese Diskussion nicht.
Wir reden über Dinge, von denen wir nicht wissen, wie sie gelaufen sind. Und Infos aus Käseblättchen sollte nicht die Grundlage für Diskussionen sein.

Ist es Neid???

Pilawa war weg - die Kinder haben in der Zeit sicher mehr gelernt als in der Schule - der Familie hats gut getan - nun sind sie wieder da - - is doch alles fein.

klexel


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs