transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 141 Mitglieder online 08.12.2016 23:27:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Es lebe der neue Bildungsplan???????????"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Es lebe der neue Bildungsplan???????????neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: synaba Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.07.2004 13:19:33

Liebe evangelischen Kolleginnen und Kollegen,

habt ihr euch schon Gedanken gemacht über den neuen Bildungsplan?


Themenfelder? Inhalte? Kompetenzen und Co?

Wie werden eure neuen Stoffverteilngspläne strukturiert sein?

Wie steht ihr dazu? Muß man ausgerechnet in Religion
methodische und ästhetische Kompetenz erwerben?

Bin gespannt auf eure Beiträge,

eure synaba



Hi synaba,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.07.2004 21:16:00

was meinst du genau? Und glaubst du,ohne methodische Kompetenz Religion unterrichten zu können?? Gruß elke2,die ev.Rel. unterrichtet


Hallo Elke,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: synaba Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2004 08:20:25

was ich genau meine?
Der neue Bildungsplan hat zwar ähnliche Inhalte, aber einen anderen Ansatz.

Natürlich brauchen die Schüler methodische Kompetenzen, z.B. nach einer Gruppenarbeit Ergebnisse präsentieren usw.
Das war bisher schon so und wird immer so sein.

Was ich in Frage stelle, ist die einseitige Überbetonung der Schlüsselqualifikationen.
Nach Helmut Beck ist "nicht derjenige gebildet, der viel weiß, sondern werd weiß, wo er herbekomm, was er nicht weiß...". Das Ziel ist Handlungskompetenz, d.h. in allen Lebenslagen und Situationen soll sich der Schüler zu helfen wissen.

So weit, so gut.
Angenommen, du machst in Religion einen Lernzirkel, wobei sie selbständig Inhalte erarbeiten, Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden, Praktisches und Kreatives tun usw. Zum Abschluß präsentieren sie ihre Ergebnisse. Also hast du viele Kompetenzen (Selbst.- Sach.- Methodische.- Ästhetische.- Religiöse...) gefördert.
Eine Stunde später schreibst du eine Klassenarbeit über genau diesen Lernzirkel.
Was psssiert??!!
Meiner Erfahrung nach sind das immer die schlechtesten Arbeiten im ganzen Schuljahr, weil hier nicht etappenweise stupid auswendig gelernt werden kann. Ähnliches höre ich aus anderen Fächern auch.

Und hier liegt also der Irrtum des neuen Bildungsplanes: Er geht davon aus, daß die Inhalte automatisch "haften" bleiben, wenn ich nur die Kompetenzen fördere.
Und das funktionniert nicht.


Aha!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: barbie1977 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2004 09:12:05

Nun also doch mal das Thema neuer BP... und dann auch noch kritisch gesehen!
Auch ich sehe dieses Thema ähnlich wie du. Ich unterrichte zwar kein Religion, es ist aber tatsächlich, wie du schon schreibst, nahezu in allen Fächern dasselbe. Schriftliche Arbeiten nach Gruppenarbeiten oder Lernzirkeln fallen nicht so gut aus, wie es der Arbeits- und Zeitaufwand vermuten ließe.
Wie ich es verstanden habe, sollen in den Arbeiten aber auch nicht nur die erarbeiteten Inhalte abgefragt werden, sondern vielmehr auch die Schlüsselqualifikationen bzw. die Kompetenzen überprüft werden. Und ich weiß noch immer nicht, wie ich mir das vorzustellen habe?


Hallo barbie,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: synaba Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2004 11:04:24

genau so isses.

Wie man sich das mit dem Abfragen der Kompetenzen in Klassenarbeiten vorstellt, weiß ich auch nicht genau.
Sicher brauchen wir andere Formen der Leistungsbewertung.
Deshalb darf man auch neuerdings eine KL durch ein Referat/Prästentation erstetzen (zählt dann genausoviel, auch in den Hauptfächern). Damit kann man die Schlüsselqualis und daraus resultierende Kompetenzen bewerten.

Mit dem Abfragen der Kompetenzen in den restlichen Klassenarbeiten tue ich mich- gerade in Religion- schwer.

Hat jemand ne Idee, wie sowas aussehen könnte?


muss mich auch einmischenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2004 11:06:38

obwohl ich von eurem bildungsplan natürlich hier in Ö gar nichts weiß.

klar "können" schüler nach einem lernzirkel weniger, aber dafür haben sie gelernt, wichtiges von unwichtigem zu unterscheiden, ein exzerpt anfertigen, praktisches handeln und "wo find ich was ich suche".
und das is mir fürs zukünftige leben allemal wichtiger als eine gute note auf irgendwas auswendiggelerntes...........
kann sein, dass ich euch da jetzt falsch verstanden hab.........????????
feul


na logo, feul! ;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: synaba Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2004 12:04:40

natürlich hast du Recht!

Das Problem ist eben, daß du nicht das ganze Schuljahr nur Lernzirkel machen kannst.
Und was ist mit den "Trittbrettfahrern", die einfach abschreiben, was andere erarbeitet haben?
(die hat man immer dabei).

Ich suche Alternativen handlungsorientierter Formen der Leistungsabfrage.

Zur bildungsplanreform folgende Links:
http://www.realschule-bw.de

Standards für Kl 6, 8 und 10
http://www.leu.bw.schule.de/allg/lehrplan/realschule/rs_s_evr.pdf




Na gut,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: barbie1977 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.07.2004 20:12:48

Präsentationen wie Klassenarbeiten werten tu ich sowieso schon. Hab mir auch noch nie nen Kopf gemacht, ob das erlaubt ist... Auch hab ich sicher nix gegen Lernzirkel und Co. Dass Schüler diese ganzen "neu" geforderten Kompetenzen brauchen, steht sowieso außer Frage. Wenn man den "alten" BP ernst nimmt, war das ja schon die ganze Zeit gefordert.
Und wenn wir mal ganz scharf überlegen, unterrichten wir auch schon weitgehend so, wie es der neue BP fordert. Niemand lässt seine Schüler stur irgendwelche Inhalte auswendig lernen!
Und bewertet haben wir das doch auch schon immer... irgendwie... Nur muss es eben jetzt "richtig" überprüft werden ("Evaluation", wuähhhh!).
Und dass wir da noch nix Konkretes an die Hand bekommen haben, obwohl`s nächstes Schuljahr losgeht, finde ich doch etwas ärgerlich...
Naja, böse Zungen behaupten ja sowieso, dass es so weitergehen wird wie gehabt


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs