transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 11.12.2016 01:52:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Stellungnahme bei Sorgerechtsstreit?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Stellungnahme bei Sorgerechtsstreit?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: puraraffa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2011 18:52:56

Hallo,

mich rief gerade eine mutter aus meiner klasse (2.)an und bat mich um ein dringendes gespräch ... am besten sofort ;)

sie hat das alleinige sorgerecht für ihre kinder beantragt und hat wohl post von ihrem ex-mann erhalten, der ihr vorwirft, dass die kinder verwahrlost herumlaufen.

von mir möchte sie nun gerne eine stellungnahme.

wennn ich ganz ehrlich bin, gebe ich ihrem mann nicht ganz unrecht. wobei verwahrlost zuviel gesagt ist, ungepflegt passt eher.

nun meine frage an euch: muss ich dazu stellung nehmen? soll ich dazu stellung nehmen? darf ich dazu stellung nehmen?

liebe grüße,

pura


bei so etwasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2011 19:03:18

würde ich nur Stellung nehmen, wenn das JA oder das Gericht oder eine andere dazu befugte Stelle dich dazu schriftlich auffordert.
Bei uns kommt das schon mal vor, dass wir Stellung nehmen müssen, aber nur auf bitten einer Mutter würde ich so etwas nicht tun, schon gar nicht bei einem Sorgerechtsstreit.
Wenn sie meint, so etwas zu brauchen, dann wird Ihr Anwalt, das JA oder das Gericht sie dabei beraten und unterstüzen und wenn die der Meinug sind dass es von nöten ist, dass die Schule dazu Stellung nimmt, wirst du dazu ganz offiziell dazu aufgefordert.
Also ich würd die Finger davon lassen. Meine Meinung, denn das kann schneller eskalieren als man gucken kann, bei uns hat uns gerade gestern erst wieder den ganzen Tag verschiedenste Behörden und Polizei die Tür eingerannt, genau wegen solcher Sorgerechts- und Jugendamtsgeschichten.


@ frauschnabelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: puraraffa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2011 20:06:48

vielen, vielen dank für deine schnelle antwort!

genau das hat mit mein bauchgefühl auch schon gesagt und du hast mir nun noch die passenden hochoffiziellen argumente geliefert.

DANKE


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs