transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 459 Mitglieder online 06.12.2016 15:17:23
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: ""Sie sind nicht meine Mutter!""

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

"Sie sind nicht meine Mutter!"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.03.2011 23:01:24

Ich hatte heute (mal wieder) eine Auseinandersetzung mit einer Schülerin meiner Klasse, die sich zurzeit total verweigert (unentschuldigtes Fehlen, oft keine Hausaufgaben, keine Mitarbeit, bei Stillarbeit sitzt sie nur herum usw.) und ansonsten entweder mich völlig ignoriert oder aber provoziert. Nach mehreren Vorkommnissen in meinem Unterricht heute hatte ich "die Schnauze voll" und ging mit ihr zum SL. Als wir auf ihn warteten, war wieder irgendeine Kleinigkeit - ich habe vergessen, was genau es war - und sie fuhr mich an: "Sie sind nicht meine Mutter!" Übrigens in so einem patzigen Ton, dass unserer Sekretärin fast die Kinnlade herunterfiel...

Dieser Ausspruch gab mir zu denken. Merkwürdigerweise benimmt sich die Schülerin bei anderen Lehrern nicht so schlecht. Und ich werde von meinen Schülern normalerweise respektiert, so ein Verhalten kenne ich kaum. Besagte Schülerin hat aber arge Probleme mit ihren Eltern, wohnt mittlerweile im Heim - und sowohl die Eltern als auch die Betreuer im Heim schildern genau so ein Verhalten, wie ich es momentan erlebe.

Könnte es sein, dass die Schülerin ihre Probleme mit ihrer Mutter auf mich projiziert?


Höchstwahrscheinlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2011 00:04:24

ist das so. Kommt immer mal wieder vor und trifft uns Frauen öfter als die männlichen Kollegen, weil Väter entweder nicht vorhanden sind oder sich nicht so viel um Erziehung kümmern.
Schon wieder eine, die meckert, die was Bestimmtes will, vielleicht zufällig noch die gleichen Äußerungen von sich gibt, die gleiche Tonlage hat, genauso guckt, whatever. Mein eigener Nachwuchs hat mal im ersten Schuljahr geäußert, er habe die Schnauze voll von Lehrerinnen, eine zu Hause, eine in der Schule. Er hatte eine sehr gute Klassenlehrerin und wir haben (ohne uns abzusprechen) wohl oft am gleichen Tag zu bestimmten Dingen absolut das gleiche von uns gegeben.


Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tschaps Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2011 17:42:30

dass eine der anderen Lehrpersonen, bei denen sich das Mädchen nicht so provozierend verhält einmal Gesprächskontakt aufnimmt und versucht, an die Ursachen heranzukommen. Oder gibt es an deiner Schule Sozialpädagogen, die als "neutrale" Gesprächspartner in Frage kommen?
Denkbar ist auch, den Satz "Sie sind nicht meine Mutter" zum Anlass eines Geprächs zwischen euch beiden zu nehmen, wenn die Situation gerade mal nicht sooo angespannt ist. Natürlich muss das Mädchen auch bereit dazu sein. Dazu musst du evtl. ein bisschen warten, da die Situation offensichtlich hoch geschaukelt ist (zum SL gehen).
Gutes Gelingen wünscht tschaps


@tschapsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2011 23:09:58

Ja, an so etwas hatte ich schon gedacht. Sozialpädagogen gibt es bei uns leider nicht, aber eine Kollegin, die eine Mediatorenausbildung gemacht hat und die Schülerin sogar schon länger kennt als ich.


Janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2011 20:49:21

natürlich.
Übersetzt heißt das: Leider bist du nicht meine Mami *schluchz*
Und weil ich so wütend auf meine geliebte Mami bin und das gar nicht darf, denn das würde sie vollends vernichten, lasse ich meine Wahnsinnswut an dir aus!


Ratlosneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2011 23:05:42 geändert: 30.03.2011 23:07:40

Jetzt ist eine Woche vergangen und die Schülerin (siehe Ausgangspost) ist seitdem nicht mehr in der Schule aufgetaucht. Vom Ausflug einen Tag nach unserer Auseinandersetzung hatten der SL und ich sie suspendiert, danach hätte sie mit ihrer Betreuerin zusammen zum Gespräch auftauchen müssen. Ich erhielt aber einen Anruf: Sie sei abgängig gewesen, nachts von der Polizei aufgegriffen und zum Heim gebracht worden. Danach weigerte sie sich aufzustehen - und ohne sie wollte die Betreuerin nicht kommen.
Dann wurde ein neuer Gesprächstermin abgemacht - und wieder abgesagt, diesmal war die Betreuerin krank.
Heute nun erfuhr ich, dass das Mädchen zurzeit gar nicht mehr im Heim ist, sondern in einer Art Jugendschutzstelle, da die Lage im Heim eskaliert ist. Die vom Heim können mir deshalb erst einmal keinen anderen Gesprächstermin nennen.

Und was mache ich jetzt? Das Mädchen fehlt seit einer Woche unentschuldigt. Aber ohne Gespräch mit den zuständigen Betreuern mag ich nichts unternehmen. Eine Ordnungsmaßnahme bringt in der Situation meiner Meinung nach gar nichts.

Das Mädchen scheint ein Problem mit Regeln zu haben.

Heute ließ sie mir übrigens durch eine Freundin ausrichten, sie könne nicht zur Schule kommen, da ihre Schulsachen im Heim seien. Dadurch hat sie wieder eine Klassenarbeit unentschuldigt verpasst, die dritte in diesem Schuljahr!


Nach dieser Schilderungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tschaps Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.03.2011 18:26:16

habe ich den Eindruck, dass eine verpasste Klassenarbeit eines der kleineren Probleme des Mädchens ist, ebenso wie das Nicht-Einhalten von (Schul-)Regeln.
Da das Jugendamt bereits eingeschaltet ist, kannst du seitens der Schule wenig unternehmen.
Ein Gedanke wäre, sich mit der Jugendschutzstelle in Verbindung zu setzen, um eine Einschätzung der dortigen Kontaktpersonen zu bekommen. Von diesen Betreuern könnte dann auch eine Entschuldigung ausgestellt werden.Ist die Jugendschutzstelle denn überhaupt im gleichen Ort, so dass die Schülerin den Unterricht besuchen könnte? Manchmal werden Kinder/Jugendliche je nach Situation auch in Nachbarstädten untergebracht.
tschaps


Jugendschutzstelleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.03.2011 22:49:04

Der Schulweg ist gar kein Problem! Wir sind im Ruhrgebiet, da gibt es gute Verkehrsverbindungen und die Fahrkarten der Kinder gelten fürs gesamte VRR-Gebiet, d.h. sogar übers Ruhrgebiet hinaus. Das Mädchen war bereits in einer Jugendschutzstelle in einem anderen Ort, ist von dort aus zur Schule gekommen; sowohl das Heim als auch die jetzige Jugendschutzstelle liegen in unserer Stadt, allerdings außerhalb unseres Schulbezirks - wobei der Weg für sie jetzt der kürzeste wäre, den sie in den letzten Jahren bei dem ganzen Hin und Her hatte, keine halbe Stunde!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs