transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 25 Mitglieder online 08.12.2016 05:36:20
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "lehrprobe gewichte"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

lehrprobe gewichteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: yastah77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2011 16:47:08

Hallo,
brauche dringend Hilfe für meine Lehrprobe 5. klasse. Einführungsstunde, wobei mein Ziel die Umrechnungszahl 1000 ist. Ich weiß nicht, wie ich die Kinder problemorientiert auf die Umrechnungszahl bringe. Schwere Schultaschen würde ich gerne thematisieren, wüsste auch wie, jedoch wenn es dann um die umrechnungszahl geht, fällt mir nicht ein. HIIIIIIIIIIlfe.


Möglichkeitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.04.2011 18:04:04

- Kinder kommen von "g" auf "kg" in Entsprechung zu m und km (hast du sicher schon behandelt)

- du hast eine Waage in kg und eine zweite in g

- Angaben aus einem Zeitungstext, teilweise in g und in kg (z.B. Honigsammelnde Bienen) oder dasselbe mit kg und Tonnen (Pakete auf LKW - zulässiges Gesamtgewicht) überprüfen

- Sprechblasen einer Diskussion mit Missverständnissen (ist 800 g mehr als 5 kg? oder so)


Waageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.04.2011 18:11:54

Du kannst auch eine Balkenwaage nehmen, auf die eine Seite eben 1 Kg auf die andere 1000 g. Den Bezug zu Metern wie schon erwähnt herstellen und den Schülern sagen, dass Kilo halt UZ 1000 ist.

Ein Tipp noch, ich weiß nicht wie pingelig der Dozent ist, aber Gewichte werden in N angegeben, das ist eine Kraft (Gewichtskraft). Hierbei handelt es sich um die Masse und um Massestücke. Nicht das Du deshalb alles falsch machst.

Viel Erfolg


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: yastah77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.04.2011 22:08:50

Ich werde einen Zeitungsartikel, dass SuS zu schwere Taschen haben verfassen und die Angaben max. Gewichte in g angeben. SuS bekommen personenwaagen und müssen das dann vergleichen Ich hoffe, dass die SuS darauf kommen, dass umgewandelt werden muss. Jedoch erst schätzen, dann wiegen und dann die Frage beantworten. Meint ihr, dass das klappen könnte?


@ Yastaah77neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unag Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2011 19:08:16 geändert: 14.04.2011 19:09:10

Caldeirao hatte dich extra aufmerksam gemacht, dass g(ramm) nicht die Gewichtseinheit ist, sondern die Massen werden "abgewogen"(gewägt)! Kläre auf jeden Fall mit den Sus den Zusammenhang zum Gewicht G = mg über g(Erdbeschleunigung)!


@unagneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2011 19:18:56

G=mg In der 5????

Du hast ja recht das die Unterscheidung Masse - Gewicht wichtig ist, aber in der 5 kann man doch auf die Verwendung physikalischer Formeln noch verzichten.
Wenn man Vergleiche anstellt, wie "schwer" Dinge "normal" sind oder im Wasser, oder auf Vergleiche mit dem Mond eingeht, reicht das meines Erachtens nach an dieser Stelle aus.


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2011 22:08:37

würde auch nicht, den Zusammenhang erklären, aber eben die Begriffe richtig verwenden.

Ob man die SuS mit der Masse der Schultaschen in g hinter dem Ofen hervorlocken kann, wage ich zu bezweifeln. Vor allem kenne ich keine Waage aus der Praxis der SuS, die diese Masse in g wiegt. Meine Waagen zu Hause in diesem Bereich messen in kg. Nur meine Küchenwaage bis 3 kg wiegt in g. Also wo soll der Sinn sein?


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs