transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 208 Mitglieder online 03.12.2016 18:56:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrprobe "Behinderte Menschen""

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Lehrprobe "Behinderte Menschen"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bankjera28 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2011 14:36:58

Hallo,

ich bin neu hier und habe von Kollegen gehört, dass man hier immer ein paar gute Tipps erhalten kann. Diese habe ich im Moment auch bitter nötig. Habe in 2 Wochen meine Lehrprobe zum Thema "Behinderte in unserer Gesellschaft" in der 9. Klasse Gymnasium. Das Thema ist so offen, dass ich Probleme habe, irgendwie auf nen grünen Zweig zu kommen. Mir will irgendwie nichts Gutes einfallen. Die Stunde soll anschaulich sein und die Schüler sollen ruhig selbst etwas machen dürfen. Ich kann mir auch einen Gesellschaftsbereich rausgreifen, ich muss nicht die Gesellschaft als Ganzes machen. Bringt mich gerade auch nicht wirklich weiter.
Hat vielleicht jemand ne gute Idee oder nen Tipp, wie ich das Ganze aufziehen könnte.
Wäre wirklich dankbar.
VG


Magstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2011 14:51:44 geändert: 07.05.2011 14:56:30

du hier mal stöbern?

http://www.olzog.de/olzog/edidact/vorschau/3-08-04-09-4.3.3.pdf

http://www.handicap-unterricht.de/

http://lernarchiv.bildung.hessen.de/sek_i/ethik/themen/Behinderungen/index.html

http://www.lebenshilfe.de/wDeutsch/aus_fachlicher_sicht/artikel/Kostenloses_Unterrichtsmaterial.php

http://www.lehrer-online.de/687122.php

Du kannst auch Behinderung bzw. Behinderungen hier in die Suchfunktion rechts an der Seite geben, und zwar für Links und für Materialien. Vielleicht findest du dort eine zündende Idee??


Was ich sehr wichtig fände,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dielady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2011 15:18:28

wäre, dass du den Unterschied zwischen Behinderung und Krankheit mit aufnimmst. Viele Menschen sind immernoch der Auffassung, dass ein behinderter Mensch krank ist. Dies entspricht allerdings nicht der Wahrheit. Ein Mensch mit Behinderund kann genauso leben, lernen und arbeiten wie jeder andere Mensch. Eventuell ist er in gewissen Bereichen eingeschränkt, dies liegt allerdings häufig nicht an der Behinderung, sondern an unserer Gesellschaft, welche die Integration, selbst heute noch, stark erschwärt.

Ein Gesellschaftsbereich, an welchem sich das Thema Behinderung sehr schön thematisieren lässt ist die Mobilität.
Gibt es in unserer Stadt an allen "wichtigen" Orten, wie z. B. Rathaus, Einkaufszentrum... Rampen für Rollstuhlfahrer oder ebenerdige Aufzüge?
Befinden sich an unseren Ampeln Kennzeichnungen oder Singale für sehbehinderte Menschen?
Wie Behinderten Gerecht ist unsere Schule? (WC, Zugang zu den oberen Etagen, Türbreite...)
Eventuell könnte man in einer Folgestunde auch einen Rollstuhlausflug machen. Meist kann man sich bei Krankenkassen oder Vereinen für behinderte Menschen Rollstühle ausleihen. Mit diesen können die Schüler dann direkt erfahren, wie die Gesellschaft auf Menschen mit Körperbehinderung reagiert und welche Stellen für nichtgehende Personen unerreichbar sind.

Ich hoffe es finden sich einige Anregungen für deine Stunde.

Viel Erfolg und falls Fragen bestehen kannst du mir auch gerne eine PM schicken.

DieLady


Interessantneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2011 20:03:05

wäre aus meiner Sicht auch gemeinsame Bildung behinderter und Nichtbehinderter Kinder im Gymnasium. Man könnte im ersten Teil den Schülern eine Rolle zuteilen, Informationsmaterial zum Lesen geben (Gruppenarbeit), Anschließend Talkrunde (aus jeder Gruppe einer), die anderen sind Beobachter und fassen nachher die Ergebnisse zusammen. Vielleicht gibt es unterschiedliche Beobachtungsaufgaben, z.B. Welche Argumente haben dich aus der Gegenpartei überzeugt? Welche Argumente haben Dich nicht überzeugt? Welche Fragen blieben offen usw. So eine Talkrunde kannst Du natürlich auch mit anderen Themen zu Behinderten Menschen durchführen.


Wowneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bankjera28 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2011 21:15:22

ihr habt ja wirklich tolle Ideen und Hinweise.
Ich habe jetzt schon ein grobes Grundgerüst.
Zu Beginn muss irgendwie originell zu dem Thema "Behinderung" hingeführt werden. Da ist mir aber noch nichts eingefallen. Wenn dann der Begriff im Raum steht, soll dieser zunächst kurz besprochen werden. Was bedeutet das eigentlich? Wen betrifft das? Im Anschluss lesen wir einen Text, in dem es eine Definition des Begriffs, die Ursachen und Arten von Behinderung geht. Die Ergebnisse werden dann gesichert. Im Anschluss hätte ich die S. in Gruppen selbst erfahren lassen, wie es ist eine Behinderung zu haben und damit alltägliche Dinge erledigen zu müssen wie z.B. das Binden eines Schuhes mit einem Arm oder ähnlich "einfaches". Wie ich die Erfahrungen, die die Schüler dann sammeln, aber gekonnt und methodisch abwechslungsreich wieder aufgreife, weiß ich noch nicht. Es sollen ja am besten alle beteiligt werden und die Phase muss irgendwie problematisiert werden. Da stehe ich aber noch vor einem Rätsel. Als Hausaufgabe sollen die S. dann in der eigenen Umgebung untersuchen, wie behindertengerecht diese ist, damit das in der nächsten Stunde aufgegriffen werden kann.
Was sagt ihr dazu? Habt ihr einen Tipp, wie man die Phase nach der Veranschaulichung gut gestalten könnte?
LG


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs