transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 194 Mitglieder online 04.12.2016 09:31:43
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Berufsbildende Schulen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Berufsbildende Schulenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: matthe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.05.2011 19:25:17

Hallo zusammen,

ich gehe zurzeit in die 11. Klasse eines berufsbildenden Gymnasiums und habe nach meinem Abi vor, Lehramt für berufsbildende Schulen zu studieren. Es ist vielleicht noch ein bisschen früh sich mit diesem Thema zu beschäftigen, aber ich möchte unbedingt jetzt schon ein paar Infos sammeln. Ich habe schon des öfteren im Internet recherchiert, aba nie wirklich Antworten auf meine Fragen erhalten, weswegen ich hoffe, dass ihr mit helfen könnt.

1. Mein Schwerpunkt ist Sozialpädagogik und ich tendiere momentan dazu, es auch später zu unterrichten. Aber ich möchte auch gerne Biologie unterrichten und soweit ich weiß, kann man Biologie nur unterrichten, wenn man im Bereich Ökötrophologie tätig ist. Liege ich damit falsch? Und wenn nicht, gibt es eine Möglichkeit, eine Ausnahme zu machen?

2.) Diese Frage ist zwar unverschämt, aber ich stelle sie trotzdem. Ich hoffe ihr seit so nett, und beantwortet sie mir. Wie hoch ist das Gehalt eines Berufsschullehrers, der unverheiratet ist und keine Kinder hat?


Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Liebe Grüße,

matthe



Es gibt z.B.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2011 19:09:14 geändert: 01.06.2011 19:11:52

.. in 47608 Geldern das Bischöfliche Berufskolleg. Die haben LK Biologie (und nicht nur Ökotrophologie) und Sozialwissenschaften.
http://www.lfs-berufskolleg-geldern.de/cms/

Da könntest Du zumindest das unterrichten, was Du studieren willst.

Und zur Knete: Das kommt darauf an, welches Studium Du machst. Wenn es ein volles ist, gilt die Besoldungstabelle. Du fängst mit A 12 an und arbeitest Dich im Rang und in der Zeit hoch.
Besoldungstabelle:
http://www.beamtenbesoldung.org/besoldungstabellen.html
Du musst nur noch das Land raussuchen.

Gruß
m.gottheit (auch am Berufskolleg, aber für Technik)


Lehramt nach dem Abineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oneida Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2011 19:26:30

Hallo,
also es kommt darauf an, welche Fächer du genau studierst.

1. Hinzu kommt, dass die unterschiedlichen Universitäten jeweils nur bestimmte Fachkombinationen zulassen. Außerdem kommt noch hinzu, dass das Interesse potentieller Bio-Lehramtler groß ist und deshalb Abiturdurchschnittsnoten von 1,x-2,x je nach Universität angelegt werden. Für Soziales ist wohl am ehesten Pädagogik/Psychologie die Fachkombination. Je nach Universität und Land läuft es meist so ab, dass du ein Fach aus dem allgemeinbildenden Bereich (Bio/Mathe/Deutsch/...) und ein berufsbildendes Fach studierst.
2. In vielen Bundesländern sind die Lehrer des Gymnasiums den Lehrern der berufsbildenden Schulen hinsichtlich ihrer Besoldung gleichgestellt. Die höchste vorkommende Schulform ist das berufliche Gymnasium, welches je nach Land Berufskolleg/Fachgymnasium/Berufliches Gymnasium/... heißt.
Nur Mut wünscht
oneida


in nrw neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: super-miri Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2011 17:47:45

kann man in dortmund "berufliche fachrichtung sozialpädagogik"
studieren. das ist speziell für das lehramt an berufskollegs
ausgelegt (erzieherausbildung fhr/ahr, kinderpflege, sozialhelfer,
fos...).

in der erzieherausbildung mit ahr ist es üblich, dass die
leistungskurse ew und bio sind. die fächerkombi ist allerdings nicht
möglich (war sie zumindest während meines studiums nicht.) ich
kenne aber jemanden, der eine sondergenehmigung bekommen
hat.
verbeamtete lehrkräfte am BK steigen übrigens in der regel mir A13
ein....


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs