transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 240 Mitglieder online 06.12.2016 23:14:03
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Abschied von der Grundschulzeit"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Abschied von der Grundschulzeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blue_airplane Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.06.2011 21:57:18

Hallo zusammen,

mich würde interessieren, wie ihr mit "Abschieden" in der Schule umgeht - in meinem persönlichen Fall geht es darum, dass ich meine erste eigene Klasse demnächst verabschieden muss (mittlerweile sind sie in der 4. Klasse und gehen nach den Ferien auf die weiterführende Schule).

Ich werde in letzter Zeit ein bisschen melancholisch und mir kommen schon die Tränen, wenn ich an den Abschiedstag (mit Abschiedsgeschenken, Abschiedslied von Eltern und Kindern, rührseligen Ansprachen etc.) denke. Wie geht Euch das? Ist das nur beim "ersten Mal" so schlimm oder übertreibe ich völlig? Natürlich möchte ich vor versammelter Eltern- und Schülerschaft nicht heulen wie ein Schlosshund, aber ich fürchte im Moment, dass es so kommen könnte. Vielleicht hat da ja noch jemand einen Tipp für mich, um das zu vermeiden?

Es grüßt Euch
das blaue Flugzeug


Ich hatteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.06.2011 22:09:10

auch mal so eine Phase.

DAnn ging alles so schnell und schmerzlos und wir hatten eine erhebene Atmosphäre, dass ich nicht heulen musste. Ich hatte beispielsweise vorher eine interne Abschlussfeier und da haben wir uns quasi innerlich verabschiedet, wussten aber das morgen die offizielle Verabschiedung ist. Vielleicht hilft das. Sei tapfer.


keine 4teneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.06.2011 22:19:17 geändert: 28.06.2011 22:20:27

sondern letztes Jahr meine erste 10te, die ich 3 Jahre begleitet hatte. Da habe ich es wie mein Vorschreiber gemacht, wir hatten uns vor der offiziellen Feier schon ausgiebig verabschiedet, haben dann am Entlassungstag alle tapfer durchgehalten und dann erst wieder nach dem offiziellen Teil ein paar Tränen verdrückt.
Und nun habe ich schon wieder eine 5te, die ich jetzt 6 Jahre haben werde und die halten mich so auf Trapp, dass ich meine alte 10 schon fast vergessen habe. Zumindest würde ich ganz spontan nicht mehr alle Namen zusammen bekommen! (hätte ich niemals gedacht)
Trotzdem wünsche ich dir eine schöne Feier, mit einem lächelnden und einem weinenden Auge


Andersherumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beaglefan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.06.2011 08:33:12

Ich habe es bei der Verabschiedung meiner zehnten Klasse nach sechs Jahren Klassenleitung genau andersherum gemacht.
Erst war die offizielle Feier und am Wochenende darauf haben wir uns zu unserer privaten Abschiedsfeier noch einmal wiedergetroffen. So konnten wir den offiziellen Teil (fast) ohne Tränen hinter uns bringen, denn wir wussten ja: Wir sehen uns in ein paar Tagen wieder. Für uns war das die perfekte Lösung!


boah, bin ich erleichtertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: merlot-lagrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.06.2011 14:06:09

ich dachte schon, ich wäre hier die einzige, die tränchen verdrückt. also, wir hatten gestern unser privates abschlussgrillen, auf dem ich mich schon mal von den eltern verabschiedet habe. nun folgt nur noch der abschlussgottesdienst und - natürlich, die verabschiedung der einzelnen lieben am letzten schultag. eine offizielle abschlussfeieer bleibt mir zum glück erspart.


Als ich vor 2 Wochen ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.06.2011 15:19:39

... meine Abiturienten verabschiedet habe, war mir auch so - ich sage mal schwumelig. Übrigens ist dieses Gefühl ja nur die Kehrseite eines engagierten Lehrerseins und gehört dazu. Andererseits hat man ja auch Phasen, wo man sich über die Brut geärgert hat und gemeckert hat. Die kann man - in allzu sensiblen Momenten - doch ins Gedächtnis zurückrufen. Im übrigen sollte man dankbar sein dafür, dass man solche Erfahrungen machen darf - wer hat das schon in einem Bürojob, und deshalb würde ich auch nie tauschen wollen.
Gruß
m.gottheit


Danke...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blue_airplane Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.06.2011 22:19:52

...für die Antworten. Da bin ich ja offensichtlich nicht die einzige, die sich mit solchen Gedanken plagt! Wer noch etwas schreiben mag: immer gerne!


Mein Abschied...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uthierchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.06.2011 00:36:59

...von der 4ten wird auch übermorgen sein.
Und obwohl ich seit Wochen immer mal wieder den Satz: "Und wehe, es heult mir einer!" einfließen lasse, und wir uns gegenseitig versichern, daß wir erleichtert sind uns endlich nicht mehr sehen zu müssen, habe ich mich sicherheitshalber davon überzeugt, ob wir noch genügend "Tempos" vorrätig haben. Denn selbstverständlich werden wir trotz gegenteiliger Versicherungen("Ich? Heulen? NIEMALS!"),trotz Vorfreude und Neugier auf die kommende Zeit, Rotz und Wasser heulen.... wie immer, halt


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blue_airplane Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2011 11:52:33

@uthierchen: Finde ich toll, dass Du das recht locker siehst! Und das stört Dich gar nicht? Schreib doch mal, warum, vielleicht hilft mir das! Ich möchte so ungern mit rot-verheulten Augen vor Eltern und Kollegen (Schüler finde ich jetzt nicht ganz so schlimm) dastehen...


@ blue_airplaneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2011 13:43:11 geändert: 03.07.2011 13:45:16

Warum wären dir Tränen peinlich?
Zeigen sie doch, dass ihr in den 4 Jahren zusammengewachsen seid, dass das Verhältnis stimmte - mit allen Höhen und Tiefen.

Vor 4 Jahren hatte ich ebenfalls den berühmten Tag vor mir. Wir haben dazu eine feierliche Verabschiedung als Tradition. Als ich meine Schüler aufrufen musste, um ihnen auf der Schulbühne vor allen Eltern, Großeltern das Abschlusszeugnis der Grundschulzeit zu überreichen, blieb meine Stimme zwischendurch weg, zitterte. Beim Singen unseres Abschlussliedes fielen mir 2 Kinder in die Arme und die Tränen liefen. Ich dachte bis heute, so wird es nie wieder...
Weit gedacht - kommenden Freitag ist wieder der Tag und ich schlucke heute schon, wenn ich an die Verabschiedung denke. Letzte Woche waren wir auf Klassenfahrt und konnten die 4 Schuljahre Revuepassieren lassen, Hoch und Tief auffrischen und über die Klasse 5 reden. Aber die Vorfreude und Lockerheit wollte bei keinem aufkommen - zumal ja für die Kinder noch die Auflösung des Klassenverbandes ansteht, mancher geht zum Gymn. andere an die Sek-schule.
Ich denke auch, dass Eltern und Schüler Lehrertränen akzeptieren und nicht negativ sehen. Wissen sie doch, ihre Sprößlinge waren bei uns gut aufgehoben.
Sieh die Tränen als abschließendes Bekenntnis, die Kinder liebgewonnen zu haben.

Allen, denen es so wie uns geht, wünsche ich starke Nerven und eine Packung "TaTü`s" in der Hosentasche. Zum Glück kommen ja bald neue Schüler, die uns fordern... und die Tränen trocknen lassen


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs