transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 402 Mitglieder online 04.12.2016 21:52:52
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Sitzordnung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Sitzordnungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: suwy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2011 21:47:07

Ich brauche für das nächste Schuljahr für meine 2. Klasse unbedingt eine "gute" Sitzordnung. Bis jetzt hatte ich Gruppentische (4-er, 6-er und eine 8-er- Gruppe, an der tatsächlich auch gearbeitet wurde.) Für meine Plauder-taschen und Krawallschachteln gab es dann Einzelplätze an einem Zweiertisch. Das nahm natürlich viel Platz weg.
Im nächsten Schuljahr quetschen sich dann auch noch 26 Kinder im Klassenraum. Tischgruppen möchte ich nicht mehr so gern, weil meine Klasse -leider- immernoch sehr schwatzhaft ist. Außerdem möchte ich gerne noch ein wenig Platz für einen Sitzkreis haben. Ich glaube, da hilft nur noch die Wände herauszureißen und Platz zu schaffen - oder auf eine zündende Idee von Euch zu warten.
Danke und schöne Ferien!
Suwy


seit eh und jeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2011 21:55:01 geändert: 27.07.2011 22:00:54

die L Form
also immer zwei Tische als L zusammengestellt
Vorteil, ich kann sie flott als Gruppentische zusammenstellen, wenn nötig, ich kann sie schnell zur "Hühnerleiter" umstellen, wenn ich es gerne so hätte, u.v.m.
Die Kids mögen es gerne, ich mag es gerne!
Die Idee kommt von Klippert, ich weiß nicht mehr,wie genau die Sitzordnung heißt, könnte jedoch schnell gegoogelt werden. Gib mal "Sitzordnung Klippert" ein


@frauschnabelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2011 00:13:34

Nach einem Klippert-Vortrag habe ich selbst mit
meiner Klasse die L-Form ausprobiert (allerdings als
umgedrehtes L). Leider ist mein Klassenraum vom
Schnitt dazu nicht so gut geeignet. Das sah
irgendwie sehr merkwürdig aus und hat weder mir noch
meinen Schülern gefallen.


L-Formneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2011 07:48:57

Jau, habe ich letzthin noch mit einer verzweifelten Referendarin versucht zu stellen, da die Fachleiterin darauf bestand. Ca. ein Viertel der suS saß soweit unter der Tafel und der Prjektionsfläche, dass sie auf Grund der Geometrie der Sichtachsen nur ganz schlecht dem Unterricht folgen konnte. Die FL'in hatte scho Schwierigkeiten den zusätzlichen Tisch hinten in der klasse zu erreichen

Fazit (der FL'in): Dann müssen Sie (Ref'in) sich eben einen größeren Raum zuweisen lassen

Kommentar meinerseits im Nachgespräch: Die Idee mit dem größeren Raum fände ich klasse, nur das Forum (Aula) hätte so eine schwierige Akustik und der Ratssaal und die Fraktionssitzungszimmer bei der Kommune als Sachaufwandsträger würden uns nicht zur Verfügung gestellt.

Wo leben wir denn?

Vergiss die L-Form (Fischgräte) im klippertschen Universum klappt die, in der realen Welt stören die Wände. Und GRundschulräume sind noch relativ groß im Vergleich zu den Unterrichtskäfigen in der SekI.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2011 10:24:09

Und GRundschulräume sind noch relativ groß im Vergleich zu den Unterrichtskäfigen in der SekI.

Ah ja.

Ich denke, dass es die L-Form schon vor Klippert gab.

Meine Klassen sitzen so lange es irgendwie geht im U. Wenn mehr SchülerInnen dazu kommen stelle ich weitere Tische in die Mitte, vorne ans U, als Gruppentisch (4er oder 6er, 8er würde knapp gehen) oder als Zeilen mit kleiner Lücke zum Durchschlüpfen.
Ach ja, das Lehrerpult habe ich an der Wand, das benutze ich eher als Regal bzw. Ablage, für mich reicht ein kleiner Einzeltisch, den ich dazu stelle.

Der Vorteil von U mit Gruppentisch ist, dass man alle Schüler gut erreicht und auf den Tischen einen Sitzkreis machen kann, für den sonst der Platz fehlt.

Palim


@palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2011 10:29:57

Mit L-Form ist die Fischgräte gemeint. du stellst zei tische über Eck als L zusammen. Anjedem l sitzen 4 Kinder, die je nach Unterrichtsphase und Sozialform die Tische als Blocktisch zusammenstellen können.

Für 26 SuS brauchst Du also 7 L's. das raubt in den real existierenden Räumen Platz ohne Ende.

das L, was Du meinst, ist hingegen ein erweitertes U.


V-Formneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2011 10:41:49

Hier findest du meine ideale Sitzordnung:
Gib "V-förmige Sitzordnung" unter "Suchfunktion, Materialien, alle Fächer" ein. Dann kannst du meine Idee ansehen und bei Bedarf downloaden.


Größere Räume in der GSneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2011 11:46:03

Ist das so? Hab ich bisher auch gemeint. Ich werde demnächst 27 Kinder in einem Raum unterrichten, den der Architekt für 20 Kinder ausgelegt hat. Der Neubau dieser Schule ist scoh unter dem Aspekt der demografischen Rendite vor ein paar Jahren gebaut worden. Schade allerdings, dass dieser Trend in meiner Kleinstadt erst in einigen Jahren überhaupt zum Tragen kommen wird. Bis dahin betreiben wir Legehennen-Käfighaltung und machen uns mal überhaupt keine Gedanken über die Sitzordnung, sondern darüber, wie man genügend Tische und Stühle im Raum unterbringen kann, ohne diese zu stapeln.


X, L, U, V oder immer an der Wand langneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2011 12:01:20 geändert: 28.07.2011 12:01:58

@missmarpel: Ich kann sowohl X und U als auch L und U voneinander unterscheiden.
Die L-Sitzform ist mir bekannt, ich bin nur der Meinung, dass es schon Lehrkräfte gab, die sie vor dem Erscheinen der Klippert-Werke genutzt haben.
Ich kann mit L-Tischen leben, wenn sie in Klassen stehen, mir selbst gefällt das U besser, weil man Platz für einen Sitzkreis bekommt, indem die Kinder auf den Tischen sitzen oder die innen sitzenden Kindern mit ihren Stühlen nach außen wandern.

Im übrigen sehe ich es wie janneke: auch in GS gibt es viel zu kleine Räume, selbst wenn man noch nicht an Freiarbeitsmaterial, bewegten Unterricht etc. denkt.
Bei unserem Architekten wüsste ich gerne, was er gedacht hat und welche Größe er selbst hatte. Lehrer benötigen angesichts der Schrägen einen Helm, es sei denn, sie haben die Größe der Erstklässler.
Im Ref. habe ich mal eine Stunde auf dem Flur gesehen, weil in der Klasse kein Sitzkreis möglich war.

Bei allen Sitzordnungen ist mir persönlich wichtig, dass ALLE Kinder ohne Probleme und großes Umräumen zur Tafel gucken können. Im letzten Jahr gab es an unserer Schule den Versuch, alle Schülertische an die Wand zu rücken, so dass die Kinder bei der Einzelarbeit nicht in die Klasse, sondern gegen die Wand gucken und der Klasse den Rücken zu drehen. Das gab Vorteile für Sitzkreise in der Mitte und dazu, dass die Kinder nicht quer durch die Klasse Augenkontakt hatten. Die Nachteile waren für mich, dass es schwierig war, den Kindern an der Tafel, mit OHP oder sonst wie Anleitungen, Erklärungen, Zeichnungen, Texte, Absprachen etc. für weitere Aufgaben zur Verfügung zu stellen.

Wie es wohl wäre, wenn im Sicherheitskonzept stünde, dass bestimmte Klassenräume nur für 20 SchülerInnen zugelassen sind?

Palim


So wieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2011 20:21:27

palim schon beschreibt, arbeite auch ich am liebsten mit dem "eckigen Kreis", also ein U, das vorne bis auf eine kleine Lücke geschlossen wird. Diesmal muss ich noch einen Tisch in die Mitte stellen, aber ich brauche gerade im 1. Schuljahr so oft einen Sitzkreis (der dann auf den Tischen gebildet wird) oder einen Stehkreis, den man innerhalb der Tische machen kann, dass ich von dieser Ordnung nicht abweichen möchte.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs