transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 8 Mitglieder online 11.12.2016 05:35:41
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Suche Tipps für einfachen Sportunterricht Klasse 8 (fachfremd)"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Suche Tipps für einfachen Sportunterricht Klasse 8 (fachfremd)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sigridjvs Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 17:44:16

Hallo liebes Forum,
auf der Suche nach Hilfe für dieses Schuljahr bin ich in diesem Forum gelandet und hoffe, dass es nicht übel aufstößt, wenn ich erst mal was frage, bevor ich was hochlade (das wird auch noch passieren, versprochen!):
Ich unterrichte an einer Förderschule (Sonderschule für Lernbehinderte) und bin jetzt Klassenlehrerin in einer 8. Klasse. Zum ersten Mal in meiner 25jährigen Berufslaufbahn muss ich nun auch eigenständig Sport unterrichten. Mein Problem: Ich habe in meiner Jugend immer Sport gehasst, bin auch heute noch eher sportscheu und habe nicht den Hauch einer Ahnung, was ich mit 8 Jugendlichen im Alter von 14 / 15 Jahren zweimal wöchentlich 45 Minuten lang anstellen soll...
Ich selbst wandere gern und fahre Fahrrad, gehe auch aus Vernunft (keinesfalls aus Vergnügen) zweimal wöchentlich ins Fitnessstudio, aber außer von Fußball kenne ich keine Regeln für Ballspiele und ich kann doch mit Achtklässlern keine Fangspiele machen, oder?
Kennt vielleicht jemand ein Buch oder eine Website, wo es Sporttipps für Sportidioten gibt? Das wäre hilfreich.
Im Voraus schon mal herzlichen Dank fürs Lesen und Nachdenken!


Stöberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 17:49:21

mal links in unserem Linkportal: Fächer - Sport - Unterricht

Dort findest du u.a. diese Seite, die dir sicher ein paar Ideen gibt.

http://www.die-schnelle-sportstunde.de/

Ich wär an deiner Stelle genauso hilflos. Viel Erfolg und schöne Ideen!!
klexel


ich nehme an,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 18:01:00

deine acht jugendlichen werden mit sehr großer sicherheit ebenfalls jede menge ideen haben, was sie konkret von einem gelungenen bewegungsunterricht erwarten. das muss nicht zwingend mit fußball beginnen und enden.

wenn ihr euch mit eurer bewegungslust gegenseitig anstecken könnt, dann habt ihr wundervolle stunden vor euch - mit etwas mut auch außerhalb des schulgeländes auf fahrradtouren,wanderung mit schnitzeljagd, schwimmbadbesuchen etc.




Und ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oneida Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2011 23:11:55

... wenn du erstmal auf Nummer sicher gehen willst, dann guck dir doch mal die Stoffverteilungspläne für Sport an, vielleicht auch 1-2 Klassenstufen unter deiner aktuell zu unterrichtenden. Geräteturnen wird vermutlich nicht so der Bringer sein, aber versuch doch mal so etwas wie Brennball oder ein kleines Zirkeltraining.
Such dir möglichst Dinge heraus, die ein geringes Verletzungsrisiko haben (nicht Reck, Barren, Trampolin). Und nimm Ballspiele mit auf. Du findest Zusammenfassungen der Regeln auch bei 4teachers. Nur Mut, dass wird schon.


Danke an euch alle!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sigridjvs Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2011 17:34:09 geändert: 14.09.2011 17:34:37

@klexel: Der schnelle Tipp mit den "schnellen Sportstunden" war schon gewinnbringend! Da hab' ich eine Stunde mit Aufwärmhürdenlauf und anschließendem Tarzanspiel an Seilen für heute gefunden, das sicher allen viel Spaß gemacht hätte, wenn nicht eins der Kids in den Ferien Geburtstag und nach Uralt-Regel an der Schule demzufolge heute Wunschstunde gehabt hätte...
Aber so hab' ich schon mal was für Montag 1. Stunde - auch gut. (Wieso wärst du auch hilflos an meiner Stelle? Sind im Sportforum etwa nicht nur Sportlehrkräfte?)

@unverzagte: Dein Beitrag ist sicher lieb gemeint, aber für meine Situation leider nicht so sehr brauchbar. Klar habe ich schon generell gefragt, was sich die Kids für ihre Sportstunden so wünschen, aber es nützt mir wenig, wenn die Kids Ideen haben, die ich nicht sachgerecht umsetzen kann. Wenn die z.B. Basketball spielen wollen und ich nicht weiß, wie die Regeln sind oder sie nach "Schlecklein" fragen und ich nicht mal weiß, was das für ein Spiel ist, bis mir die Kollegin in der Pause erzählt, dass eine Slackline so eine Art Balancierdings ist.

Leider gibt es in der Gruppe zwei Meinungsführer und drei "Heddele", die den Mund gar nicht aufmachen, weil sie Sport nicht sonderlich toll finden und dann mit Leidensmine lustlos dabei sind. Da will ich schon lieber die sein, die prinzipiell vorgibt, was gemacht wird, damit ich im Zweifelsfall den Unmut auf mich ziehe und auch mal was machen kann, was den Schwächeren Spaß macht (sobald ich weiß, was...)
Radfahren, Schwimmen, Schnitzeljagd? OK, wenn ich die Halle nicht brauche, kann ich wohl länger machen als 45 Minuten, aber leider haben nicht alle die Fahrradprüfung geschafft und unsere Schule liegt auf einem richtig steilen Berg - das traue ich mich, ehrlich gesagt, nicht alleine mit der Gruppe, obwohl ich leidenschaftliche Radlerin bin.
Schwimmen findet ohnehin einmal monatlich mit anderen Klassen gemeinsam statt (zum nächsten Schwimmbad muss man nämlich 45 min. Bus fahren).
Schnitzeljagd bleibt übrig, das kann ich in den paar Wochen, bis der erste Schnee fällt, mal noch ansetzen - gute Idee!

@oneida: Deine Idee mit niedrigeren Altersstufen und Lehrplänen (die neuen haben ja keine Fachpläne mehr) hab' ich schon mal umgesetzt und nachdem ich gegoogelt habe, was das überhaupt ist, werde ich das "Tigerspiel" auch ausprobieren und wohl auch mal was Tänzerisches, wenn mir was einfällt... Ich probiere halt mal, ob's machbar ist. Mit vielen der Hinweise aus dem Bildungsplan fange ich einfach zu wenig an, weil ich eben das Fachwissen nicht habe

An alle: Danke für eure Hinweise und Ideen, ich hoffe, dass ich die ca. 65 Sportstunden, die ich dieses Jahr geben muss, irgendwie rumbringe und die Kids möglichst zufrieden und mit Spaß dabei sind - das wäre ja die Hauptsache!


Slacklineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2011 19:52:42 geändert: 14.09.2011 20:01:42

Wenn deine Schüler nach SLACKLINE fragen, scheint ihr ja ein solches in der Schule zu besitzen.

Wenn du es mal ausprobieren möchtest, hier ein paar Lernvideos dazu:

http://www.slacklinehowto.de/slackline-videos/slackline-how-to-videos

Und noch ein paar Links:

http://www.die-lehrerseite.de/sport/
http://www.praxis-jugendarbeit.de/spielesammlung/sp-ball-rasen-spiele.html
http://www.sportunterricht.de/akro/uebungen2.html
http://www.sportunterricht.de/


regelnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2011 20:30:42

Wenn die z.B. Basketball spielen wollen und ich nicht weiß, wie die Regeln sind

aber genau das darf doch im sportunterricht stattfinden: die schülerInnen sollen sogar lernen, dass ein spiel immer eine konsequenz aus einer gemeinsamen entwicklung von einem regelwerk ist, die müssen auch nicht statisch sein, sondern können je nach idee der lerngruppe variierbar sein. die stunde beginnt also z.b. damit, dass man sich über sinnvolle regeln austauscht, sie dann ausprobiert und die sich bewährenden behält oder eben unsinnige fallen lässt.

viel spaß dabei!


ich unterrichteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mary02 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2011 18:31:48

auch fachfremd Sport
mir haben die Bücher von Julia Bracke
Lernzirkel Sport sehr geholfen
gibt es zu vielen Themen



...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2011 23:33:00

Wie wärs mit Völkerball?
Wenn ihr es in einem kleinerem Feld spielt, müsste es auch mit so wenig Schülern machbar sein.

Ball über die Schnur
haben auch die größeren noch gerne gespielt.
Das ist die "light-Version" von Völkerball.

So haben wir es gespielt:
Teil der Halle wird mit einer Schnur (oder Netz) abgeteilt. Gleich viele Leute sind in jeder Mannschaft.
Ein Volleyball wird mit der Hand oder dem Arm über die Schnur gespielt. Er darf den Boden nicht berühren. Berührt der Ball den Boden, bekommt die gegnerische Mannschaft einen Punkt.
Damit nicht nur die zwei Besten hin und her spielen, muss in jedem Spielfeld zweimal an andere Spieler abgespielt werden bevor der Ball wieder über die Schnur geht.

Zirkeltraining
geht auch gut.
Mehrere Stationen mit verschiedenen Übungen ausbauen. In einem gewissen Rhythmus wird gewechselt.

Gerätestationen
kannst du aufbauen lassen, wenn du dich sicherer fühlst.
Die Schüler wechseln dann von Station zu Station und entwickeln dort eigene Ideen.
z.B.
- Wackelbank (umgedrehte Langbank mit Stäben drunter-Reutherbrett als Stopp)
- Ringe
- Barren
- Reck
- ausgefahrene Sprossenwand mit eingehängter Langbank


Und zwischendurch auch mal eine "freie Stunde" wo jeder machen darf was er will.


Hast du Jungs und Mädels?


Danke für die vielen Vorschlägeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sigridjvs Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2011 20:43:46

Ich hab' immerhin schon rausgefunden, dass eine Schulstunde in Sport deutlich schneller vorbei geht als in Mathe: Zur Turnhalle gehen, umziehen, einige Runden warmlaufen, 5-8 Minuten Dehn- und Kräftigungsübungen, 20 Minuten Spiel, aufräumen, umziehen - das geht rum wie nix!
Bisher bin ich mit Brennball und Varianten ganz gut rumgekommen, es schienen alle Spaß zu haben, nur eine der "Zicken" hatte mal einen Ausraster, weil sie nicht mit ihrer Freundin im Team gelandet ist...
Ich hab' mir auch Literatur bestellt "Sport fachfremd unterrichten" und werde mich auch mit den Zirkeltrainings noch vertraut machen. Ich kriege das Schuljahr sicher rum, da mach' ich mir derzeit kaum noch Sorgen - dank eurer Tipps und Hilfe! Ob ich mich an die Slackline traue, weiß ich noch nicht, aber mit Ballspielen kommt man ja erstmal ziemlich weit.
Und ja, ich hab' Jungs und Mädels - geht bei kleinen Schulen nicht anders, wenn man nicht Klasse 5-9 kombinieren will...


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs