transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 564 Mitglieder online 07.12.2016 19:45:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "schülerin trägt spange...Hilfe beim "sprechenlernen" gesucht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

schülerin trägt spange...Hilfe beim "sprechenlernen" gesuchtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2011 16:32:15

hallo ihr lieben,

eine meiner schülerinnen (kl.5) trägt seit kurzem eine oberkieferspange - nun meldet sie sich kaum noch, da ihr das sprechen noch sehr schwer fällt. in absehbarer zeit kommt auch noch eine unterkieferspange dazu.

ich habe heute eine förderstunde genutz, mit ihr LAUT zu lesen - besonders sch, ch, z, und kombinationen liest sie kaum verständlich.

hat jemand einen internet~/literatur~ oder sonstigen tipp zum zielgerichteten üben?
hab schon mal ne ortsansässige logopädin um hilfe gebeten - die möchte das kind aber lieber als "kunden".

dankeschön
kerstin

p.s. habe auch hier schon nach entsprechenden leseübungen geguckt- die sind aber extrem "unterstufig" - deshalb immer noch mein bemühen üm altergerechtere übungen.


Zeit?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2011 17:25:29

Du schreibst: seit kurzem. Besteht nicht die Möglichkeit, dass sich das Ganze von selbst legt?
Meine Kinder hatten alle eine Spange (die Jüngste hat sie noch), und es hat stets ca. 1-2 Wochen gedauert, bis man sie beim Sprechen nicht mehr bemerkt hat.
Oder ist es ein so krasser Fall, dass keine Gewöhnung zu erwarten ist?


Das schlimmsteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2011 19:08:50

war bei meinen eigenen Kindern immer, dass der Speichelfluss unverhältnismäßig zugenommen hat. Wie auch das undeutliche Sprechen hat sich das aber wie janne schon sagte relativ schnell wieder gegeben.
Bei deiner Schülerin scheint es mir eher darum zu gehen, dass sie dieses erzwungene Nuscheln als peinlich empfindet. Dabei kann man ihr zum Beispiel helfen, indem man ihr erstmal im Gespräch unter vier Augen sagt, dass es vollkommen in Ordnung ist, wie sie gerade spricht, und im weiteren möglichst wenig nachfragt, wenn sie sich denn traut, was zu sagen.
Die lieben Mitschüler könnten noch zusätzlich entsprechend eingenordet werden, aber die haben zum größten Teil das gleiche Problem noch vor oder gerade hinter sich. Von daher würde ich bei denen auf Solidarität pochen!
angel


Ich schließe...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uthierchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2011 19:39:01

... mich meinen Vorschreibern an: Lass ihr die Zeit, sich daran zu gewöhnen.
Aus eigener Spangenerfahrung kann ich sagen, daß es eine Weile dauert, bis man mit diesem Fremdkörper im Mund klarkommt. Ich erinnere mich sehr gut daran(und es ist immerhin 35 Jahre her), daß wochenlang mein Mund nur noch aus Schmerz bestand. Das ich kaum noch sprach und aß, und ich eine gefühlte Ewigkeit brauchte, um verständlich sprechen zu können. Und Jahre danach noch hielt ich beim Lachen die Hand vor den Mund.


Für ähnliche Fälleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oneida Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.10.2011 20:48:11 geändert: 01.10.2011 20:48:31

Da ich dieses Spiel vor über 15 Jahren auch hatte, habe ich mir damals den kleinen Hey geholt. Das ist eine Sprechschule, die auch Schauspieler nehmen. Danach hat es ein Vierteljahr mit täglich 15 Minuten üben vor dem Spiegel gedauert, bis ich sowohl verständlich sprechen als auch singen konnte.


dankeschönneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.10.2011 12:56:43

für die posts und hinweise.

die mitschüler sind sehr verständnisvoll und solidarisch; mir geht es um die zurückhaltung des mädchens und eine konkrete hilfe ( scheint zu hause auch sehr "lautlos" zu sein).

ohne übung wird sie sich doch noch langsamer gewöhnen, oder?


habe hier eine schöne geschichte vom zebra zacharias gefunden und werde mir die sprachschule mal anschauen.
schönes we!
kerstin


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs