transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 144 Mitglieder online 10.12.2016 19:50:31
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Organisation Deutschunterricht Klasse 2"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Organisation Deutschunterricht Klasse 2neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bbstefff Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.10.2011 11:00:49

Hallo zusammen,
ich habe dieses Jahr das erste Mal eine 2. Klasse. Ich muss dazusagen, dass ich Deutsch fachfremd unterrichte. Ich habe für mich einen Jahresplan erstellt, aber irgendwie schwimme ich dennoch noch ein bisschen, was die Organisation des Deutschunterrichts angeht. Wie geht ihr denn vor? Ich finde es wahnsinnig schwierig, die einzelnen Bereiche Lesen, Rechtschreibung etc. vernünftig unter einen Hut zu bringen. Deckt ihr jede Woche alle Bereiche ab?

Wäre super, wenn mir hier jemand helfen könnte, etwas Struktur in meinen Kopf zu bekommen.


Mehrere Möglichkeitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.10.2011 11:18:03

Hallo,

ich persönlich arbeite gerne in Blöcken, d. h., wenn ich z. Bsp. Wortarten behandle, dann mach ich das mehrere Stunden hintereinander.

Eine Kollegin dagegen macht immer z. Bsp. montags Lesen, dienstags Schreiben usw.

Es hängt auch vom Stundenplan und vom evtl. verwendeten Sprachbuch ab. Wenn du eine Doppelstunde Deutsch hast, ist es wahrscheinlich günstiger, du wechselst zwischendurch mal den Schwerpunkt, also z. Bsp. zuerst Grammatik und dann Lesen. Und in einer 5. Stunde wirst du kein neues Thema einführen.

Vielleicht hilft dir am Anfang eine Mischform in der Art:

2 Stunden festgelegt (z. Bsp. 1 Stunde lesen, 1 Stunde freies Schreiben), 3 Stunden am Thema arbeiten und 1 Stunde "Reste aufarbeiten" (man wird ja öfter nicht ganz fertig) oder Freiarbeit.

Und vor allem: Das Ganze lediglich als Orientierung nehmen.

Gutes Gelingen wünscht dir
tanteerna




.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.10.2011 13:16:09

Die bisherigen Tipps kann ich nur unterstreichen.

Ich arbeite auch mit Schwerpunkten, mal ist es mehr Lesen, mal ein Schreibprojekt,
Lesemütter helfen beim Lesen üben und Vorlesen.

Generell ist es aber so, dass ich mich bemühe, zu einem Hauptthema (häufig auch fächerübergreifend) zu allen Bereichen zu arbeiten.
Zum Thema Herbst kann man verschiedene Gedichte anbieten, Bildergeschichten oder etwas anderes Schreiben etc.
Grammatikthemen kann man dann anpassen oder mit einfließen lassen. Bei mir stehen jetzt Wortarten an, da werden dann Herbstwörter gesammelt und eingetragen.
Anschließend könnte man mit diesen Herbstwörtern etwas schreiben lassen, z.B. Herbst-Sätze, Elfchen oder mit Schrift gestaltete Wörter.

Dabei sollte man immer wieder den Plan ansehen und abhaken, die Zeit im Blick haben und überlegen, ob man einen Bereich vernachlässigt hat.

Palim


Ich kann dich gut verstehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.10.2011 17:56:20

so ging es mir zu Beginn meiner Laufbahn auch: Deutsch empfand ich als ein zerfasertes Fach, in dem es so viele Bereiche zu berücksichtigen gibt. Zudem gibt es leider viele Deutschbücher, die einem da auch keine Hilfe sind, weil sie zu jeder Übungsform ein anderes Thema abhandeln bzw. seltsam sprunghaft konzipiert sind.
Am besten fahre ich mit dem von Palim beschriebenen Vorgehen:

Ein Oberthema hilft, den roten Faden im Laufe der Woche nicht zu verlieren, und man kann sich besser auf die Nebenschauplätze konzentrieren. Viele Themen kann man außerdem mit Sachunterricht und Kunst verknüpfen, somit wird das Ganze wie aus einem Guss.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs