transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 511 Mitglieder online 04.12.2016 15:26:30
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schriftliche Subtraktion"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Schriftliche Subtraktionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: karha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2011 10:23:16

Hallo,
ich unterrichte Mathematik in der 3.Klasse in Baden-Württemberg. In unserem neuen Lehrwerk NussKnacker wird die Einführung der schriftlichen Subtraktion nach der Borge- oder Erweiterungstechnik vorgeschlagen. Die Borgetechnik ist meines Wissens nach fehleranfälliger. Im Lehrplan las ich zu den Techniken keinen Hinweis. Ist diese Borgetechnik vorgeschrieben? Für einen Hinweis bin ich dankbar.


???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2011 10:57:15

Wenn ich mich jetzt nicht ganz irre, sind das doch die beiden gängisten Methoden bei der Subtraktion schlechthin. Wenn in deinem Buch beide stehen, kannst du es dir doch wohl aussuchen. Eine Einschränkung auf eine der beiden Methoden wäre mir neu. Zumindest für NRW, für BaWü kann ich da natürlich nicht reden.

An der weiterführenden Schule wird das alles wiederholt und ich habe da regelmäßig Schüler sitzen, die entweder die eine oder die andere Methode gelernt haben. Bei mir dürfen sie dann das Verfahren beibehalten, das sie besser beherrschen. Und das ist in 95% der Fälle die Erweiterungsmethode.


;)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2011 12:48:19

Die schrifliche Subtraktion spaltet die Nation ;).
Bei uns heißen die Verfahren "Abzugsverfahren" und "Ergänzungsverfahren". Mathematikdidaktiker befürworten meiner Erfahrung nach das Ergänzungsverfahren. Angeblich soll aber das Abzugsverfahren verständlicher sein, da man ja zwei Zahlen von einander abzieht. Wer nicht weiß, was besser ist, kann ja mal eine Rechnung wie 10000-345 mit dem Abzugsverfahren durchführen und dabei überlegen, wie man das den Drittklässlern verständlich macht.

Hier ist übrigens das Abzugsverfahren verpflichtend, es soll aber "Gallier" unter den Lehrern geben, die am Ergänzungsverfahren festhalten.


:-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2011 14:26:02

Ganz Europa rechnet das Abzugsverfahren, in Deutschland war da vor langer langer Zeit auch üblich, bis die Deutschen - wer auch immer es wirklich war - auf neue Ideen kamen.

An unserer Schule gibt es einen Beschluss, wonach wir das Abzugsverfahren unterrichten, dass nachvollziehbarer sein soll. Eltern tun sich damit ein wenig schwer, werden aber generell in der 3. Klasse VOR der Einführung auf einem Elternabend über das Verfahren informiert - einschließlich 10000-345 Beispielen

Palim


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2011 15:14:37

ganz europa rechnet das abzugsverfahren? komisch,dann gehört österreich ab sofort nicht mehr zu europa......
hier wird nach wie vor ergänzt. ich bezweifle, dass mehr als 5% der lehrer das abzugsverfahren überhaupt kennen........................


Es ist schon kompliziertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2011 16:18:27


darum ein kleiner Link zum
http://de.wikipedia.org/wiki/Subtraktion,
damit auch jeder versteht, was mit den einzelnen Verfahren gemeint ist .
Also und
rfalio


Bei uns ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: teacher-redo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2011 16:55:30

... und damit ist Bayern gemeint, ist das Abzugsverfahren verpflichtend einzuführen.
Das Ergänzungsverfahren KANN zusätzlich angeboten werden, was vor allem die Schwächeren derart verwirrt, dass ich es lieber bleiben lasse.
In jeder 3. Klasse gibt es im ersten Elternabend wieder die Diskussion über den Sinn dieser Festlegung, da die meisten Eltern die (veraltete) Ergänzungsmethode gelernt haben und sich schwer tun, ihren Kindern nach der neuen Variante zu helfen. Einige ganz schlaue Elternteile meinen auch, sie müssten ihren Süßen schon vorher zeigen, wie man schriftlich subtrahiert, während wir das Rechnen im Hunderter noch IM KOPF wiederholen.

Ich biete die meisten meiner Materialien so an, dass mit beiden Verfahren gerechnet werden könnte. Letztendlich ist mir nämlich völlig egal WIE die Schüler rechnen, Hauptsache sie kommen auf das korrekte Ergebnis!

Mir fehlen vor allem auf zwei Fragen überzeugende Antworten:
1. Weshalb sollten die Kinder die Abzugsvariante rechnen, wenn an den weiterführenden Schulen im Ergänzungsverfahren (selbst von Referendaren) vorgegangen wird? Dort scheint der GS-Lehrplan nämlich nicht beachtet zu werden.
2. Wie funktioniert die Abzugsvariante beim schriftlichen Dividieren mit zweistelligen Divisoren? Und zwar ohne völliges Durchstreichchaos?

Vielleicht habt ihr ja ne Antwort?


Ein bisschen off-topic...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2011 17:01:02

Wenn ihr Abzugsverfahren in die Mat.-Suche eingebt, findet ihr eine tolle PPT, um die Eltern auf dem Elternabend zu informieren...


@teacher-redoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2011 21:26:20

Aus deine erste Frage kann ich dir eine einfache Antwort geben.
In Klasse 5 wird zwar die schriftliche Subtraktion wiederholt, ohne dabei aber die Verfahren im Einzelnen nochmal haarklein zu besprechen. Da wird erwartet, dass die Grundlagen aus der GS noch bekannt sind und durch etwas Übung wieder an die Oberfläche geholt werden.
Und da die meisten von uns selber in einer Zeit in der Schule waren, in der die Erweiterungsmethode unterrichtet wurde, fällt die nun einmal "leichter".
Aber wie ich schon in meinem anderen Beitrag geschrieben habe: Bei mir dürfen sie das Verfahren nehmen, das sie selbst bevorzugen.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs