transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 330 Mitglieder online 07.12.2016 11:50:58
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Berufe Anfang des 20. Jahrhunderts"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Berufe Anfang des 20. Jahrhundertsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schaefchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2011 07:32:07

Hallo zusammen!

Unsere Schule feiert im kommenden Jahr den 100. "Geburtstag".
Dafür möchten wir mit unseren Grundschülern (aus BA-Wü) eine Projektwoche durchführen.
Hat jemand von euch schon einmal etwas zum Thema Berufe zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit seiner Klasse/für seine Klasse erarbeitet?

Über jeden Hinweis wäre ich sehr dankbar.


schaefchen


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: regiolacanus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2011 21:37:32

Habe ich noch nicht.
Aber es könnte interessant sein, städtische Archive zu durchforsten. Wer von den Kindern weiß heutzutage noch, was ein Stellmacher/Wagner war? Oder ein Böttger/Küfer? Selbst einen Kürschner kennen sie nicht mehr. Weiß nicht, ob es um diese Zeit noch Seifensieder gab. Erst vor einigen Jahren wurde der Beruf des Hornbrillenmachers aus der Ausbildungsliste gestrichen.
Also Verbindung mit dem städtischen Archiv oder mit Heimatverein aufnehmen.
Viel Erfolg.


Ähnliche Gedankenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2011 21:59:09 geändert: 23.11.2011 22:10:15

wie regio hatte ich auch.

Mir fiel dabei der Gegensatz: Tante Emma-Laden vs. Supermarkt ein.
Allein die Tatsache, dass es bis Ende der 1950er Jahre nur Tante Emma-Läden gab und Supermärkte noch unbekannt waren, ist für Schüler sehr schwer vorstellbar.

Ich kannte in den 50ern auch noch Lumpensammler, die mit ihren Karren durch die Straßen zogen, Sattler, und Tankwarte natürlich, die einen bedienten, auch viele Schornsteinfeger waren noch unterwegs, und ab und zu kam ein Scherenschleifer vorbei, der in seinem großen Kasten auf dem Rücken seine Schleifmaschine trug.
Zu Beginn der 20. Jahrh. gab es auch noch kaum Kleider von der Stange. Eigentlich ging man da immer zur Schneiderin, die einem Kleider anfertigte.

Dann fallen mir noch ein: Schmied, Steinmetz, Buchbinder, Forstwirt oder Maßschuhmacher, und auch die Arbeit auf einem Bauernhof sieht ja heutzutage total ander aus als damals, als es wirklich harte Handarbeit war und es noch keine eletronisch gesteuerten Maschinen gab.

Bei längerem Nachdenken würde mir noch mehr einfallen, wie man das aber in eine Projektwoche packt, weiß ich auch nicht so genau.

Vielleicht mit einer Art Beruferaten?? Ein BErufe-Memory mit Bildern von alten Berufen , einen alten Kinderkaufmannsladen aufbauen und mal richtig einkaufen nach alter Manier?? Aber für eine ganze Klasse ist das auch nix. Sorry


kaum mehr bekanntneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2011 00:36:37 geändert: 24.11.2011 00:38:23

Laufmaschen wurden repassiert (in der Strickerei oder Wirkerei) und dazu vorher im Zubehörgeschäft abgegeben.

Zuordnungsspiele sind sicher eine Möglichkeit, auch ein Wortsuchspiel oder ein verdrehtes Wort (ev. mit einem Bild, so man so etwas dazu noch findet)



Danke!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schaefchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2011 07:21:06

Vielen Dank für die vielen Hinweise.

Mit dem Stadtarchiv habe ich schon Kontakt, da werde ich nochmals genauer nachfragen.

Vergleiche zwischen heutigen und früheren Berufen und Herstellungsarten sind sicher auch für Grundschüler verständlich und nachvollziehbar umzusetzen.

Von einem Elternteil haben wir noch einen weiteren Hinweis bekommen. In unserer Gegend (nördliches BaWü) gibt es in Wackershofen ein Freilichtmuseum, das Mitmachaktionen für Kinder anbietet. Da können sie zum beispiel ein Hausdach decken und drechseln, Falchs schlagen und Spinnen und außerdem kochen, backen, waschen wie damals.

Falls es jemanden interessiert, hier der Link dazu:

http://www.wackershofen.de/freilandmuseum/cms/front_content.php?idcat=38〈=1


ImAudimuseumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2011 17:45:14

in Zwickau sind szenen aus vergangenen jahrzehnten nachgestellt.
Wenn man auf Rundgang geht, kann man verschiedene Szenen vergrößern.
http://www.horch-museum.de/index_inhalt.asp?GoTo=ausstellungsrundgang
rfalio


Auch eine alte Schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sahara14 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2011 18:05:35 geändert: 24.11.2011 18:07:16

mit Schulmuseum und Krämerladen könntet ihr ansehen und zwar in Obersulm-Weiler.
Da sehen die Schüler auch, wie damals der Unterricht war. Das ist wirklich beeindruckend!


http://www.obersulm.de/md/1200932435_file.pdf


Hatte einen ähnlichen Gedanken wie Sahara14...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandy03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2011 20:24:37 geändert: 24.11.2011 20:46:26

Ein Vergleich "Schule heute u. vor 100 Jahren" war mir auch durch den Kopf gegangen. Da ich aber heute Nachmittag eine Info-Veranstaltung zu den neuen HS-Kernlehrplänen hatte, komme ich erst jetzt dazu, das zu posten.
Möglich wäre dabei die Beschäftigung mit dem "Beruf" des Lehrers, dem Schulleben u.Ä. Sicher ist es auch für deine GS-Schüler sehr spannend, dass die Schüler früher "nur" eine Schiefer- oder andere Schreibtafel zum Schreiben hatten u. keine Kopien kannten u. oft mit über 60 Kindern verschiedenen Alters in einem Klassenraum lernten.

Hier finden sich bei 4t Materialien zu diesem Thema:
Unterricht - Arbeitsmaterialien - Sachunterricht, HuS - Früher, Heute, Zukunft
http://www.4teachers.de/?action=show&id=5103&page=1

Wenn du "Schule früher" eingibst, finden sich aber z.B. auch im Fach D Materialien.

Links findest du z.B. in dieser kleinen Liste: http://www.autenrieths.de/links/linkges2.htm#schule

Ansonsten gibt das Netz noch viel her... (Projekte u. Co):
http://www.eichstetten.de/schule/2005/schule_frueher3a05_1.htm
http://www.youtube.com/watch?v=SNv-4pIQiv0&feature=related

Eine andere Idee ist die Beschäftigung mit alten Berufen/ Tätigkeiten, da wurde oben ja schon einiges genannt. In jedem Fall wünsche ich dir/euch viele gute Ideen.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs