transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 5 Mitglieder online 11.12.2016 03:34:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Gerade standen die "Zeugen Jehovas" vor der Tür ..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Gerade standen die "Zeugen Jehovas" vor der Tür ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 14:21:24

Vor wenigen Minuten klingelte es bei uns an der Wohnungstür (wie er bis dahin gekommen ist, weiß ich nicht). Davor stand ein Mann, der sich uns (meinem Mann und mir)nicht vorstellte. Da er bekannte Expemplare einer zetschrift in der Hand hielt, erkannte ich ihn als einen Zeugen Johova (was er uns selbst nicht gesagt hat.
Er versuchte uns in ein Gespräch über die Zukunft zu verwickeln. Mein Mann ging erst mal darauf ein und fing an mit ihm zu diskutieren. Als ich den Mann fragte, ob er von den Zeugen Jehovas sei, ging er nicht darauf ein und redete weiter (noch wie vor höflich udn freundlich). Ich habe das Gespräch dann sehr schnell, da er nicht bereit war zu sagen, wer er ist und was er genau will.

Meine Frage nun: Dürfen die Zeugen Jehovas eigentlich einfach so an der Tür klingeln udn Leute bequatschen? Ich meine mal gehört ziu haben, dass diese keine Missionsversuche machen dürfen (so einfach klingeln, etc.). Stimmt das?
Eigenartig ist auch, dass er nicht sagte, das von den Zeugen Jehovas ist und dies auch bei Nachfrage nicht bekanntgab.


Alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 14:31:46 geändert: 07.01.2012 14:35:40

generell darf erstmal jeder bei dir klingeln, der mag.

Und du darfst jedem aufmachen, wenn du magst - oder auch nicht.

Du kannst aber doch in solchen Fällen eins-fix-drei freundlich erklären, dass du kein Gespräch wünscht. Dann hast du Ruhe - Gegen deren Kunst der Gesprächsführung hast du eh keine Chance - sie wollen ja auch nicht argumentieren - sondern belehren.

Verabschiede sie - und gut ist.

Warum der sich nicht vorgestellt hat, weiß ich nicht - vor allem wundert es mich, dass es nur 1 war - denn normalerweise kommen die doch immer zu zweit.

Vielleicht doch ein böser Bube???

http://www.religio.de/dialog/396/396s17.html


VIelen Dankneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 14:34:36 geändert: 07.01.2012 14:38:28

Vielen Dank für deine Info klexel. Das hilft mir weiter.
Warum der allein war, weiß ich nicht. Warum der nicht Zugab von den Zeugen Jehovas zu sein auch nicht.



Immer zu zweitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 16:32:05 geändert: 07.01.2012 16:38:52

Ich habe auch schon öfters Besuch von denen gehabt und die waren immer zu zweit. Anders habe ich das nie erlebt.

Als Zeugen Jehovas geben sie sich allerdings in der Regel wirklich nicht zu erkennen, weil sie ganz genau wissen, dass ihnen dann sofort die Tür vor der Nase zugemacht wird. Also halten sie sich diesbezüglich immer bedeckt.
Da man aber in der Regel die Zeitschriften erkennt, ist das auch kein Thema. Ich sage dann immer, dass ich an der Türe bestimmt nicht diskutiere und das war´s dann.


Ich habe übrigens seit etwa zwei Jahren Ruhe...


Eigentlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 16:33:31

kommen die Zeugen immer zu zweit (Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser ).

Möglichkeiten im Umgang:
1) siehe klexels Link
2) falls man diskussionsfreudig ist=> Jesus lebte vor 2000 Jahren, die "Gesellschaft der ernsten Bibelforscher" ... Zeugen Jehovas gibt es seit dem 19. Jahrhundert; da fehlen mir 1800 Jahre; was war denn da?
Wenn Sie mit Propheten kommen aus Bibelstellen; nachschauen in der Einheitsübersetzung bzw. Lutherbibel, oft entpuppen sich diese Belegstellen der Zeugen als Gleichnis o.ä., also nicht als Vorhersage.
Hat man sie einmal verunsichert, kommen sie nicht so schnell wieder.
Dazu gehört aber eine gewisse Bibelkenntnis.
In so fern ist die Gegenoffensive 1) der bessere Vorschlag.
rfalio


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 16:38:16

Einer ihrer übelsten Tricks ist, das AT gegen das NT auszuspielen und umgekehrt - das lohnt der Mühe nicht.

Ich hatte diesbezüglich auch schon mit Mormonen zu tun, die machen dieselbe Schau.

Also: wie klexel.


klexels Link ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 16:45:25

... ist KLasse. So werde ich es bei einem nächsten Besuch auch machen.
Ich habe meinen Mann noch mal gefragt. er sagt, da wäre noch eine Frau im Treppenhaus hinter der nächsten Biegung gewesen. Kann sein, dass diese seine "Partnerin" war. Ich habe sie aber von meiner Position an der Tür nicht gesehen.

Ansonsten habe ich mit den Zeugen Jehovas nur schlechte Erfahrungen. Ich hatte mal eine Schüler, der bei den Zeugen Jehovas war. Die Eltern waren nicht ohne. Eine Freundin von mir hat eine Mutter, die sich den Zeugen Jehovas angeschlossen hatte, so dass die Freundin in einer Pflegefamilie aufwachsen musste, da sie nicht mit zu den Zeugen Jehovas wollte. Sie hat nach 20 Jahren immer noch Probleme damit.
Daher kriege ich immer einen "dicken Hals", wenn die kommen.


Man kannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 16:54:54 geändert: 07.01.2012 17:00:23

aber auch nicht alle Zeugen Jehovas "verteufeln", es gibt auch die gemäßigte Variante, der man es erst einmal gar nicht anmerkt.

Da gehört zum einen die Familie eines Schülers dazu. Nach etwas Überredungskunst fährt er auch mit auf Wandertage und Klassenfahrten und benimmt sich auch sonst sehr unauffällig.


Und dann habe ich da in der Rückbildungsgymnastik jemanden kennen gelernt, da habe ich erst nach zweieinhalb Jahren gemerkt, dass sie zu den Zeugen gehört, unsere Jungs waren zu dem Zeitpunkt die besten Freunde.
Dass sie es jetzt nicht mehr sind, liegt nur daran, dass sie in unterschiedlichen KiGas sind und sich einen anderen Freundeskreis aufgebaut haben. Also selbst bei den Zeugen Jehovas gibt es sonne und sonne ...


Genau..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 16:59:00 geändert: 07.01.2012 17:05:39

vielleicht sollte man sich erstmal ein bisschen mehr informieren, bevor man einen solchen Rundumschlag macht.
Etwas total verteufeln, ohne dass man den geringsten Schimmer über die Hintergründe hat, finde ich ein bisschen sehr einfach gedacht.

Man muss ihre Überzeugung ja nicht teilen - ändern kann man die Anhänger eh nicht. Da hat es auch wenig Sinn, sie unhöflich rauszuschmeißen. Ein freundliches "Vielen Dank - kein Interesse" reicht völlig - ohne dicken Hals.

Zum schlau machen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeugen_Jehovas

http://www.watchtower.org/x/
Hier interessant die vielen Fragen, die sich rechts oben hinter INDEX verbergen...

Und noch was:
http://www.stupidedia.org/stupi/Zeugen_Jehovas


kann es verstehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2012 17:34:36

Den dicken Hals bekommt man dann, wenn man sich mit diesem Thema bzw. dieser Sekte und ihren Vorgehensweisen eingehend beschäftigt.

Aussteigen ist nämlich gar nicht so einfach!

Palim


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs