transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 717 Mitglieder online 06.12.2016 17:23:53
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfe! Was tun bei falschen Aufgabenstellungen in der Ma-Arbeit?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Nix sorry!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.01.2012 17:59:54

Wie du an den anderen Beiträgen siehst, gibt es an deiner
Verhaltensweise nichts zu bemängeln und du hast ganz Recht,
dich über das Verhalten der Mutter hier auszulassen!
Irgendwo muss man doch seinen Frust ablassen, und hier ist
genau der richtige Ort dafür! Lass dir von einer
gestandenen, älteren Kollegin sagen:
1. Errare humanum est - auch Lehrer machen Fehler! Gerade
älteren Kollegen (und nicht nur in Mathe) passiert es
mitunter, dass sie eine alte, passende Arbeit im PC finden
und nicht merken, dass sich darin eine zu schwierige Aufgabe
befindet.
2. Es gibt immer wieder Eltern, die eine ungeheure Welle
wegen Nichtigkeiten machen. Meist tatsächlich Leute, die
sich sonst gar nicht wirklich um ihr Kind kümmern - die
müssen wohl etwas kompensieren. Jetzt erzählt sie überall,
du seiest unfähig, nächstes Jahr erzählt sie vll. der neuen
Lehrerin, die alte (also du) sei viel besser gewesen...



Genauneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.01.2012 18:02:56

so ist es.
Diese Fälle von uneinsichtigen Eltern hatten wir alle schon. Du glaubst gar nicht, wie viele "unfähige" Lehrer sich hier tummeln.


Immer dran denken:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.01.2012 18:17:51

DU bist die Lehrerin, nicht die Mami, von der du sprachst!"
Und: Wenn sie es scheinbar besser drauf hat, kann sie ja auf Lehramt studieren, ihre Prüfungen machen und dann, aber erst dann, dich "Unfähige" ersetzen - wenn sie dann jemand haben will..

Lass dich bloß nicht verunsichern.
Wer weiß, ob nicht Mami mit ihrer Art mit dafür verantwortlich ist, dass ihr Kind seine Mäglichkeiten nicht ausschöpfen kann


Dem Argumentneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.01.2012 19:05:32

an anderen Schulen sei alles immer viel toller und besser begegne ich mit der Antwort: Es steht Ihnen frei, Ihr Kind an einer anderen Schule anzumelden


Woanders ist alles besser...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kathi_25 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.01.2012 19:23:49

@Janne60: Das hat sie ja versucht - der Antrag wurde abgelehnt. In diesem Einzugsbereich gibt es nur unsere eine, winzige Dorfschule, da hat sie also keine Wahl. Den Wechsel in die Stadtschule muss das Schulamt genehmigen, und das hat abgelehnt, wegen "nichtiger Gründe". Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sie bei jeder Kleinigkeit solchen Stress macht.


andere Schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vg82 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.01.2012 20:42:50

Die würde sich auch bei einem Schulwechsel bei der anderen Schule wieder über irgendwelche Dinge aufregen.
Ich kenne das, habe eine zeitlang an einer Privatschule unterrichtet. Dort waren also auch welche, die mit der örtlichen staatlichen Schule nicht einverstanden waren und die - stell es dir vor - natürlich auch an einigen Lehrern bei uns etwas auszusetzen hatten.
Das ging so weit, dass sich z. B. eine Mutter ständig bei der Schulleitung über eine Kollegin beschwerte, ohne vorher überhaupt mit dieser Kollegin zu reden.
Ich habe es dort auch erlebt: Es gibt einfach Mütter, denen kann man es nicht recht machen und die verzeihen nicht den kleinsten Fehler. Da hilft glaube ich nur: freundlich und bestimmt sein und aussitzen. Irgendwann hat die Mutter dann hoffentlich kein Kind mehr an der Schule.
Übrigens: Private Infos über soche Mütter sind manchmal unheimlich interessant... betreffende Mutter, die bei uns am meisten Stunk machte, war im ganzen Dorf dafür bekannt, dass man mit ihr nicht gut auskommt...
Halt durch und zweifle nicht an dir selbst!


@kathineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2012 13:27:33

Dieser Vorschlag mit dem Schulwechsel ist auch nicht wirklich ernst gemeint. Ich weiß wohl, dass das nicht einfach so geht (aber das lenkt erstmal ab), und wenn jemand abgeschmettert wird wegen "Nichtigkeit", dann hat das ja dann die Schulbehörde gesagt, nicht ich.
Dann kann man nur weiter scheinheilig bleiben: "Wie schade, dass ein Schulwechsel nicht geht, aber hier an unserer Schule halten sich alle an die hier geltenden Regeln."
Ansonsten: Zähne zusammenbeißen und durch!


Genau soneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pausenaufsicht Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2012 18:40:41

hätte ich auch gehandelt - schwierige Aufgabe entfernt und die KA gewertet. Immer wenn ich mich über ach so eifrige Mütter aufrege (dabei gibt es wirklich und zum Glück viele ganz nette)erfreut mich folgender Gedanke von Adolph Diesterweg:
"Ich bin Pädagoge und verlange von daher... nachzulesen unter www.zaubereinmaleins.de. Ich stelle mir dann vor, wie ich diesen Spruch außen an meine Klassezimmertür hänge, tue es dann doch nicht, und habe mich doch abreagiert, denn Deeskalation ist ja wichtig!!


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs