transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 3 Mitglieder online 09.12.2016 03:35:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Spät beginnende Fremdsprache: Chinesisch"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Spät beginnende Fremdsprache: Chinesischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2012 14:53:25

An der Schule meines Sohnes wird Chinesisch als spät beginnende Fremdsprache angeboten (Bayern).

D.h. man kann in der 10. Klasse Latein ablegen und stattdessen eine neue FS beginnen. Diese muss man allerdings bis zum Abitur belegen (4-stündig) und 3 Kurse gehen in die Abiwertung ein.

Irgendwie habe ich Zweifel, dass man in dieser Zeit über die einfachsten Grundlagen hinauskommt.
Außerdem würde mich interessieren, wie zeitaufwändig eine neue FS ist, die neben den ganzen Abiturfächern auch noch gelernt werden muss.
Andererseits "chinesisch" - hat nicht jeder, Schüleraustausch inbegriffen, für Bewerbungen auch nicht schlecht ..
Kann mir jemand einen Rat geben?



..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2012 20:20:57

Schieb..


ich weiß,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2012 20:35:20

dass die tochter einer freundin chinesisch an der vhs macht... 9 klasse ist sie... zusätzlich hat sie noch 2 fremdsprachen in der schule.
sie macht das seit einem jahr, hat jetzt ihre erste prüfung vor irgendsoeinem offizielen institut abgelegt und ist total glücklich damit.
ich glaube, es kommt darauf an, wie motiviert man ist....

skole


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2012 21:13:22

Danke, mit der Motivation hast du sicher recht. Bewundernswert, wenn Jugendliche in dem Alter freiwillig noch etwas zusätzlich lernen! Vielleicht liegt es aber auch daran, dass es keine Pflicht ist?




wowneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: t0ni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2012 23:17:32

Ich kann dir nur sagen, dass mein Cousin 2 oder 3 Jahre in
China war und dort erst sprechen gelernt hat. Zuvor hat er 2
Jahre lang AUSSCHLIEßLICH an einer Uni Schriftzeichen gelernt!
Also mal so nebenbei (und die paar Stündchen sind bei einer
derart andersartigen Sprache eben wirklich nur Stündchen)
Chinesisch zu lernen... ich weiß ja nicht...
Da muss der Wunsch schon sehr groß sein und die Motivation
durchweg seeehr hoch bleiben, dass das was vernünftiges wird.
Denn Chinesisch is ne Sprache, da betonst ein Wort nur anders
und hast eine andre von 5 möglichen Bedeutungen getroffen.
schon übel...
Viel Glück bei der richtigen Entscheidung!


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2012 22:00:47

Vielen Dank für die Info. Das bestätigt mein Gefühl, dass in den drei Jahren den SchülerInnen eine ziemliche Fleißarbeit abgefordert wird. Andererseits: Ist das nicht bei jeder spät beginnenden FS ähnlich?
Bis Mittwoch muss die Entscheidung fallen, der Herr ist noch immer unentschlossen ..


Wennneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2012 22:04:34

dein Sohn Interesse an Sprachen hat und bereit ist, sich auf diese Herausforderung einzulassen, würde ich ihm dazu raten. Das ist doch eine Supergelegenheit, mal über den Tellerrand hinauszugucken, inkl. Austausch. Super.
Vielleicht wird er eine solche Möglichkeit nie wieder bekommen.
Aber ein bisschen Schweiß muss dabei schon fließen...


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2012 01:01:29

Das System, dass man in der 11. Klasse (bei 13 Schuljahren) eine neue Fremdsprache wählen kann, gab es schon zu meiner Schulzeit - also vor 20 Jahren.
Bei uns war es allerdings Französisch, da hat man vermutlich schnellere Erfolge.

Dennoch ist das doch eine Möglichkeit, eine weitere Fremdsprache zu beginnen.
Das Beherrschen einer Fremdsprache ist in der Schule vermutlich ohnehin nicht zu vermitteln, oder? Da ist der Austausch, der Besuch des Landes etc. schon hilfreich.
Allerdings hat sich in der Hinsicht die Didaktik ja zum Glück weiter entwickelt!

Zudem glaube ich, dass es an Fachgymnasien häufig auch Spanisch oder Niederländisch als spät beginnende Fremdsprache gibt.

Wenn sich dein Sohn dafür interessiert, kann es doch gut werden.
Wenn er kein Interesse an Sprachen hat, wäre es vielleicht sinnvoller, die bisherigen Fremdsprachen noch 1 Jahr zu belegen - soweit das zur Zeit in eurem System möglich ist.

Palim


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs