transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 176 Mitglieder online 10.12.2016 10:06:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrer/in Partnerschaft "

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 11 von 44 >    >>
Gehe zu Seite:
woneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2012 10:09:21

sind in der beruflichen wertehierarchie eigentlich die selbstständigen anzusiedeln?
meine frage zielt auf die daraus resultierenden verhaltensmaßnahmen.

soll ich mich da nun über-,zwischen-,unter- oder gar ganz abordnen?


oh wei, unverzagteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2012 10:19:52 geändert: 20.02.2012 10:20:13

da wird das Eis aber dünn
Und überhaupt, was soll denn "Selbständig" aussagen? Ein Maler mit eigenem Betrieb ist selbständig, aber soll er denn auf gleicher Stufe stehen wie ein Lehrer? Akademisch war das Zauberwort des Eingangsbeitrags, und hierzu habe ich bei wiki einen interessanten Katalog der Begrifflichkeiten gefunden:
http://de.wikipedia.org/wiki/Berufsbezeichnung
Übrigens ist laut dieses Berichts der Begriff "Lehrer" eine geschützte Berufsbezeichnung, "Pilot" aber nicht


@janneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2012 12:34:05 geändert: 20.02.2012 13:20:45

Ein Maler mit eigenem Betrieb ist selbständig, aber soll er denn auf gleicher Stufe stehen wie ein Lehrer?

genau, wo soll das bitte enden, wenn ein gemeiner picasso sich mit einem *kunstpause* akadämlichen lehrer auf eine stufe stellen darf?!?

apropos geschütze berufsbezeichnung: wer soll hier vor wem geschützt werden? wenn ich , allein schon hier lesen muss, wer alles unterrichten darf, dann ist es mit dem schutz nicht so weit her...hüstelchen.



Herrlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2012 15:02:04

@unverzagte:
genau, wo soll das bitte enden, wenn ein gemeiner picasso sich mit einem *kunstpause* akadämlichen lehrer auf eine stufe stellen darf?!?


In einem Forum bei 4t. Die letzten Beiträge hier sind mal wieder vom Feinsten. Danke an euch für die zahlreichen Lacher.


Schutz vor wemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2012 15:06:41

Nun, betrachten wir dazu den Eingangsbeitrag noch etwas genauer:
1. Satz jetzt mal eine etwas private Frage wie sieht ihr das bei Lehrer/in mit der Partnerschaft
virtueller Rotstift bei jetzt (klein), sieht (falsche Verbform), Lehrer (fehlender Dativ)
letzter Satz bin seit 2 Jahren glücklich mit einen Piloten verheiratet
Rotstift bei einen (fehlender Dativ)
Die kleinen Nickligkeiten dazwischen lassen wir jetzt mal weg. Zum Thema Schutz sag ich da nur: Schützt die SuS vor solchen Lehrern

oh, nun bin ich wohl etwas off topic geraten, aber was soll's, alle "unter mir" merken das sowieso nicht


neben dir...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2012 16:39:46 geändert: 20.02.2012 16:41:22

rollen sie mit den augen und denken:

klarer fall von korrigierzwängen bzw wenn einer inhaltlich nix mehr einfällt, dann wird die grammatik beansprucht.
kenn ich, mach ich auch so.
aber achtung: auch hier gibt es klare rangfolgen, die beginnen mit der groß-und kleinschreibung und enden bei solchen standesdünkeln wie "satzkern"- eine klare diskriminierung bezgl. der übrigen satzglieder.
ganz zu schweigen darüber, wer eigentlich von größerer bedeutung ist:
verb oder nomen und was ist dann mit substantivierten verben ? sind das solche wie lupenrein, die noch ne zweite ausbildung gemacht haben und glauben, dass einem meisterabschluss etwas akademisches anhaftet?

bitte um denkermöglichung!




Nachtrag für janne60: Du irrtest!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2012 17:13:30

Lehrer haben nur vormittags recht.
Nachmittags haben sie F R E I ! ! !


@unverzagteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2012 17:31:36 geändert: 20.02.2012 17:32:52

Recht diskriminierend. Du scheinst bewusst die Adjektive, Pronomen und Adverbien, ebenso Partikel und andere Wortarten auszublenden. Wo stehen die denn bitte in der Hierarchie? Alle Macht den Kleinen!

@ janne: Unter dir haben es doch welche bemerkt. Und ich zücke auch gern den Rotstift. Musste mich mal bei einem Liebesbrief gewaltig zurückhalten...


@lupenreinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2012 17:41:42

Ja, ich weiß schon, aber ich hab diese Woche Ferien, und dann greift bei mir das 24-Stunden-Modell: Ich habe den GANZEN Tag Recht (weil, wo kommen wir denn sonst hin)


@beccikmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.02.2012 17:42:26

Alle Macht den Kleinen

soso, und wie harmoniert das mit deinem offenbarten korrekturzwang oder sitzt der rotstift nur bei dem kleingeschriebenen so locker?

ich persönlich finde es ja schlimmer schreiberlinge egal welchen alters mit rotstiften zu diskriminieren.
hossa!
nein, wir gleiten nicht vom thema ab, wenn es denn noch um ordnung im übergeordneten sinne geht.


<<    < Seite: 11 von 44 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs