transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 398 Mitglieder online 11.12.2016 11:00:56
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Tourette-Syndrom"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Tourette-Syndromneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: goentje Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2004 14:30:20

Hallo!
Wie sich nun herausstellte, hat ein Kind meiner Klasse das Tourette-Syndrom.
Es hat wechselnde "Ticks", wie schnaufen, rufen, aufspringen, teilweise sehr impulsiv in seinen Reaktionen etc.
Ob eine Kopplung mit ADS/ ADHS, wie auch immerda ist konnte noch nicht diagnostiziert werden.

Manchmal steht es sich beim Arbeiten selbst im Weg.
Ist aber durchaus auch leistungsstark.
Wie kann ich es angemessen unterstützen/ Hilfestellungen für den schulischen Alltag geben???

Hat jemand Erfahrungen?
Wie geht ihr damit um?
Besprecht ihr in der Klasse diese Ticks, damit sich keiner mehr "wundert" (so kenne ich es aus einem 5. Schuljahr).
Dies hier ist nun eine dritte.
Ausserdem sind die Ticks dieses Kindes (noch) nicht so gravierend, wie bei dem anderen Fall...

Ich waere für jeden Rat dankbar.

eure goentje


Noch einmal aktualisierenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: goentje Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2004 03:29:59

aus Angst, ihr habt meinen Beitrag übersehen.
Gruß von goentje


nein,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2004 10:18:27

übersehen nicht, goentje, aber ich hab keine erfahrung damit und so glaub ich gehts vielen usern hier.
aber ich würd das problem mit den kindern dann ansprechen, wenn die aktionen des tourette-kindes dazu führen, dass dies nicht verstanden wird und "aneckt".
ich hoffe, du findest noch irgendwo unterstützung für dich, wie du deinen schüler fördern kannst, da kann ich dir nämlich nicht helfen.
alles gute,
feul


"aneckt"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2004 13:21:29

Es ist nur eine Idee, aber vielleicht liegt hinter dem "Anecken" auch eine Form von
"Asperger Syndrom", eine Form von sozialer Behinderung. Vielleicht kannst Du Dich ja mal in dieser Richtung kundig machen, dazu gibt es hier auch ein Forum.
Mein Patenkind hat "Asperger", und es ist durchaus nicht einfach, damit umzugehen. Was ich aber glaube, ist, dass Du dem Kind einfach locker gegenübertreten solltest. Oft helfen Gesten (Lächeln, Kopfnicken) bei meinem Patenkind mehr als Worte. Und in Bezug auf die anderen Kinder - meistens läßt das Interesse am Anderssein einzelner Kinder in der Klasse schnell nach, und sie akzeptieren die anderen so, wie sie sind. Meiner Erfahrung nach geht es im großen und ganzen recht friedlich zu. Ich wünsch Dir Lockerheit und Ruhe im Umgang mit diesem Kind!

m. gottheit


Linksneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2004 14:44:03

Vielleicht hilft dir das weiter:

Einen Leitfaden für Lehrer
http://www.tourette.de/download/leitfaden_lehrer.pdf

Infomaterialien
http://www.tourette-gesellschaft.de/Links/veroeffeneuneu.htm




Umgang mit Touretteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pedagogic_nine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.10.2012 20:26:32

Hallo,
dieses Thema wurde schon vor vielen Jahren bearbeitet, aus aktuellem Anlass würde ich jedoch gern noch einmal neu dazu anregen.
Ich habe am Wochenende einen Teil der großen Samstags-Dokumentation auf Vox gesehen, welche den Titel: "Ich kann nicht anders! - Wenn Zänge das Leben bestimmen" hatte. In der Dokumentation ging es unter anderem um das Tourette-Syndrom und die Betroffenen. Es waren auch Jugendliche dabei, die noch zur Schule gingen. Aus diesem Grund wollte ich fragen, ob es hier vielleicht Lehrer gibt, die mit an Tourette- erkrankten Menschen Erfahrungen haben und ob diese Lehrer über ihre Erfahrungen berichten wollen? Waren Schüler erkrankt oder eventuell Eltern?
Ich bin sehr gespannt auf eure Erfahrungen.

Liebe Grüße
pedagogic_nine


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs