transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 539 Mitglieder online 04.12.2016 13:37:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Rechenausdrücke in Klasse 5"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Rechenausdrücke in Klasse 5neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: burzline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2012 19:56:59 geändert: 24.02.2012 19:57:26

Hallo!

Folgende (und ähnliche) Aufgaben habe ich in Klasse 5 (Gymnasium Thüringen) gestellt:

a) Multipliziere die Summe der Zahlen 11 und 64 mit 8.
b) Subtrahiere vom Produkt der Zahlen 25 und 5 die Differenz der Zahlen 35 und 6.
c) Addiere zum Quotienten der Zahlen 16 und 4 deren doppeltes Produkt .

etc. etc.
Aufgabe: Schreibe den Rechenausdruck auf (nicht ausrechnen!)

Also
a) (11 + 64 ) * 8
b) 25*5 - (35 - 6)
c) 16:4 + 2* 16*4

Sind diese Aufgaben zu schwer für Klasse 5?
Beim Üben sind wir Schritt für Schritt durchgegangen aus welchen Teiloperationen der Term besteht, Wiederholung der Begriffe und so weiter.

Im Test zum Thema waren kaum richtige Lösungen dabei.
Jetzt frage ich mich natürlich, wie man das Bearbeiten solcher Aufgaben didaktisch aufbereitet sollte / könnte bzw. ob die Satzkonstruktionen für 5. Klässler zu schwer sind?

Oder was muss man noch beachten bzw. wie geht ihr vor bei der Behandlung solcher Textaufgaben?

Danke für eure Antworten!
burzline



hmmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2012 20:03:39

Ich würde mich zunächst darüber informieren, ob in den Kerncurricula Mathematik für Thüringen die genannten Begriffe als Voraussetzung für die Grundschulzeit gesetzt sind

... und ob du sie im Unterricht eingehend wiederholt hast.

Viele Begriffe sind in den neueren Kerncurricula für die Grundschulen eingegrenzt oder gestrichen worden.
... in den Bildungsstandards, die ja in ganz Deutschland gelten, konnte ich sie auf die Schnelle nicht finden ... für das Fach Deutsch gibt es da eine genaue Übersicht, welche Fachtermini bekannt sein sollen.

Palim


Vielleicht neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2012 20:04:01 geändert: 24.02.2012 20:08:54

du die Aufgaben mit verschiedenen Farben, damit die SuS ein Gefühl dafür bekommen. Am Gymnasium sollten sie a schon können. b und c halte ich für relativ schwer und würde davon 10-20% in einer Arbeit haben, sprich für eine 1 muss man das bringen.

z.B.

Multiplziere die Summe aus 3 und 8 mit 11


Ansichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: burzline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2012 20:06:12

sind die Begriffe im LP Mathe in der Grundschule enthalten. Davon abgesehen habe ich alles auch noch einmal behandelt.
Wenn ich nach dem zugelassenen Lehrbuch gehe, dann finde ich die Aufgaben auch genau so.

Ich habe eher bedenken, dass es an den Satzstrukturen hängt - also eher ein Deutschproblem...


Deutsch ist in allen Fächern wichtigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2012 20:17:40 geändert: 24.02.2012 20:18:33

Wenn das Schulbuch zugelassen ist, heißt das noch lange nicht, das jede Aufgabe mit dem LP konform geht.

Bei den derzeitigen Überarbeitungen und Neuauflagen im 3-Jahres-Rhythmus können die Schulbuchprüfer im Ministerium kaum genau hinsehen.
Auch für unsere Schulbücher weiß ich, dass dort Anforderungen enthalten sind, die im Curriculum und in den Bildungsstandards gar nicht gefordert sind. Das Buch ist weit über Niveau.

Wenn du erwartest, dass die Schüler die Sätze in Matheaufgaben verwandeln (in unserem Curriculum wird das jetzt "Modellieren" genannt), wirst du dies üben müssen.
- ganz einfache Sätze umwandeln
- zwei Operationen verknüpfen
- Operationen als Sätze schreiben
- Aufgaben mit Klammern als Sätze schreiben
- Aufgaben und Sätze zuordnen
- verschiedene Aufgaben mit unterschiedlichen Operationen aber gleichen Zahlen einem Satz zuordnen
- schwierige Sätze in Aufgaben umwandeln

Palim


nicht einfach, aber machbarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2012 20:23:00

die von dir zitierten Wort-Terme würde ich auch durchnehmen und von den besseren Schülern (Note 1, 2, teilweise 3) erwarten.
Du stellst aber doch auch einfachere Aufgaben, oder?

Schwierig war immer die Subtraktion: was wird von was subtrahiert?? Da zeigt sich, wer (noch) die Ruhe zum genauen Lesen hat.


Es liegt auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unag Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2012 14:23:24

an der teilweise unrichtigen Lehrweise der Grundschule, Summe oder Differenz nur als Ergebnis der Addition/Subtraktion zu sehen, obwohl letztgenannte Begriffe
1. kein Mensch im Leben gebraucht, weil
2. die Rechenart bereits Summe und Differenz bilden ist!
Die Begriffsvielfalt ist für viele Sus verwirrend.
Wenn es in der Grundstufe noch nicht gemacht wird, sollte man spätestens mit der 5. Klasse anfangen, statt 3-5 Aufgaben zu lösen, was immer wieder der gleiche Weg ist, statt dessen von 10-20 Aufgaben nur den Lösungsansatz zu finden. Dort können diese wörtlichen Aufgabenstellungen ausgiebig geübt werden und viele Abiturienten würden nicht mehr bereits beim Ansatz schon versagen!


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: burzline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2012 14:52:23 geändert: 26.02.2012 14:52:39

für eure Beiträge!

und Danke and Palim! Ich werde das wohl noch mal Schritt für Schritt mit den Schülern üben müssen - ist mir jetzt noch mal richtig klar geworden. Das ergibt dann sicher auch schönes 4t Material

burzline


Möglicherweise hilft dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2012 15:19:41

Kla-Pu-Stri, ein possierliches Tierchen, das ich im Buch "Mathe Maschiato" gefunden habe.
Eine Visualisierung von Klammern vor Punkt- vor Strich-Rechnung.
Das solltest du üben und in Textaufgaben mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad einkleiden, bis die Kids sicher sind.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs