transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 221 Mitglieder online 10.12.2016 17:46:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Projekte am laufenden Band???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Projekte am laufenden Band???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2012 23:17:22 geändert: 09.03.2012 23:23:19

Es gibt an unserer Schule eine Reihe von schönen,
sinnvollen Projekten, z.B. verschiedene Projekte zur
Berufswahlorientierung, Deeskalation/Zivilcourage, Besuch
des Wasserwerks oder der Sparkasse, Schuldenseminar, Bus-
und Bahnprojekt, Verkehrsseminar, Theaterprojekt, um nur
ein paar zu nennen. Die meisten davon sind durchaus
empfehlenswert. Aber langsam habe ich das Gefühl, unser
"Kerngeschäft" kommt zu kurz. In den letzten Wochen konnte
ich eigentlich in keiner Klasse kontinuierlich
unterrichten, entweder waren die in einem Projekt oder ich
mit meiner Klasse. Dazu kommt dann noch Stundenausfall aus
anderen Gründen - und plötzlich steht eine Klassenarbeit
an, ohne dass man nennenswerten Stoff erarbeiten konnte.
Wie geht ihr an anderen Schulen mit dem Problem um - oder
seht ihr das gar nicht als Problem?


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2012 23:24:13

*hochschieb*


mich stört schon, dass man solchen Veranstaltungen den Namenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2012 23:29:19

"Projekt" gibt.

Ein Projekt ist meist etwas anderes.
Man möge sich dazu in den diversen Lexika schlau machen.
Viele handeln aber anders:
Erst Begriffsverwirrung herstellen, dann Schülerverwirrung.


Eben,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2012 23:35:40 geändert: 09.03.2012 23:47:19

deswegen hatte ich auch nicht geantwortet. Das sind doch keine Projekte, sondern Unterrichtsgänge der unterschiedlichsten Art wie Besuch des Wasserwerks oder der Sparkasse, Profamilia, Kinobesuch eines Jahrgangs etc.
Klar gibt es das bei uns auch, und es nervt. Aber es hat keinen Sinn, sich darüber aufzuregen, denn diese Besuchstage kann man kaum koordinieren.

Wir haben ein Gütesiegel für eine Berufsausbildungsfreundliche Schule, d.h. auf dem Gebiet der Berufsberatung, Betriebsbesichtigung, Werkstattschule ((mit tt !!), zusätzlichen Praktika, zusätzlichen Bewerbungstrainings etc. kommt unglaublich viel Unruhe in die Klassen 8 - 10, die dann plötzlich einfach mal nicht da sind.
Aber so ist es halt. Da gibt es ganz andere Dinge, die mich viel mehr nerven.


Egal..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2012 14:44:43

... wie man das Kind nennt, auch ich empfinde diese "Sonderaktionen" im Schulalltag in meiner Schulart zu viel.
Ich habe das Gefühl, jede Interessengruppe möchte sich dadurch profilieren.
Natürlich sind das schöne Sachen, doch man muss sich fragen, welche Prioritäten setzt man.
Wir haben schon das eine oder andere an uns herangetragene "Projekt" abgelehnt, da es einfach zu viel war. Die Schulwoche hat eben nur eine bestimmte Anzahl von Stunden.
Wir können nicht von einem Highlight ins andere gehen - kein Wunder, haben viele unserer Schüler eine gestörtes Verhältnis zur Pflicht. Ich sehe das, was in der Schule passiert, als Abklatsch des gesamten Gesellschaftssystems.
Für die Grundschule kann ich sagen, dass Gott sei Dank praktische Unterrichtsgänge wie Wasserwerk besuchen usw. im Lehrplan verankert und auch gewollt sind und man dies nicht als Sonderaktion ansehen muss.


Da sieht man es wiederneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2012 15:18:44

Jede noch so gute Idee kann konterkariert werden, wenn man nur hart genug daran arbeitet - und sei es durch inflationären Umgang mit an für sich nützlichen Instrumenten.


LG

Hesse


Genau hesse ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2012 15:25:36

... so sehe ich es auch:

Gute Grundidee, zu inflationär genutzt (und deswegen ist sie schnell abgenutzt ).


Nochmal: die meisten"Projekte" in Schule neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2012 17:26:32

sind per Definition keine!


Schon klar...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2012 17:59:38 geändert: 10.03.2012 18:00:07

... aber bger meinte die ganzen Sonderaktionen und Aktivitäten, die neben dem normalen Unterricht laufen und ich finde diese Dinge ebenfalls zu viel.

Landläufig wird fast alles "Projekt" genannt, aber das habt ihr ja weiter vorne schon geklärt, dass das streng gesehen der falsche "definierte" Begriff dafür ist.


Klar weiß ich,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2012 13:20:26

dass "Projekt" nicht das zutreffende Wort für all diese
Aktionen ist. Aber "Unterrichtsgang" stimmt auch wieder nicht,
weil einiges davon an der Schule durch Externe durchgeführt
wird. Egal wie man das "Kind" nun nennt, diese Unterbrechungen
des Schulalltags sind schön, aber nun mal Unterbrechungen. Und
gerade wenn man ein kurzes Schulhalbjahr hat, fehlen einem
dauernd Stunden. Andererseits sind gerade im Bereich
Berufswahlorientierung die meisten Aktionen auch sehr
sinnvoll. Das Problem ist schwer zu lösen!

Wir hatten uns eigentlich vorgenommen, im Rahmen eines
professionellen Projektmanagements alle "Projekte" zu
evaluieren und danach ggf. zu reduzieren, aber daraus ist
irgendwie nichts geworden (zu zeitaufwändig).


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs