transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 77 Mitglieder online 03.12.2016 23:18:34
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Rechtliche Frage: Wem gehören meine Bilder??"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.04.2012 22:12:51 geändert: 06.04.2012 22:17:07

Kind ist doch schon in den Brunnen gefallen.

Ich hatte ihr die Bilder als PPP gemailt und sie hat sich bedankt.

Vorgestern mailte sie mir, dass ihr Sohn die Bilder auf den Immobilienseiten ins www gesetzt habe. Und da hat es mich geärgert, dass sie mich nicht vorher informiert / gefragt hat. Und das habe ich ihr geschrieben.

Statt mich zurückzurufen oder mir zu mailen, gab es im Haus meiner Freundin einen Riesenaufstand, was ich denn wolle, ob ich Geld erpressen wolle, was mir denn einfiele, schließlich sei es IHR Haus etc. Sie hat/haben dann gleich den Sohn angerufen und ihm ihre Wut auf mich mitgeteilt.

Und diese Wut habe ich gestern Abend zu spüren bekommen, indem ich einen unglaublichen Anruf dieses Sohnes bekam. Ich war total überrollt von seinem Gemecker und fast sprachlos ob der ganzen Beschuldigungen. Immer wieder fragte er mich, ob ich Geld wolle. Natürlich nicht!!!
Ich wär nur gern gefragt worden. Selbstverständlich hätte ich ihr die Erlaubnis gegeben. - Das sei das Haus seiner Eltern, ich hätte überhaupt nix zu fordern und wenn ich kein Geld wolle, ob er denn die Bilder dann aus dem Netz nehmen solle.

Ich war total in die Ecke gedrängt und hab einfach nur JA gestottert. Er hat wutentbrannt aufgelegt - Das wars.

Erst wollte ich meine Freundin anrufen, dann hab ich aber erstmal eine Nacht drüber geschlafen.
Heute Morgen wollte sie nicht mit mir sprechen, da hab ich ihr eine ganz liebe nette Mail geschrieben und erklärt, wie es zu dieser Eskalation kam.

Später hab ich noch mal auf ihren AB gesprochen mit der Bitte, doch mit ihr das Problem in Ruhe besprechen zu können.

Vorhin rief sie an, kurz und knapp - ich solle sie in Ruhe lassen, ich könnte mir ja gar nicht vorstellen, wie schlecht es ihr gehe bei all der Aufregung etc. Und meine Mail würde sie, wenn überhaupt, mal nächste Woche lesen.
Das wars dann erstmal.


tschuldigung...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.04.2012 22:17:24

aber was ist denn das für eine freundin???
ich will kein neues fass aufmachen, aber ich finde das ist alles wirklich überreagiert....
skole


Eine Vermutungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.04.2012 23:55:02 geändert: 06.04.2012 23:55:35

Könnte es sein... dass es von Seiten der Famile deiner Freundin (oder vor allem des Sohnes, der doch die Bilder ins www gestellt hat) einfach um das schlechte Gewissen geht, dass sie mit dieser Überreaktion zu vertuschen versuchen?

Das fiel mir spontan bei deiner Schilderung ein.
Man will sich nicht eingestehen, dass man einen kleinen Fehler gemacht hat und macht deswegen ein riesiges Fass auf und versucht die Schuld auf den Gegenüber zu schieben.

Ich kenne Leute, die reagieren so. Da hilft dann erst einmal gar nichts, weil sich so jemand das solange einredet, bis er selber dran glaubt. Mit etwas Glück kriegen sie dann noch die Kurve und ihr könnt wieder vernünftig miteinander reden...

Wie gesagt, nur eine Vermutung aufgrund persönlicher Erfahrung.


Irgendwoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.04.2012 00:02:26

habt ihr alle ein bisschen mit der einen oder anderen Vermutung recht.

Aber ich möchte hier öffentlich nicht weiter ins Detail gehen, hab mich eh schon ein bisschen sehr aus dem Fenster gelehnt.

Mir gings ja um die rechtliche Frage, der Rest muss sich irgendwie finden...
Ich danke euch nochmals fürs Mitdenken und Überlegen.

Schöne Ostern
LG
klexel


Frohe Osternneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.04.2012 00:07:45

wünsche ich dir auch. Und lass dir die Feiertage dadurch nicht vermiesen.
Versuch ein bisschen den Kopf frei zu kriegen.


petty


Das Ganze neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.04.2012 14:10:08 geändert: 08.04.2012 14:11:21

sieht - für mich - nach einem ursprünglich innerfamiliärer Problem aus.

Haus soll verkauft werden:
Sohn sieht tolle Bilder des Hauses bei der Mutter und nimmt sie einfach ohne Nachfragen und stellt sie ins Internet. Das Telefonat des Sohnes regt zu dieser Überlegung an.
Mutter ist überrumpelt und will Wogen glättend eingreifen
Resultat: Zwei Mannsbilder gegen eine Frau und nun eine Freundschaft in Gefahr.

Das ist zwar keine Lösung, beschreibt - wieder meiner Meinung nach - die absolut ungute Situation der Mutter.

Und: Fragen kostet wirklich nichts, gehört zum guten Ton und ist in einer guten Freundschaft einfach üblich...
So nebenbei: War beim Fotografieren schon vom Verkauf des Hauses die Rede?

Trotz allem: Frohe (bei uns zumindest weiße) Ostern!



ich würd's gerne verstehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.04.2012 15:09:04

Ich kann deine Denkweise nicht nachvollziehen.

Sorry, dass ich dir jetzt keinen juristischen Rat gebe.

Das erinnert mich an einige meiner Kolleginnininnen.
Die machen ein AB und flippen dann völlig aus, wenn man das benutzen möchte oder um ein Muster zum abändern bittet, mit dem Argument: "Da saß ich 20 Stunden dran!"

Ja und? Umso besser, wenn ich die Arbeit dann nutzen darf. Werden die 20 Stunden im Nachhinein schmerzvoller, wenn jemand anders von dem Ergebnis profitieren darf?
Ich gebe meine ABs gerne weiter. Ich freue mich, wenn ich helfen durfte.
Edel sei der Mensch, hilfreich und so weiter.

Ich verstehe deinen Missmut wirklich nicht.

Ich erkläre es mir so: Es kommt ein Gefühl auf, dass einem jemand etwas wegnimmt.
Oder ist man etwa dem anderen gegenüber gar nicht wohlgesonnen? Möchte man, dass es ihm schlecht geht, dass er viel arbeiten muss? Dass er seine Energie in Arbeit steckt statt unbeschwert zu sein?

Weiter versteh ich's nicht. Würde mich ernsthaft über eine Erklärung freuen.


mooooment, briefoeffner:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.04.2012 16:23:08 geändert: 08.04.2012 16:27:56

Ich gebe meine ABs gerne weiter. Ich freue mich, wenn ich helfen durfte.
Edel sei der Mensch, hilfreich und so weiter.

Ich verstehe deinen Missmut wirklich nicht.



klexel hätte ja auch nicht nein gesagt, wenn sie denn gefragt worden wäre.
wie sähe die situation für dich aus,wenn dein arbeitsblatt ohne fragen weiterverwendet worden wäre? (oder dein arbeitsblatt ungefragt im internet auftauchen würde, weil du es jemandem "geschenkt" hast?)


@feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.04.2012 16:41:43 geändert: 08.04.2012 16:52:03



@briefoeffner:
Ich hätte schon gerne eine Kontrolle darüber, welche Bilder von mir im Internet erscheinen bzw. möchte das selber entscheiden. Nicht mehr und nicht weniger.

Wenn ich hier Bilder oder Arbeitsblätter hochlade, weiß ich, dass sie verwendet oder weitergegeben werden.

Wenn ich für mich etwas fotografiere und es meiner Freundin zeige/gebe, muss ich nicht davon ausgehen, dass sowas gleich weltweit im Netz erscheint.


Edel sei der Mensch, hilfreich und so weiter
Und das sagst du zu mir???? Dann frag hier doch mal ein paar andere User...


@dafyline:
So nebenbei: War beim Fotografieren schon vom Verkauf des Hauses die Rede?

Nein, ich war seit über 20 Jahren über Ostern in diesem Haus. Die Bilder sind im Laufe der Jahre entstanden, und nun hatte ich sie zu einer sehr schönen Präsentation zusammengestellt, ca. 80 Bilder.
Die Verkaufsidee besteht erst seit Weihnachten.


Fotosneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.04.2012 16:50:12

von der eigenen Person. Damit sind Fotos gemeint, wo man selber drauf ist.
Mich würde es nicht stören, wenn meine ABs im Netz kursieren.
Wenn ich eine originäre Idee hätte, würde ich ein Copyrightzeichen drauf machen, es verlegen oder patentieren lassen.
Ansonsten ist mir die Verwendung meiner eigen konzipierten Abs völlig egal.
Wieso auch nicht?
Ich habe doch keinen Nachteil davon.


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs