transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 8 Mitglieder online 08.12.2016 03:41:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Differenzierung bei Schreibaufgaben"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Differenzierung bei Schreibaufgabenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyhyryiys Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2012 18:24:37

Hallo,

mich würde mal interessieren, welche Ideen ihr habt, um bei Schreibaufgaben (z.B. dem Schreiben einer Geschichte) zu differenzieren. Also alle Möglichkeiten, die einen Schüler dahingehend unterstützen, ein Schreibprodukt zu erschaffen.

Mir fallen bisher spontan nur folgende Dinge ein:

Lückentexte
Hilfswörter (z. B Satzanfänge, Wortfelder usw)
Vorgegebener Anfang, der zu Ende geschrieben werden muss
Bildmaterialien zur Geschichte
Ideentisch mit Anschauungsmaterialien (Gegenständen) zum Inhalt einer Geschichte


Da gibt es aber doch auch bestimmt noch mehr Dinge, oder?


Geschichten-Kommode für "Freies Schreiben"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dieschi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2012 19:15:03

Hallo, liebe Kolleginnen und Kollegen,

um einen interessanten Schreibanlass zu schaffen, habe ich ein Nagel-und Schraubenmagazin (also so ein Ding aus dem Baumarkt mit Schublädchen, in die man allerlei Krimskram packen kann)mit Gegenständen befüllt, die die Fantasie der Kinder anregen, z.B. eine Trillerpfeife von der letzten GEW-Demo , einen kleinen Fußball, ein Stückchen Kunstrasen oder schwarze Handschuhe, dunkle Sonnenbrille usw. Alles natürlich in Miniaturausgabe. Von Zeit zu Zeit wechseln die Gegenstände, und die Neugier der Kinder bleibt erhalten.

Kinder, die keiner Förderung bedürfen, lasse ich ganz ungestört schreiben, korrigiere, falls erwünscht. Das Wörterbuch liegt immer bereit zum Nachschlagen. Außerdem klebt auf jedem Tisch ein "Buchstabenschrank".

Zu anderen Kindern setze ich mich und unterhalte mich erst mal mit ihnen, damit sie ihre Geschichte ein wenig strukturierter sehen. Schlüsselwörter schreibe ich den Kindern auf ein Blatt, damit sie diese abschreiben können.

Der Förderbedarf in meiner 1.Klasse besteht hauptsächlich wegen mangelnder Konzentrationsfähigkeit. Deshalb halte ich es für wichtig, mich so oft es geht, neben die Kinder zu setzen und ihre Aufmerksamkeit immer wieder auf das Wesentliche zu lenken, Unwesentliches wegzupacken, Ruhe und Ordnung wieder herzustellen, Silben zu klatschen, die Stellung der Buchstaben im Wort abzuhören usw.

Außerdem differenziere ich ganz erheblich bei der Textmenge. Kinder, die schon ganz gut schreiben können, ermuntere ich immer wieder, noch einen Satz und noch einen und noch . . . Bei Kindern, denen das Schreiben schwerfällt, gebe ich mich mit wenigen Sätzen zufrieden.

Mit diesen Kindern übe ich auch das Vorlesen, damit sie verstanden werden und den verdienten Applaus erhalten. Natürlich lesen diese Kinder zuerst ihre Geschichten vor.

Kinder, die schon sehr schnell "fertig" sind, dürfen noch etwas zu ihrer Geschichte malen oder in ihren Lese- oder Rechen-Mal-Blättern weiterarbeiten.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren wünscht dieschi


@ dieschineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cctigers Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2012 20:24:54

Was ist denn ein Buchstabenschrank?


@dieschineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2012 21:23:48

Das klingt aber sehr nach Grundschule. Ich glaube nicht, dass man damit in der SEKI weiterkommt...


Ich findeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2012 21:27:03

die Vorschläge toll, muss aber klexel zustimmen. Zumindest an meiner HS und speziell in meiner Klasse kann ich mich nicht mal eben neben ein Kind setzen... Abgesehen davon, dass das bei momentan 27 Kindern ständiges Stühlerücken gäbe, kann ich ehrlich gesagt noch nicht einmal richtig in das Heft eines Schülers gucken, ohne dass mir die ganze Bande aus dem Ruder läuft...


statt daneben zu sitzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyhyryiys Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2012 21:51:31

habe ich da eine Art abgewandeltes "Lerntempoduett". D. h., Sch., die mit der Aufgabenstellung fertig sind kommen zur Partnerkontrolle an einen Gruppentisch, wo sie auch weitere Aufgabenstellungen vorfinden.



meine Ideenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2012 22:10:07

Unsere neuen Curricula bringen mit sich, dass "Schreiben" nicht allein das Schreiben von Geschichten ist, sondern erheblich vielfältiger und breiter angelegt sein kann.

Das schafft neue Möglichkeiten, die in sich schon differenzieren.

Auf einer sehr schönen FoBi kam der Ansatz, dass man vorab Handlungsstränge gemeinsam überlegt, durchspricht, erzählt, ganz verschiedene und vielfältige Möglichkeiten darlegt
... und erst danach ans eigentliche Schreiben geht.
Kinder, die mehr Anleitung brauchen, kommen durch das Erzählen schon ein gutes Stück weiter, andere gehen ihre eigenen Wege und finden noch andere kreative Möglichkeiten.

Nicht nur in der GS, sondern auch für weiterführende Schulen gut, finde ich (vorsortierte) Wörtersammlungen oder Helferlein,
so gibt es z.B. Fächer, im Sinne von mehreren Pappstreifen, die mit einer Musterklammer zusammengehalten werden, wobei auf jedem Streifen Wörter für einen anderen Schwerpunkt aufgelistet sind, z.B. Synonyme für gehen, sehen, sprechen, Satzanfänge,
möglich sind aber auch Angaben zu Zeit und Ort, Ausdrücke für Angst/Glück, Adjektive die zum derzeitigen Thema passen, Beispielsätze mit Zeichensetzung für wörtliche Rede.
Solche Fächer kann man auch in der Vorbereitung auf den nächsten Aufsatz ergänzen.
Diese verschiedenen Ansätze, vorab Begriffe, Redewendungen, Verben etc. zu sammeln, finde ich um so wichtiger, dass den Kindern der Wortschatz immer weiter zusammenschmilzt. Auch in anderen Bereichen fehlen den Kindern die Worte. Sie können sich nicht ausdrücken, weil sie nicht wissen, wie sie es sagen sollen.

Mir gefallen außerdem Ansätze, bei denen man eine Schreibplanung vorweg vornimmt und mit deren Hilfe man dann den Aufsatz strukturiert und gestaltet.

Leider habe ich einiges noch nicht umsetzen können... wir fangen ja immer wieder in Klasse 1 an und müssen das Schreiben an sich erst mühsam erlernen.

Palim


janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyhyryiys Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2012 22:13:33

"so gibt es z.B. Fächer, im Sinne von mehreren Pappstreifen, die mit einer Musterklammer zusammengehalten werden, wobei auf jedem Streifen Wörter für einen anderen Schwerpunkt aufgelistet sind, z.B. Synonyme für gehen, sehen, sprechen, Satzanfänge,
möglich sind aber auch Angaben zu Zeit und Ort, Ausdrücke für Angst/Glück, Adjektive die zum derzeitigen Thema passen, Beispielsätze mit Zeichensetzung für wörtliche Rede."


Diese Dinge habe ich auch mit positiver Erfahrung einsetzen können. Sie sind sehr unterstützend.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs