transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 351 Mitglieder online 08.12.2016 21:39:30
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfe - wie unterrichte ich Musik?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Hilfe - wie unterrichte ich Musik?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blaurot Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.08.2012 21:36:58

Hallo,
ich unterrichte im Jahrgang 4 fachfremd Musik - und bin im Moment ziemlich frustriet.
Ich würde mit den Kindern gerne singen und tanzen. Aber ich / wir kriegen es nicht hin. Es herrscht in diesen Stunden das totale Chaos und wir schaffen kaum etwas.
Ich kann doch nicht puren AB- und Referats-Musik-Unterricht halten. Das ist so langweilig.
Wie macht ihr es?
Gibt es Literatur, die bei der Strukturierung des Unterrichts hilft?
Dankbar für jede Unterstützung
blaurot


Spielstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2012 10:11:45

du ein Instrument oder hattest du Gesangs- oder
Tanzunterricht?


@schwingridneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blaurot Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2012 11:53:01

Hallo schwingrid,

ich kann gut Noten lesen, spiele leidlich Klavier und Flöte. Habe früher "schrumm-schrumm"-Gitarre gespielt und will dies jetzt wieder auffrischen.
Ich singe gern und habe in diversen Chören mitgesungen.
Aber - Klavier kann ich nicht mit 24 unruhigen Kindern im Nacken spielen. Flöte - dann kann man nicht selber mitsingen.
Also: Instrumententechnisch bin ich zu unsicher.
Singen geht.

Ich brauche irgendwie eine Struktur oder Herangehensweise, die es den Kindern leichter macht, sich unterrichtsgemäß zu verhalten.

Schöne Grüße
blaurot


Wenn du neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2012 17:04:58

den Gesang mit Klavier begleiten willst, setzt du die Kinder so vor das Klavier, dass du sie sehen kannst.
Du kannst aber auch acapella singen oder Orff-Instrumente einsetzen. Zur Not kann man auch Karaoke Versionen der Lieder herstellen und abspielen.


Rhythmusneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2012 18:24:41

haben ebenfalls nur die Wenigsten im Blut. mit Klatschen und
Zungenschnalzen bei unterschiedlichen Folgen kannst du da
schon einiges ausrichten - hab ich zumindest zunächst gemacht,
als mich das Schicksal als Musikvertretung rief.
Noten über Farben lernen, einfache Melodien summen und
schließlich nach Text singen lassen, Atemübungen - da hast du
gut zu tun in so einer großen Gruppe.

Übrigens: no offence meant.


Guck malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2012 18:51:32 geändert: 18.08.2012 18:57:53

in dieses forum, vielleicht kannst du dort Ideen abstauben??

http://www.lehrerforen.de/index.php?page=Thread&threadID=30507

Und stöber doch mal in unserem Linkportal:
http://www.4teachers.de/?action=show&id=1942&page=0

Du hast doch sicher auch einen Lehrplan, nach dem du dich richten musst??
Guck doch da erstmal rein und dann kannst du ja gezielt zu einzelnen Themen hier fragen bzw. stöbern.

Und:
http://www.amazon.de/Primar-Musik-Fundgrube-fachfremd-unterrichten-d%C3%BCrfen/sim/3896171380/2


Wie schon bei einigen anderenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2012 20:16:10 geändert: 18.08.2012 20:18:03

angeklungen, lassen sich Rhythmusübungen mit allen möglichen Instrumenten umsetzen. Gerade auch das Vertonen von Geschichten und Gedichten nimmt viele Unsicherheiten.
Dazu findest du viele Hinweise und Ideen beim Trommeln (was wirklich richtig genial läuft und eigentlich überwiegend zum Erfolg führt), beim Stichwort Boomwhacker, Cajon spielen oder Bodypercussion. Findest du auch hier bei 4teachers.
Auch diverse Tänze bringen Pep in den Unterricht. Da kannst du auch gut auf die Erfahrungen von SuS zurückgreifen.

Nur Mut wünscht Hops


Welches Problem ist es denn?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sahara14 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2012 20:39:40 geändert: 18.08.2012 20:46:12

Mir scheinen 2 Themen in der Luft zu liegen.
Das eine ist das der Disziplin in der Klasse. Ich würde erst mal wollen, dass die Kinder meinen Unterricht nicht als Kaslperltheater sehen, auch und besonders, falls das beim vorigen Kollegen anders gesehen wurde oder es in dem Raum, in dem du unterrichtest sich so eingespielt hatte.

Und das andere ist das des Unterrichtens. Und da gibt es genügend Unterrichtsentwürfe zu finden und du hast sicher selbst auch viele gute Ideen. Wichtig wäre mir selbst, dass möglichst alle Kinder beschäftigt sind.
- Beispielsweise könnten die Jungs die Unterstimmen singen nunr nur Buuum buuum buuum singen und das so tief sie wollen, können. Jeder auf seine Weise. Versuch's mal. Macht allen Spaß.
- Oder eine Gruppe läuft im Kreis beim Singen und wird von den anderen musikalisch unterstützt. Tempo mal langsamer, mal schneller werden lassen. Höher singen, also auf Zehenspitzen gehen. Tiefe Töne, im Watschelgang gehen,...
- Stimmübungen gehen mit "do, re, mi,..." genauso wie mit "ha-llo du kind, weißt' wo wir sind" oder mit anderen selbst erfundenen Texten.
Klar muss nur sein: ist das Lied um, ist auch das Gehen, Brummen.... um.
Und dann kann es mit dem Nächsten weitergehen.


Gute Frage: Welches Problemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blaurot Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.08.2012 08:49:20 geändert: 19.08.2012 08:50:55

Konnte mich ja inzwischen wieder etwas runterfahren ...
Vielen Dank für eure Tipps!!! Da fühlt man sich nicht so allein.

Mein Problem betrifft tatsächlich mehr das Wie und weniger das Was im Unterricht, wobei beides natürlich ineinander greift.

Es geht eigentlich nicht wirklich um reine Disziplin-Probleme (auch wenn ich eben mitten im Unterricht denke "Warum könnt ihr euch nicht einmal angemessen verhalten - wo ich mir schon Stunden mit der Vorbereitung um die Ohren geschlagen habe ?!"
Es ist für die SchülerInnen wahrscheinlich ein Genuss, einmal einen großen Raum zu haben, in dem sie stehen (liegen) können, herumlaufen, in dem sie auch laut sein dürfen ... Wenn ich mit Abstand darüber nachdenke, ist mir das auch klar. Dennoch WÜNSCHE ich mir, dass wir eben auch zu einem genussvollen (ach wäre das toll - Griff nach den Sternen) Unterricht kämen.
Eure Tipps - boomwhacker, bodypercussion, unterschiedlich singen, Rhythmusübungen - sind sehr hilfreich. Das werde ich stärker einbauen. Wichtig ist eben, dass alle beteiligt sind.
Ich glaube, das größte Problem ist vielleicht, dass ich in der Vermittlung und Anleitung selber noch so unsicher bin. Ich kann so eine Stunde nicht "durchziehen" (im positiven Sinne), sondern muss selber ausprobieren etc.

Konkret jetzt: Ich möchte mit der Gruppe in der nächsten Woche einen (einfachen) Tanz einüben. Dazu sollen sie dann irgendwann auch selber singen.
Wie geht ihr vor?

Vielen Dank für's Lesen
blaurot



Rhythmusübungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mordent Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.08.2012 10:46:36

Unser Landesverband hat für die Fortbildung von Jungmusikern in Musikvereinen kürzlich die Mannheimer Bläserschule entworfen. Für ihren eigentlichen Zweck - meiner Meinung nach - ein purer Irrtum der Evolution, erfüllt sie für dich vielleicht gute Arbeit.

Beim Thema Rhythmuslehre werden Notenwerte mit Namen oder Silben verbunden, was prinzipiell eine übliche Mehodik im Instrumentalunterricht ist.

In der MBS wird das aber verknüpft mit Rumlaufen, auf der Stelle gehen und Klatschen, worauf 13j. Jungmusiker keinen Bock mehr haben. GS-Kids dürfte das allerdings noch Spaß machen.

Schreib' mir doch eine PN, dann scanne ich dir ein paar Seiten und lasse sie dir nebst einiger Erklärungen zukommen.

der Pralltriller


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs