transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 56 Mitglieder online 05.12.2016 05:48:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ich habe mir, da gerade mein kindle angekommen ist, das Buch "digitale Demenz""

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Ich habe mir, da gerade mein kindle angekommen ist, das Buch "digitale Demenz"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2012 17:04:08 geändert: 06.09.2012 17:04:53

von Herrn Prof. Spitzer herunter geladen.
Wer kennt die Thesen?
Alles, was ich bereits jetzt darüber weiß, kann ich täglich vor mir sehen - oder auch nicht, weil einige meiner Schüler mal wieder in der Psychatrie - Tagesklinik oder auch fester Aufenthalt - sind statt in der Schule.
Gesantschule in NRW/Ruhrgebiet, der ganz normale, mit jedem neuen Fünfer-Jahrgang wachsende -Wahnsinn.


Der Prof.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2012 17:28:23 geändert: 06.09.2012 17:29:05

ist ja zur Zeit in den Medien auf Promotour mit seinem Buch.
Einige seiner Ansichten sind nachvollziehbar, doch recht an den Haaren herbeigezogen und scheinbar weltfremd.
Ganz von der Hand weisen kann und sollte man etliche seiner Thesen nicht. Jedoch scheint er ein "Digital-bzw. Technikverweigerer" zu sein.
Ich denke, der menschliche Umgang mit den Medien ist hier der Kasus Knacktus.
Die Schulung dazu ist nach meiner Meinung sehr wichtig und steckt noch weit in den Kinderschuhen.


Hierneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2012 17:57:56

kannst du ihn bei Günter Jauch sehen vom letzten Sonntag. Musst du möglichst bald angucken (falls du möchtest) , weil ich fürchte, dass es nur noch bis Samstag zu sehen ist.

Da ist Spitzer live und in Farbe, ziemlich unerträglich, wie (nicht nur ich) finde.

http://www.4teachers.de/url/5069


lupenrein, zunächst einmal finde ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spo123 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2012 18:00:49 geändert: 06.09.2012 18:39:24

es großartig, dass Sie beim Schreiben Ihres Beitrages die Rechtschreibregeln beachtet haben. Leider habe ich persönlich erfahren müssen, dass diese Selbstverständlichkeit selbst für ein Lehrerforum nicht mehr uneingeschränkt gilt. Meinen Disput mit einigen Mitgliedern können Sie unter "Jungstudenten haben Rechtschreibprobleme" nachlesen:
Rufen Sie den Forenbereich auf, und klicken Sie dann bitte auf "Community" und "Aktuelles".
Dann habe ich aufgrund der Diskussion zu o.g. Thema gewisse Zweifel, ob über Ihre Frage hier überhaupt mit der notwendigen Sachlichkeit und der gebotenen kritischen Distanz debattiert wird. Wenn ich es richtig verstanden habe, wird trotz der mahnenden Hinweise bereits aus den Unis über mangelnde Kompetenzen bei jungen Studenten kein Anlass gesehen, bestimmte Methoden gerade im GS-Bereich auf den Prüfstand zu stellen. Das gilt natürlich auch für die digitalen Medien.
Wenn Sie es interessiert, wie LeserInnen das Buch von Herrn Spitzer einschätzen, möchte ich Ihnen gerne die Rezensionen bei Amazon empfehlen.
Mich persönlich hat das Buch weitesgehend überzeugt. Dagegen empfand ich seinen Auftritt in G. Jauchs Talkshow am letzten Sonntag ziemlich blass. Während mich seine Argumente im Buch gegen das Lernen mit dem Computer und mit dem Smartboard durchaus nachdenklich stimmten, konnte er in diesem Punkt in der Talkshow m.E. überhaupt nicht punkten.

Es grüßt
spo123


Der Hinweis auf die Leserrezensionenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2012 18:29:47 geändert: 06.09.2012 19:05:10

ist war gut und lohnenswert mit einigen Einschränkungen.
Was mich dabei erstaunte ist, dass die Lesereinschätzungen entwerder sehr positiv oder sehr negativ vorgenommen wurden.
Was mir fehlt in der Auflistung negativer Auswirkunge sind Lösungsansätze für den "gesunden" Umgang und Gebrauch.
Das übermäßiger Umgang zu Suchtverhalten, Gesundheitsschädigungen usw. führen kann ist seit Jahren bekannt und auch sichtbar ohne das Buch lesen zu müssen. Hier baut der Autor nach meiner Meinung durch sein Buch eher Ablehnung in der Auseinandersetzung mit seinen Thesen auf. Das finde ich schade. Es geht auch nicht hervor, (soweit bin ich noch nicht mit der Lektüre) ob der Autor den methodischen Einsatz in der Schule aktiv beobachtet hat. Sich nur auf Studien zu berufen ist mir zu dünn.


schönes Thema :-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2012 19:00:05

Ich habe gerade Medienwoche ,
gestern war ein Polizist im Unterricht und hat unsere 3.Klässler über die Gefahren bei Facebook, beim Chatten etc. aufgeklärt und mal nebenbei abgefragt, welche Spiele sie spielen und welche Videos sie kennen - freigegeben ab 16 Jahren.
Heute haben wir das Whiteboard eingeweiht und 2 Unterrichtssequenzen daran gestaltet.

Früh übt sich...

Ich sehe es ähnlich wie hops und klexel,
Herr Spitzer zeigte in der Diskussion bei Jauch seine Unkenntnis und sein Unvermögen zu diskutieren.
Er weiß die Medien als Podium durchaus zu nutzen.

Das bedeutet nicht, dass alles falsch ist, was er sagt, aber etliches ist schlichtweg völlig überzogen.

Palim


leserrezensionenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2012 21:24:25

seit ich von meiner tochter weiß, dass sich einige ihrer mitstudenten ein gewaltiges "körberlgeld" durch das schreiben von rezensionen aller art (nicht nur für bücher) verdienen, glaub ich gar nichts mehr, was ich in der hinsicht lese...................


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2012 21:34:42

Auch das ist Medienkompetenz!

Palim


Zurück zu meinen eigenen Beobachtungen: Bin ich tatsächlich alleinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2012 23:00:21 geändert: 06.09.2012 23:06:25

auf der Welt mit meinen Beobachtungen, daß unsere Kinder von Jahr zu Jahr, je jünger sie sind, um so "strubbeliger" wirken und nahezu alle, aber auch alle Merkmale aufweisen, die Herr Prof. Spitzer anführt?
Oder liegt das nur an der Schulform/der Lage der Schule?

Übrigens hat ein etwas jüngerer Bekannter, Professor an einer FH im Ruhrgebiet, sich im Gespräch mit mir schon vor ca. 5 Jahren drastisch beklagt über mangelnde Mathematikkenntnisse seiner Erstsemester, die fast alle mit einer 2 oder einer 1 in Mathematik (meist von der Gesamtschule, muß ich leider sagen) daherkamen und im ersten Semester bereits fürchterlich auf die "Sch..." fielen, weil ihnen scheinbar nicht bekannt war, daß man eine Vorlesung aufarbeiten bzw. nachbereiten muß.


lupenrein, ich glaubeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spo123 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2012 10:00:41

tatsächlich, dass Ihre mahnenden Hinweise hier auf fast "taube Ohren" stoßen.
So wie ich das einschätze, können Sie z.B. palim 1000 überzeugende Gründe liefern, dass sie bitte ihre Sicht auf so genannte moderne Methoden oder ihre Begeisterung für digitale Medien in der GS in einer stillen Stunde überdenken möchte. palim wird nicht im Traum daran denken. Stattdessen liefert sie mit ihrem Beitrag über den Polizisten, der Kinder in wenigen Stunden über facebook aufklären will oder die ersten Gehversuche mit einem Smartboard in einer 3. Klasse den eindeutigen Beweis, dass hier offensichtlich eine gewisse Beratungsresistenz vorliegt.
Traurig, aber wahr: Es lohnt sich einfach nicht, das Thema in diesem Forum weiter vertiefen zu wollen.

Es grüßt
spo123


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs