transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 158 Mitglieder online 08.12.2016 23:18:42
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Berufsberatung während oder nach dem Unterricht?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
BEBneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandy03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2012 11:09:38

Wir haben an unserer HS eine besondere Berufseinstiegsbegleitung von der BA. Dreimal in der Woche unterstützt sie ausgewählte SuS bei der Suche nach Praktikums- oder Ausbildungsplätzen, beim Schreiben von Bewerbungen, ... Siehe dazu auch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Berufseinstiegsbegleitung

http://www.bildungsketten.de/de/237.php

Auch wenn wir einige Aspekte im D- u. AW-UR behandeln, ist das ein fantastisches Angebot für unsere Klientel! Leider ist die Anzahl der SuS, die an diesem Projekt teilnehmen können, begrenzt u. jedes Jahr gibt es eine lange Warteliste.

Die Begleiterin spricht die Klassenlehrer immer an, in welchen Std. ein Einzelgespräch mit dem jeweiligen Schüler möglich ist. Dabei wird versucht, diese möglichst nicht in die Hauptfächerstd. zu legen, z.T. sind die Gespräche auch nach Schulschluss. Da wir eine kleine Schule sind, funktioniert das i.d.R. auch u. da die SuS sehr motiviert sind, vergessen sie ihre Termine auch nicht.


An unserer Schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2012 13:27:05

fahren die Klassen ins BIZ (Berufs Inforamtions Zentrum des Arbeitsamtes) und in die nahegelegene Handwerkskammer. Es gibt eine BerufsinBerufsinfobörse(Samstag nach den HJ Zeugnissen) in der Schule, an dem die Klassen 8,9 und 10 teilnehmen müssen.
Außerdem gibt es verschiedene Angebote (meist von Versicherungen) zum Thema Bwerbung/ Berufsfindung. Ein Berater vom Arbeitsamt kommt regelmäßig in die Schule und macht Einzeltermine mit Schülern und unsere Schulsozialarbeiterin hilft auch.
Einige Schulen bieten für alle Schüler eines Jahrgang Tests an, mit denen man seine eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten einschätzen kann und erhalten dadurch auch gezielte Berufsvorschläge (GEVA Test z. B.).

Die Terminplanung liegt bei uns im Sekretariat und Schüler, die ihren Termin vergessen haben, werden ausgerufen.

Ich finde es gut, wenn es Ehrenamtliche gibt, die eine ähnliche Funktion übernehmen, da sie doch eher den Alltag im Berufsleben kennen und oft auch noch gute Beziehungen haben. Natürlich muss die Chemie zwischen ihnen und den Schülern stimmen, aber ohne Hilfe weden einige Schülern den Weg ins Berufsleben nicht oder nur sehr schwer finden.


Wir machen vielneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2012 22:56:23

Wir machen mittlerweile sehr viel im Bereich der
Berufswahlorientierung, aber eben alles außerhalb des
Unterrichts (nein, offiziell muss es heißen, dass die
Berufswahlorientierung in alle Fächer eingebunden ist..., na
ja!) Wir StuBOs haben da ganz schön viel zu tun.

Ärgerlich ist nur, dass etliche Schüler diese Angebote als
lästige, unangenehme Pflichtübung und nicht als Chance
sehen. So gerade heute Abend eine für die Schüler
verpflichtende Informationsveranstaltung über Schulen im
SII-Bereich, zu der die Eltern auch dringend gebeten werden.
Nun, die meisten Schüler kamen zwar (das wurde auch
kontrolliert), aber etliche versuchten sich nach der
Anwesenheitskontrolle wieder schnell abzusetzen.
Erfahrungsgemäß sind das genau die Schüler, die kurz vor der
Entlassung noch nichts haben und quasi auf der Straße
stehen... Dann plötzlich kommen sie dauernd angerannt und es
stellt sich heraus, dass sie von all unseren Angeboten
nichts mitbekommen haben!

Und dann war da auch noch ein Elterngrüppchen, das abseits
stand - anstatt sich die Vorträge zusammen mit ihren Kindern
anzuhören, quatschen sie lieber mit anderen Eltern und
meinen: "Die Kinder machen das schon!" Was soll man bei so
viel Ignoranz noch sagen???


.-.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oneida Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2013 14:03:14

Je nachdem, ob es nun die Eltern waren, deren Kids eh schon alles unter Dach und Fach haben: Dann viel Spaß.
Du hast ja glücklicherweise keine Verantwortung für das weitere Vegetieren, derjenigen ohne ernste Perspektive.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs