transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 10.12.2016 06:12:03
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "beamter auf probe und akut krank - reha? folgen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

beamter auf probe und akut krank - reha? folgen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: xdoc Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2012 16:59:15

Hallo zusammen,
bin seit August an einer für mich neuen Schule, als Quereinsteiger aus dem Arztberuf, jetzt Lehrer und verbeamtet auf Probe. Tolles Kollegium/ Schüler und Schulleitung, soweit ich sie kennengelernt habe ...!!!
Bin Mitte September akut in eine Klinik gekommen und 6 Wochen dort geblieben. Wurde operiert, weil eine bakterielle Infektion in der Wirbelsäule sich ausbreitete. Prognose: Ich kann nach 6-9 Monaten wieder alles machen/ arbeiten, wenn ich die Infektion auskuriere; bei zu früher Belastung droht Rezidivgefahr. Also konnte ich nicht direkt nach der Entlassung Ende Oktober in die Reha, erst ab 1.1.2013.Bin zur Zeit eingeschränkt gehfähig und muss noch Schmerzmittel nehmen.

Meine Fragen:
1.Wer bezahlt eine Reha?? Ich bin aktuell noch in der GKV freiwillig versichert.
2. Nimmt mich eine PKV überhaupt noch, wenn ich gerade akut krank bin
3.Gibt es nicht auch eine Frist, innerhalb derer man wechseln muss, wenn man in die PKV will?
4. Hat jemand Erfahrung, wie es einem finanziell bzw. bezüglich der Leistungen über die GKV hinaus ergeht, wenn man in der GKV bleibt? Angeblich sei man mit privat Versicherten "gleichgestellt" - was heißt das, wenn ich einen Arzt aufsuche z.B. der nur eine Privatpraxis betreibt?

5.Wie verhalte ich mich gegenüber der SL, den Kollegen? Ich bin aktuell ziemlich fertig und will aber auch direkt nach der Reha mein "Comeback" reibungslos anschließen, dafür soll die Reha meine körperliche Belastbarkeit herstellen. Zur Zeit kann ich nicht mal persönlich in der Schule vorsprechen zur Unterrichtsplanung, schaffe höchstens den halben Weg.

Gefrustete Grüße an alle Gesunden und Kranken



Nachfrageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2012 17:04:16

Bist du nicht als Beamter auf Probe auch automatisch beihilfeberechtigt??


Aus meiner Sichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2012 17:24:23

ist das Wichtigste die Gesundheit. Ich denke für die solltest Du alles tun, unabhängig gesetzlicher Konsequenzen. Was nutzt Dir, wenn Du zu zeitig arbeiten gehst und dann irreversibel erkrankst. Dann nutzt Dir die Kohle auch nicht viel, jedenfalls nach meinen Vorstellungen.

In den Gesetzlichkeiten kenne ich mich auch nicht so aus. Aber da wäre Personalrat oder falls Mitglied GEW oder ein Pädagogenverband eine Hilfe. Da kann man auch telefonieren.

Gleiches gilt mit KollegInnen und Schulleitung. Versuche es doch mal mit einem Telefonat Dich zu melden und mit ihnen darüber zu reden. Wenn Du nicht so weit ab vom Schuss wohnst, vielleicht kommt sogar mal einer vorbei.

Ich wünsche Dir gute Besserung und alles Gute.


Sei froh, dass du noch in der GKV bist!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: margeritte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2012 18:21:59

Die PKV bezahlt nur eine AHB - bei dem Wort Reha sehen die rot! Die müssen ja kein Krankengeld bezahlen, deshalb ist es denen egal, wie lange man krank ist!
Ich wünsch dir eine gute Besserung!
Alles Gute von Margeritte


Antwort an Klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: xdoc Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2012 22:55:00

zur Nachfrage von Klexel:
Ja, ich bin als GKV- versicherter Beamter beihilfeberechtigt. Ich kann Rechnungen über Leistungen, die die GKV mir gewährte, nachträglich der Beihilfe einreichen und kriege maximal einmalig die 12 letzten Monatsbeiträge zur Krankenversicherung von der Beihilfe bezahlt.So steht es auf der Homepage der Beihilfe.

Das heißt, ich bekomme nachträglich etwas Geld, wenn ich Ärzte oder Behandlungen brauchte.Aber nur für GKV-Leistungen. Wenn ich Zahnersatz oder Vorsorge will, die die GKV nicht bezahlt, zahlt wohl auch die Beihilfe nichts. Habe auch eine schriftliche Anfrage an die Beihilfe (in meinem Fall die hessische) formuliert.

Gute Nacht, bis morgen liebe Sorgen.
(Mir fehlt die Schulluft)


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs