transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 03.12.2016 01:48:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Bücher im Anglistikstudium."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Bücher im Anglistikstudium.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ben Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2002 10:04:05

Hallo liebe 4teachers Nutzer,

ich habe mich im Rahmen meines noch nicht so weit fortgeschrittenen Studiums der Anglistik gestern mit einem sog. Studienführer beschäftigt.
Dieser enthielt mehrere Büchertipps. Diese oder ähnliche Bücher brauche man unbedingt während und nach dem Studium... die Liste umfaßte ca. 20 Werke. (war aber nach oben ziemlich offen...)
Gestern, im Buchladen habe ich nach längerem Suchen entdeckt, dass sich einige dieser Bücher im Bereich von 100 bewegen. Finde ich zu teuer!

Könnt ihr mir ein paar Tipps geben, welche Bücher ihr genutzt habt/nutzt und empfehlen könnt?
Was ist in euren Augen so das 'must have'?

P.S.: Nutzerinnen bitte nicht diskriminiert fühlen, auch ihr seid angesprochen...
P.P.S.: 4teachers: find' ich super


bookneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2002 14:56:38

das ist schwer zu sagen, weil jeder Prof. oder Prof'in so seine/ihre Vorlieben hat: Ist er oder sie Amerikanist, so wir er oder sie natürlich amerikanische Literatur bevorzugen.
Bei mir sind schon einige Tage vergangen, dass ich studiert habe, deshalb kann ich nur sagen, was im alltäglichen Geschäft nützlich ist.

Man sollte auf jeden Fall ein umfassendes Wörterbuch, etwas über die Phonetik, den Wortschatz (möglichst nach Sachgruppen geordnet), ein Werk über Redemittel ("functions"), ein Werk über Linguistikmodelle, eine gute Literaturgeschichte, und eine Fachdidaktik besitzen.
Ich schlage vor, dass Du die Liste einfach einmal anführst, damit wir einen Anhaltspunkt haben.

Weiterhin muß man ja nicht jedes Buch besitzen, man kann es ja auch zuerst einmal ausleihen (Unibibliothek oder andere Bibliotheken, auch Fernausleihe). Viele sind in kurzer Zeit veraltet und das Internet kann einem die benötigten Informationen liefern.

Außerdem kann man Bücher preiswerter bekommen, indem man sie gebraucht kauft. Ich habe z.B. ein Buch aus Amerika bestellt, das im Buchhandel 19.95 Euro kostet und 20 Euro Porto für 8.85 $ + Porto bei Powell Books http://www.powells.com/. Oder Du schaust einmal bei www.amazon. de unter Englische Bücher gebraucht oder bei http://www.allbookstores.com/.
Ich hoffe, dies kann Dir etwas weiterhelfen in dem Dschungel, der sich bei einem Studienanfänger auftut und ein Loch in das Portemonnaie reißen könnte.
Vielliecht hat der eine oder die andere auch Büchre, die er oder sie nicht mehr braucht?


Literaturlisteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ben Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2002 15:34:20

OK, hier also meine Liste:

1. Einspr. engl. Wörterbuch, New Shorter Oxford Engl. Dict.
2. Handbuch zum Sprachgebrauch: Practical engl. usage von Michael Swan
3. Buch über idioms
4. Einf. in engl Sprache, z.B. The engl. Language von R. Burchfield
5. Lexikon der Sprachwiss. von Hadumod Bußmann
6. Linguistic: Essentials von B. Kortmann
7. Mario Klarer: Einf. in die angl-am. Literaturwiss.
8. Wie interpretiert man: Gedicht/ Drama/ Roman/ Novelle und Kurzgeschichte, z.B. Reclam
9. The Oxford Companion to Engl. Lit. von M. Drabble
10. The Short Oxford History of Engl. Lit., A Sanders
11. Engl Poetry
12. Shakespeare, z.B. Norton Shakespeare
13. Enzyclopedia of Britain
14. Landeskunde GB (historisch und aktuell)
15. Landeskunde USA (historisch und aktuell)
16. div. Englische Romane, die man gelesen haben muß (welche auch immer das sind???)

So, das war erstmal das wichtigste, was man sich angeblich dauerhaft ins Regal stellen muß...
und hoffentlich hab ich nichts vergessen...

Ben.
*orientierungslos*


Nur keine Panik!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missconfuso Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2002 00:42:50

Ich studiere im 5. Semester Englisch und hab die Erfahrung gemacht, dass es besser ist, abzuwarten, was die Dozenten einem für Literaturtipps geben - nicht alles auf einmal kaufen!
Hier sind allerdings ein paar, die ich empfehlen würde:

1. Wörterbuch: da dürftest du auch im Studium mit dem Oxford Advanced Learners auskommen, das die meisten Schulen standardmäßig bestellen
2. Literatur: der Klarer ist eine gute Einführung, allerdings zur Vorbereitung von Zwischenprüfung, etc. noch nicht ausreichend. Warte ab, was der Dozent im Literatur-Einführungskurs sagt
3. The Oxford Companion to Engl. Lit. von M. Drabble - ist ganz nützlich zum Nachschlagen, aber kaufen muss man sich den Schinken nicht...
4. Irgendeine Literaturgeschichte sollte man auf jeden Fall haben (Oxford o.ä.)
5. Complete Works of Shakespeare würde ich nicht unbedingt kaufen, da man für Seminare, etc. sowieso immer Werkausgaben mit Anmerkungen kauft
6. Im Laufe des Studiums solltest du dir ein paar Bücher über Amerikanische (z.B. The Enduring Vision)und Britische (z.B. Oxford Illustrated History) Geschichte anschaffen, aber das hat Zeit und man kann sich was zu Weihnachten schenken lassen
7. Anthologies (American Literature, etc.) würde ich zumindest am Anfang nicht kaufen, die Sachen kann man eigentlich alle in der Bibliothek kopieren, das ist billiger
8. Diverse Romane: Schau dir die Lektüreliste deiner Uni an und kauf nicht zu viel auf einmal. Bücherkaufen ist so schön, da sollte man sich noch was aufsparen...

So, ich hoffe, ich konnte helfen. Als Faustregel gilt auf jeden Fall: erst kaufen, wenn du's brauchst, sonst kaufst du noch falsche oder veraltete Ausgaben ein!
Ein Tipp für billigere Literatur: bei amazon.de und abebooks.de die gebrauchten Bücher durchsuchen. Literaturgeschichte z.B. ändert sich ja nicht so schnell...


Bücher für's Anglistik-Studiumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: eve76 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2003 10:08:28

Hallo Ben!

Ich selbst studiere auch noch und finde es ganz sinnvoll, sich auch den Swan (Practical English Usage) anzuschaffen. Bei mir steht er jedenfalls im Regal und er hat mir schon sehr oft geholfen. Es ist halt wirklich ein praktisches Grammatik-Buch.

Zum Thema Wörterbuch noch eine kleine Anmerkung: Da hat einer meiner Dozenten erst vor kurzem gesagt, dass es wichtig ist, sich öfter mal (ca. alle 5 - 7 Jahre) ein neues zu kaufen. (Logisch: Der Wörtschatz erweitert sich ja ständig.) Dabei hat er gleich darauf aufmerksam gemacht, dass es dann günstig ist, nicht immer einfach die neueste Ausgabe von dem zu kaufen, das man schon besitzt. Besser wäre es, dann einen anderen Verlag zu nutzen. (Der Wortschatz ist in den unterschiedlichen Wörterbüchern ja nicht immer gleich. So hat man dann eben eine größere Chance Wörter in dem einen oder anderen Buch zu finden.)
Die von ihm vorgeschlagenen Wörterbücher waren:
- Oxford Advanced Learners Dictionary
- Longmans Dictionary of Contemporary English
- Cambridge Advanced Learners Dictionary

So, dann mal noch viel Spaß beim weiteren Studium!

Eve76


Meine Empfehlung: eBay...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kitt-e-cat Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2003 14:55:55

...ich kann mich vorausgegangenen Meinungen nur anschließen: erst mal abwarten, was die Prof.s wirklich wollen. Da sie nie zu "schüchtern" sind, ihre Wünsche anzumelden, bekommst du dann einen ziemlich guten Überblick über ihre Lieblingsthemen (gut zu wissen, vor allem für die Prüfung)

Jepp, und wenn's dir zu teuer ist, schau doch einfach mal bei eBay rein,vielleicht nicht gleich zu Semesterbeginn, denn da kann selbst das noch teuer werden. Es muss ja nicht immer die neuste Auflage sein, oft sind Änderungen sowieso nur minimal!

Good luck!
kitt-e-cat


Literaturschock in Heidelbergneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: filine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2004 19:36:30

Wir haben an der Hochschule kaum Anschaffungstipps für Fachdidaktik und -methodik oder Sprache bekommen, dafür eine riesen Liste an Literatur, aus der wir 30 bis 40 Titel gelesen haben müss(t)en. Inhaltsangabe und Kommentar zu jedem Buch kommen in unseren Portfolio-Ordner, ein ganz schöner Arbeitsaufwand Wenn du Tips zu Literatur suchst, kann ich dir also gern helfen

Grüßlein,

filine (die Lesende...)


Keine!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tpoint Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.11.2012 18:13:48


Hey, also ich würde dir nicht empfehlen dir bereits vorher Literatur anzuschaffen, zumal Fachliteratur meist sehr teuer ist.

Ich habe stets nur die notwendigen Bücher gekauft, also die, die auch Seminargrundlage waren und zwingend benötigt wurden.

Ansonnsten findet man beinahe alles im Internet und den Rest in deiner Universitätsbibliothek!

Ansonnsten gebraucht von höheren Semestern beschaffen. Die meisten Werke veraltern auch recht schnell und sind nicht mehr auf dem aktuellsten Stand.

Den Rest, der dich wirklich interessiert, den kannst du dir auch noch dann kaufen, wenn du ihn wirklich brauchst, dann wenn du endlich Lehrer bist



Dieserneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.11.2012 18:24:42

Thread ist 10 Jahre alt!!
Die Leute, die hier gepostet haben, dürften inzwischen schon lange in Amt und würden sein!

Außerdem: Mit Fettschrift schreiben ist ziemlich unhöflich, es bedeutet nämlich schreien, zumindest etwas deutlich hervorheben.

Und soooo bedeutsam ist dein gesamter Beitrag nun doch nicht..


LG
klexel


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs