transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 175 Mitglieder online 04.12.2016 23:29:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfe - 1 Lektion zum Briefeschreiben, 2.Klasse (Diplom)"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Hilfe - 1 Lektion zum Briefeschreiben, 2.Klasse (Diplom)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nuuna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 10:16:31

Hallo allerseits!

Ich muss in meinem letzten Diplompraktikum zum Thema Briefeschrieben in einer 2. Klasse eine Lektion durchführen, die benotet wird.

Bis zu dieser Lektion haben die Kinder bereits gelernt, Briefe zu schreiben, Entwurf von Reinschrift zu unterscheiden, haben einen Klassenbriefkasten und haben eventuell auch schon einen Brief bei der Post verschickt. Das Buch von Janosch "Post für den Tiger" werde ich auch mit ihnen beginnen.

Momentan fehlt mir völlig die Kreativität, um nach all dem noch eine spannende Lektion zum Briefeschreiben zu machen.
Hat jemand von euch vielleicht einen kleinen Denkanstoss? Mein Kopf ist momentan völlig leer


Ich würde ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marylin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 12:36:11

... eine Stationenarbeit oder Lerntheke zum Thema Brief anbieten mit unterschiedlichen kleinen Aufgaben, da findest du auf jeden Fall einige Materialien hier, die du zusammenstellen könntest, z.B. Umschlag beschriften, Lückentext Pronomen, Gitterrätsel, etc. Wobei man in der 2. Klasse natürlich noch vereinfachen muss. Das meiste, was es hier zum Brief gibt, ist wohl eher erst ab Klasse 3.


Postneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brittacci Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 13:52:06

vielleicht findest du hier etwas passendes: http://www.deutschepost.de/content/dpag/de/p/post-und-schule.html
Vielleicht könnt ihr auch einer realen Person einen Brief schreiben? Einem ehemaligen Klassenkameraden oder einer Lehrerin, die die Klasse hatte, aber nicht mehr da ist oder erkrankt ist?


Auch über neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 16:45:11 geändert: 12.01.2013 16:46:15

das Kinderbuch "Felx" ,ein weltreisender Hase, lässt sich gut zu dieser Thematik arbeiten. Die Kinder könnte auch an Felix einen Brief schreiben oder an ihr Lieblingskuscheltier.
Oder
innerhalb der Klasse kann man einen geheimnisvollen Briefkasten installieren.
Je nach Zeitpunkt deiner Lektion - bspw. um Ostern herum - könntest du auch an Hanni Hase schreiben. Die Adresse findest du in "Post und Schule" Das funktioniert ähnlich wie beim Schreiben an den Weihnachtsmann und es gibt sogar eine Antwort.

LG Hops


Danke für die Ideen! neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nuuna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 21:36:04

@ marilyn: Die Stationenarbeit ist eine gute Idee. Ich frage mich nur, ob ich so etwas machen kann, nachdem die Kinder schon den Brief und alles drum und dran bereits kennen, wird wahrscheinlich schwierig sein, etwas Neues zu finden.

@britacci: Es hat tatsächlich einen ehemaligen Schüler..! Vielleicht könnte man in dieser Lektion einen gemeinsamen Brief an den Jungen schreiben. (Blöde ist nur, dass ich einen Tag vor dieser Lektion den Besuchstermin bei der Post habe.)

@ hops: Das Problem ist, dass ich nur bis Ende Januar in dieser Klasse bin, in der letzten Woche werde ich diese Lektion durchführen müssen.
Aber ich werde ja mit dem Janosch-Buch arbeiten, konnte aber noch nicht hineinschauen. Vielleicht könnten die Kinder auch da den Protagonisten einen Brief schreiben.

Irgendwie ist das von der ganzen Ausbildung DIE Lektion - die einzige, die bewertet wird und später auch ins Zeugnis, Bewerbung etc. eingetragen wird. Deshalb zerbreche ich mir auch dermassen den Kopf darüber.
Wenn ich Zeit finde, werde ich noch vor der Lektion berichten, was ich genau vorhabe.

Ich danke euch ganz herzlich für eure Ideen, ihr habt mir wirklich geholfen! Bin natürlich doch noch für weitere Vorschläge offen
Ich hoffe, ich kann euch auch mal so behilflich sein.

lg nuuna


Nur einmal so eine Ideeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2013 11:47:47 geändert: 13.01.2013 14:02:15

keine Ahnung, ob das in einer 2. Klasse durchführbar ist, in einer 3. Klasse könnte ich es mir schon vorstellen.

Eine Art Portfolio/ Reflexionsstunde:

- dass du die Kinder sammeln lässt, was sie gelernt haben
- was ihnen besonders gut gefallen hat und warum

Oder, du könntest so etwas Ähnliches in einem Brief an dich schreiben lassen, die Kinder den Umschlag beschriften lassen... und dann stellen die Kinder das zum Abschluss im Kreis vor.

Das müsste man natürlich noch methodisch ausarbeiten.

Oder:
Du lässt etwas vorbereiten, stellst Briefe aus usw. und machst dazu irgendeinen Abschluss, ein Gespräch, eine Rückmeldung für die Kinder usw.
Ich könnte mir irgendwelche vorbereitende Gruppenarbeiten zu verschiedenen Aspekten des Briefeschreibens vorstellen...
(Man müsste alles auf eine 2. Klasse "herunterbrechen".)

Übrigens finde ich es total schwierig, eine Abschlusstunde als Showstunde zu halten, wenn alles vorher schon erarbeitet wurde. Sonst würde ich auch ein Stationentraining machen, doch das müsste ebenfalls besprochen werden bzw. müsste insgesamt die Einheit reflektiert werden.

(Muss es Briefe schreiben sein, ginge nicht eine einzelne Stunde zu einem anderen Thema? )


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nuuna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2013 13:44:41 geändert: 13.01.2013 13:45:22

Naja, ich habe einfach gedacht es passt besser, wenn es eine Stunde zum Briefeschreiben ist, da dies mein Thema über die gesamten 3 Wochen sein wird.

Aber eigentlich ist es (glaube ich zumindest) nirgends vorgegeben, dass das so sein muss. Ich könnte sicher auch eine einzelne Stunde zu einem gänzlich anderen Thema in der Sprache machen. Oder etwas anderes zum Janosch-Buch, vielleicht ein Rollenspiel oder sowas in der Art...?
Es muss einfach Ziele aus dem Lehrplan abdecken (Schweizer Lehrplan).

Nur habe ich selbst noch gar nicht daran gedacht bzw. Ideen gesucht, um etwas anderes zu machen, da ich mich so auf das Briefeschreiben versteift habe


weitere Ideenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2013 14:15:50

Es ist die Frage, ob du noch weiteres abdecken möchtest,
z.B. Briefmarke gestalten (aber der Besuch ist vermutlich in Deutsch), Briefumschlag beschriften
oder ob es ein anderes Thema geben soll.
E-Mail und SMS finde ich für eine 2. Klasse noch zu schwierig.

Im Post-für-den-Tiger-Buch geht es ja dann noch um den Weg des Briefes (Hase), der in Wirklichkeit etwas anders verläuft.
Dazu gibt es im Sachunterricht sicherlich Vorschläge.
Wenn es eine Beschreibung ist oder wenn du es als Lese-Thema (Rätsel, Abschnitte sortieren oder nummerieren) verpackst, ist es auch ein Thema für den Deutschunterricht.

Außerdem geht es auch ums Telefonieren.
Dazu könntest du Rollenspiele machen oder in Partnerarbeit ein Telefonat entwickeln lassen. Diese könnten dann mit 2 alten oder neuen Telefonen vorgespielt werden und das richtige Verhalten am Telefon würde (nebenbei) geübt.

Palim



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nuuna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2013 20:17:35

Die Zeit reicht wahrscheinlich nicht, um noch etwas anderes wie beispielsweise das Briefegestalten einzubinden.

Den Weg des Briefes werde ich im Sachunterricht einen Tag davor noch machen (mit Film und "Stationen" im Klassenzimmer), wenn alles nach Plan verläuft. Als Repetition dieser Stunde am Tag darauf wäre es gar nicht so übel. Und die Verbindung zum Sachunterricht und zum Buch wäre auch da.

Ich werde morgen endlich mal einen ersten Blick in das Buch werfen können. Aber ja, wenn es unter anderem auch ums Telefonieren geht, lässt sich da natürlich einiges machen, sei es nur schon im mündlichen Sprachgebrauch. Dann müsste ich schauen, dass ich es bis dahin schaffe, an diese Stelle des Buches zu gelangen

Vielen Dank für die Ideen!

lg nuuna



Das habe ich vor...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nuuna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2013 10:30:55

Hallo zusammen

Nächste Woche werde ich die Lektion abhalten müssen und möchte euch gerne grob erklären, was ich vorhabe.

Einstieg: Ein Brief von Tiger und Bär. Sie möchten eine Antwort von den Kindern, in welcher sie über den Postbesuch berichten.

Um das Vorwissen zum Briefaufbau zu aktivieren, wird eine kleine Spielform gemacht, bei der die Schüler in 6er-Gruppen die richtige Reihenfolge eines Briefes ordnen müssen (Die Kinder haben Umhängeschilder an und müssen sich richtig hinstellen).

Dann folgt eine kurze gemeinsame Ideensammlung, was man schreiben könnte (was hat mir gefallen/nicht gefallen?). Anschliessend wird in Stillarbeit der Brief geschrieben und individuell unterstützt.

Nun diskutieren die Schüler in 3er-/4er-Gruppen, ob sie den Brief richtig aufgebaut haben und überprüfen sich gegenseitig.

Zum Schluss werden ein paar Kinder ausgelost, welche ihre Briefe vorlesen dürfen.

Falls die Zeit noch reicht, werde ich aus dem Buch noch vorlesen.
Die Briefe werden am Schluss eingesammelt und von mir noch korrigiert.

Was meint ihr dazu? Taugt die Spielform für das Vorwissen etwas? Oder die Überprüfung des Lenrziels?

Mir ist es einfach wichtig, dass bezüglich ELF (erweiterte Lehr-und Lernformen) eine Vielfalt dargeboten wird und der interdiszpilinäre Aspekt vorhanden ist (also Verknüpfung zum Sachunterrichtthema "Post"); im Sprachgebrauch sollte auch das Schreiben, Lesen, Sprechen und Hören abgedeckt werden, denke ich.

Ich bin froh um jegliche Kritik und Ratschläge!

lg nuuna


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs