transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 225 Mitglieder online 03.12.2016 17:11:24
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfe bei der Unterrichtsvorbereitung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Hilfe bei der Unterrichtsvorbereitungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rieckj Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2013 16:59:09

Hallo,

ich bin noch Studentin und gerade im Master-Studiengang Lehramt Grundschule.
In meinem Studium belege ich begleitend Praktika in jedem Fach, welches ich später unterrichten werde. Im Praktikum sollen wir auch eine Unterrichtsstunde halten und darüber auch einen Bericht schreiben.
Die Lehrerin gab mir in einer 1. Klasse im FACH DEUTSCH folgendes Thema: die 12 Monate.
Die Kinder sollen auf einem Arbeitsblatt alle 12 Monate ordnen und aufschreiben.
Nun weiß ich nicht wirklich wie ich die unterrichtsstunde (45 Minuten) füllen kann.
klar kann ich mit den Kindern gemeinsam die Monate ordnen und im Gespräch erfragen, in welchem Monat was ist. Allerdings muss ich die Unterrichtsstunde ja auch irgendwie dem Lehrplan zuordnen. Schwierige Angelegenheit. Ich könnte auch noch mit den Lauten arbeiten - das heißt Vokale und Anlaute.
Hat denn jemand noch andere Ideen?
Wäre super und bin für alles offen


Jahresuhrneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bidaba Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2013 17:06:44

Eine kurze Ideensammlung:
- Zur Einstimmung das Lied von der Jahresuhr von Rolf Zuckowski
- Große Wortkarten mit den Monatsnamen, je nach Jahreszeit auf verschiedene
Pappe kopiert (Winter blau, Frühling grün, Sommer gelb, Herbst rot)
- zu jedem Monat passende Bilder dazu sortieren
- Geburtstagskinder zu den Monaten suchen
Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen,
viel Spaß
bidaba


Vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2013 17:18:17 geändert: 14.01.2013 17:50:17

findest du hier in den Materialien (Suchfunktion) noch Ideen?, z.b. hier:
http://www.4teachers.de/url/5406

Und vielleicht bietet dir auch unsere Bilderdatenbank noch das ein oder andere "Juwel"? Einfach mal stöbern.

und
http://vs-material.wegerer.at/sachkunde/su_jahresz.htm
http://www.grundschule-arbeitsblaetter.de/monate/
http://www.schule-ratgeber.de/materialien/download/990-die-jahresuhr.html
http://www.waldschule-bissingen.de/Grundschule/Theater/leben_im_all_06_kl2/images/p1020794.jpg

Könnte aber für ne 1. Klasse alles noch ein bisschen schwierig sein?


Jahreszeiten?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nuuna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2013 17:30:09

Könntest du es auch in Verbindung mit den Jahreszeiten machen?
Ich habe das Gefühl, dass es dann einfacher wäre.
Du könntest irgendwelche, für die Jahreszeit spezifische Gegenstände mitbringen und ordnen, unter einer Decke ertasten lassen oder irgendwie 4 Teile auf der Wandtafel machen und bestimmte Bilder, Materialien, Esswaren etc. in angemachte Körbe sortieren lassen...und erst dann darauf hinweisen, dass es zu jedem dieser 4 Zeiten noch Monate gibt und diese dann auch noch laminiert in den entsprechenden Korb werfen/ über den Korb hängen oder so irgendwie..

Ich hoffe, man kommt bei meinem Gedankengang draus

lg nuuna


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2013 17:32:53 geändert: 14.01.2013 17:34:31

das kann man so pauschal schwer beantworten. Zu diesem Zeitpunkt haben Erstklässler in aller Regel noch nicht alle Buchstaben gelernt. Das erschwert den Umgang mit Wörtern und Texten. Wie weit sind denn deine Kinder im Leselehrgang? Es müsste außerdem im Fibellehrgang was dazu zu finden sein. hast du da schon geguckt? Ich persönlich nehme dieses Thema ja lieber im Sachunterricht durch, aber das geht wohl in deinem Fall nicht?

Übrigens behandle ich die Monate zur Zeit in meiner 2. Klasse, und ich muss sagen, sie tun sich noch immer ziemlich schwer. Also stecke deine Ziele nicht zu hoch.


und weiterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rieckj Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2013 17:53:54

also wichtig ist wirklich, dass es sich hier um einen DEUTSCH - Unterricht handelt.
Einige Kinder können schon gut Buchstaben zusammenpacken und ein Wort daraus machen. Mit den Kindern kann ich ja auch arbeiten. Habe mir überlegt, die Reihenfolge eben gemeinsam an der Tafel zu bearbeiten. Und eben Kinder, die lesen können, fragen, wo z-B. das Wort "April" steht. Und wenn auch sie es nicht Wissen eben gemeinsam das Wort finden. So wie: Mit welchem Buchstaben fängt denn das Wort an. Welcher kommt dann. Kurzes, Langes Wort. usw.
in die Jahreszeiten einordnen klingt auch gut, aber ich muss eben aufpassen, dass es trotzdem noch eine DEUTSCH-Stunde bleibt. Meine Lehrerin habe ich gefragt, ob es nicht besser wäre, das ganze im Sachkundeunterricht zu machen. Daraufhin sagte sie, dass die Kinder ja die Wörter SCHREIBEN sollen. also Deutsch. Ok - und das Abschreiben von Wörtern in korrekter Weise steht auch im Lehrplan. Aber irgendwie habe ich mir nicht vorgestellt, die Unterrichtsstunde mit nur Abschreibübungen zu gestalten.


nunneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2013 18:24:01

wenn es Arbeit am Wort sein soll, könntest du zum Thema Wortdurchgliederung arbeiten. Kennst du diese Geheimschriften? Langer Strich für Großbuchstaben oder welche, die bis "ins Dach" ragen, kurzer Strich für Buchstaben, die in der mittleren Linie "wohnen". Dasselbe kann man auch mit kurzen und langen Kästchen machen, die Kinder sollen am Bild erkennen, welcher Monat gemeint ist (und eintragen)
Oder Lückenwörter: Ju_i, Au_ust usw.
oder Krebswörter: lirpA = April
Isses das, was du meinst?


wortdurchgliederungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: merlot-lagrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2013 18:49:42 geändert: 14.01.2013 18:51:03

ist immer wichtig, auch im auditiven bereich. wie wäre es damit, die monatsnamen zu klatschen und/oder silbenbögen unter die wörter zu malen. spontan fällt mir auch noch ein rätselspiel ein: bsp. in meinem monat feiern wir oft karneval und am anfang seinens namens höre ich ein f.


und los gehtsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rieckj Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2013 19:32:41

sehr schöne ideen vorallem von janne60. dankeschön. auf die Geheimschrift bin ich vor etwas längerer Zeit gestoßen und wenn du jetzt so davon schreibst klingt das ganz gut. habe jetzt ein paar ideen gesammelt. das problem ist momentan einfach, wie ich es im lehrplan einbringen soll. da muss ich dann selbst noch mal schauen. aber das wird, so denke ich, kein problem werden :)
tschakke
und danke nochmal


weitere Ideenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2013 20:39:38

Wir haben heute in einer ganz schwachen 2. Klasse die Wörter auf großen Wortkarten gelesen.
2 Kinder kannten schon die Reihenfolge und mit deren Hilfe und dem oben schon genannten Lied haben wir die Kinder, die eine Wortkarte hatten, in eine Reihe gestellt.

Anschließend haben sie sich noch einmal alle durchmischt und eines der übrigen Kinder hat sie erneut sortiert.

Dann ist ein Kind vor die Tür gegangen und wir haben Kinder getauscht und das Kind, das wieder in die Klasse kam, musste die Fehler finden und berichtigen.

Obwohl gerade diese Klasse selten bei der Sache ist, habe ich wohl dieses Mal den Nerv getroffen. Sie hätten das gerne noch weiter gespielt.
Zwischendurch haben wir immer wieder zur Kontrolle das Lied gesungen.

Am Ende gab es ein AB (hier von 4t) auf dem zunächst Lückenwörter standen und danach noch einmal eine Linie war, auf die die Wörter abgeschrieben werden sollten.
Die Monats-Wortkarten hatte ich sortiert an der TAfel aufgestellt.
Einige Kinder haben zunächst die vorderen Lückenwörter geschrieben und dann mutig abgedeckt, um die hinteren zu schreiben,
andere hatten genug mit den Lückenwörtern zu schaffen.

Weiter unten gab es noch Rätsel. Z.B. Erster Monat im Jahr
oder Dieser Monat kommt nach Mai.

Das war für die, die schon gut lesen können, angemessen.

Unterschätze nicht, dass viele Kinder diese Reihenfolge nicht kennen, es sei denn du hast lauter privilegierte Kinder vor dir.

Denkbar wäre auch, Silben zu schwingen,
Vokale (Silbenkönige) zu ergänzen,
die Monate aus Silben erneut zusammen bauen zu lassen. (Was macht man dann mit dem A-pril?)

Palim


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs