transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 12 Mitglieder online 06.12.2016 02:14:28
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "demokratie in der schule/mitwirkung von Schülern"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

demokratie in der schule/mitwirkung von Schülernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spuriki Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.02.2013 09:09:10

allo,

ich brauche dringend Eure Hilfe.

Ich wollte folgende Stunde planen (8. Klasse Gym)

1. Einstieg über Karikatur Max Frisch: Bildungsziel: autonomes lernen. Hoffentlich kennt jemand die Kariaktur http://www.gymnasium-kerpen.eu/schule_karikatur.jpg
Beschreiben, Deuten, Urteilen

Hier gleich die erste Frage: Was sagt diese genau aus?Wie kann ich auf folgendes Stundenthema kommen? -->Mitwirkungsrechte von Schülern.

2. Im Anschluss würden Hypothesen genannt werden, welche Mitwirkungsrechte es gibt.

3. Dann die Überprüfung...und genau das ist mein Problem. Wie kann ich da vorgehen?Habt ihr Materialien/Ideen/Lösungen? Habe dazu nur das Schulbuch Mensch und Politik Sek1, von Schroedel. Dort sind die Mitwirkungsrechte, aus dem niedersächsischen Schulgesetz, in Form von Gesetzesauszüge...aber ich habe nur 45 Minuten zeit...und wollte die Karikatur zum Ende wieder auflegen, um die Stunde abzurunden.

Bitte um dringendste Hilfe.


Frage...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: strandhaus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.02.2013 18:59:55

wenn Du selbst die Karikatur nicht interpretieren kannst, wieso wählst Du sie dann aus?


Weitere Infosneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.02.2013 19:22:42

und vielleicht auch Anregungen:
http://www.nibis.de/nli1/chaplin/s-e-ver/sv-reader.pdf

Ab etwas der Mitte geht es auch um die SEKI, musst halt ein bisschen suchen und scrollen.


neue ideeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spuriki Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2013 14:23:44

Vielen Dank für die vielen Antworten. Ein kleines Umdenken hat bei mir stattgefunden.
Also thema ist: demokratie in der schule (mitwirkungsrechte von schülern)
Ich bin ab vom Gebrauch der beiden karikaturen. Ich habe nun eine Karikatur eigens zusammengebaut. Auf dieser ist ein Schüler zu sehen, vor ihm die Lehrerin. In der Sprechblase der Lehrerin steht nun: Du tust was ich sage. Ich entscheide. Du hast nichts zu sagen. (so in etwa)
Ich denke, dann würde die Karikatur passen!

Normaler Dreischritt bei der Interpretation der Karikatur

Anschließend soll die Stundenfrage hergeleitet werden (in etwa): Hat man als Schüler keine Rechte in der Schule? oder Welche Möglichkeiten der Mitwirkung hat ein Schüler?

Durch die Hypothesenbildung, die folgt, wären mögliche Schülerantworten: Mitwirkung durch Wahl der Klassensprecher, SV, Vetreter in Klassenkonferenzen etc.

Überleitung durch den Lehrer: Neben den genannten Partizipationsformen existiert auch der sogenannte Klassenrat (kaum/gar nicht bekannt)

Dazu lesen die Schüler einen kleinen Text zum Klassenrat. Bearbeiten diesen auf die wesentlichen Elemente eines Klassenrates.

Sicherung durch Tafelanbild.

Vertiefung: Vergleich zwischen Klassensprecher (bekannt!) und Klassenrat. Vor- und Nachteile ( Tafelbild) (Kurze Partnerarbeit)

Beurteilung (Karikatur wird wieder aufgelegt, Stundenfrage wieder aufgegriffen): Nach dem jetzigen Stand der Kenntnisse --> bietet der Klassenrat mehr demokratische Mitentscheidung für Schüler oder dient er als Ordnungsinstrument für Lehrer. Begründete Stellungnahme

Meinungen dazu?


Keine Meinung ;-) ,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2013 15:01:29

aber noch zwei (interessante?) Links:

http://www.derklassenrat.de/
http://www.bpb.de/36961/arbeitsblaetter

Keine Meinung, weil es nicht mein Fach ist...

LG
klexel


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs