transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 21 Mitglieder online 05.12.2016 01:32:45
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Leid und Tod: Leidenswege Jesu - Leidenswege der Menschen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Leid und Tod: Leidenswege Jesu - Leidenswege der Menschenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frau_ti Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2013 14:22:33

HILFE

Ich bin seit November Referendarin an einer Hauptschule mit den Fächern Bio und Kath. Religion.
Jetzt bin ich mitten im BdU und weiß nicht mehr weiter.

Im schulinternen Curriculum steht für die 8. Klasse das Thema Leid und Tod: Leidenswege Jesu - Leidenswege der Menschen. Die Klasse hat sich diese Thema auch gewünscht, sodass ich diesem mehr Zeit widmen wollte und dies ja auch eigentlich gut in die Vorbereitung zu Ostern passt. Aber ich weiß einfach nicht was ich machen soll. In den Relibüchern steht nichts und die Lehrer können mir auch nocht weiterhelfen, da dieses Thema so wohl nie behandelt wurde.

Habt ihr vielleicht eine Idee wie ich das ganze machen könnte?
Hab ein paar Ideen, aber der Knaller ist das noch nicht. Habt ihr vielleicht eine Idee dazu? Ihr würdet mir sehr helfen.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2013 14:34:26

Was hast du dir denn vorgestellt und was schließt du aus?

Hast du schon die 4t-Materialien in Reli durchgeklickt?

Auch in der Link-Sammlung (Fach Religion) gibt es einige Portale mit Unterrichtsmaterialien.

Mir fällt es leichter, dir etwas zu raten, wenn ich deine Vorgedanken kenne.

Palim


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frau_ti Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2013 14:55:44

Hatte mir überlegt erstmal damit anzufangen, wo uns Menschen überall Leid begegnet. Das kann ruhig 2-3 stunden in Ansprcuh nehmen, damit die Kids dafür sensibilisiet werden. Dann sollen sie versuchen das ganze etwas einzuteilen, Bsp. Leid durch andere Menschen, Leid ohne menschliches und Leid durch ungerechte Strukturen o.ä.
Dann wird natürlich die Frage nach dem Warum kommen, wobei ich hier ungern auf die Theodizee-Frage eingehen möchte, da dies für die Kids zu schwierig ist.
Als nächster Punkt würde dann anstehen, wie man mit Leid umgehen kann und wie man Menschen im Leid unterstützden kann.
Zum Schluss wollte ich dann auf Jesus Leidensweg eingehen, dass auch er Menschen hatte, die ihn unterstützt haben. Hier soll vorallem Simon angesprochen werden, der Jesus geholfen hat das Keuz zu tragen als Symbol dafür Menschen zu helfen schweres Leid zu ertragen.
Das Problem ist, dass Tod und Auferstehung ein neues Thema in der 9. Klasse ist und ich hier nicht alles doppelt machen will.


andere Richtungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2013 16:39:37 geändert: 15.02.2013 16:52:56

Ah,
siehste, gerade auf Auferstehung, Nah-Tod-Erfahrungen oder die Aussage, Jesu hätte durch sein Leiden das Leid der Welt auf sich genommen, wäre ich eingegangen.

Ich stelle es mir schwierig vor, das Sammeln von möglichem Leid in der Welt über 3 Stunden auszuweiten. Da könnte man Leid-Collagen kleben... aber möchte man diese im Klassenraum ausstellen?

Im kath. RU könnte man auf den Kreuzweg eingehen. Wie viel Vorkenntnisse kann man in einer 8. Klasse HS erwarten?
Material in diese Richtung z.B. unter
http://irp.erzbistum-freiburg.de/fileadmin/gemeinsam/Realschule/Download/NeuBilder_und_Symbole_im_RU_6.pdf

Ich könnte mir auch vorstellen, dass man Jesu Umgang mit leidenden Menschen mit einbezieht als Bezug auf das beginnende Reich Gottes.

Die Begleitung Jesu durch z.B. Simon ist ein Aspekt. DAs Gebet im Garten Gethsemane vor dem Tod und das Annehmen Gottes Plan könnte ein anderer sein, denn auch Jesus hadert mit dem, was ihn erwartet.
http://www.schuldekan-schorndorf.de/index.php?id=1200

Die Theodizee-Frage wird sicher durch die SchülerInnen gestellt. Vielleicht gibt es dazu die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Annahmen auseinander zu setzen. Eine Antwort muss vermutlich offen bleiben, aber das Thema ist ja eines, das die Menschen schon immer beschäftigt.

Was mich interessiert: Warum wählen die SuS dieses Thema? Was interessiert sie?
Geht es ihnen um den Umgang mit dem Leid, um das WArum?
Oder sind sie an Tod und dem Umgang mit der Trauer interessiert, mit dem Leben nach dem Tod?

Wenn man Materialien und Entwürfe auf 4t durchblättert kommen zudem Themen wie: Todesstrafe, Sterbehilfe, Sterbeprozess, Kinderhospiz,

z.B. Text zur Sterbebegleitung
http://schuldekan-schorndorf.de/index.php?id=1189

Palim


vielleicht neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2013 18:51:09

auch hier:
http://www.4teachers.de/url/5467
http://www.4teachers.de/url/5468
[urlhttp://www.4teachers.de/url/5469url]

(Ergebnis einer Suche mit google!)


Eine Kolleginneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2013 20:11:16

, die ebnfalls noch im Ref war, hat genau das gemacht. Ich fand es toll.
"Ich stelle es mir schwierig vor, das Sammeln von möglichem Leid in der Welt über 3 Stunden auszuweiten. Da könnte man Leid-Collagen kleben... aber möchte man diese im Klassenraum ausstellen? "
Die SuS haben sich jeweils ein Thema herausgegriffen und vertieft (Kinderarbeit, Kindersoldaten...) und ein Plakat dazu erstellt auch mit Bezug auf die verletzten Grundrechte/ Kinderrechte. Die Plakate wurden dann an einem Tag der offenen Tür ausgestellt zusammen mit einer "Weg-Meditation." Das war ein sehr stimmiges Gesamtkonzept.


Ich binneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2013 21:13:21

keine Religionslehrerin, aber zu deiner Äußerung Bsp. Leid durch andere Menschen, Leid ohne menschliches und Leid durch ungerechte Strukturen o.ä.und denen meiner Vorschreiberinnen bin ich auf folgende Seite gestolpert.

http://www.hoffnungszeichen.de/fileadmin/redaktion/Monatsmagazine/2012/HOF_04_12_web.pdf

Wenn du dieses Thema aufgreifen willst, findest du hier vielleicht ein paar Anregungen und Ideen oder kannst das eine oder andere Bild gebrauchen.





Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs