transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 102 Mitglieder online 09.12.2016 06:59:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schlafstörungen - zu tiefes Schlafen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Schlafstörungen - zu tiefes Schlafen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2013 12:45:49

Ein Schüler meiner Klasse 9 fehlt häufig: ca. einmal pro
Woche einen ganzen Tag, etwa zweimal kommt er massiv zu
spät (bis zu 2 Zeitstunden), von kleineren Verspätungen
einmal ganz abgesehen. Entschuldigungen bringt er meist
nicht bei. Begründung für sein Zuspätkommen ist immer
"Verschlafen", er ist auch schon mal im Unterricht
eingeschlafen.

Da es sich um einen zwar "schlunzigen", aber netten
jungen Mann mit gutem Sozialverhalten handelt, habe ich
ihn bisher zwar zum Nacharbeiten bestellt, ansonsten von
Disziplinarmaßnahmen aber abgesehen. Ein bisschen spät
habe ich jetzt den Schulsozialarbeiter eingeschaltet.

Nachdem jetzt wieder gehäuft Fehlstunden angefallen
sind, hat mir der Schüler (erstmalig!) erzählt, er
schlafe so fest, dass man ihn nicht geweckt bekäme, da
helfe auch kein kaltes Wasser oder von-der-Bettkante-
Schubsen.

Ich bin da etwas skeptisch, meine Kollegen halten das
sogar für ein Märchen. Kann man das glauben?



Eltern fragenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jinges Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2013 12:53:08

Da würde ich erstmal ein Gespräch mit den Eltern führen und nachfragen, ob das Aufwachen wirklich so problematisch ist. Im Anschluss würde ich ihnen auch deutlich die Konsequenzen für die vielen unentschuldigten Fehlstunden vor Augen führen und dringend anraten, etwas zu unternehmen. Schließlich will der Schüler sicher auch mal eine Ausbildung machen und arbeiten- und dort wid Unpünktlichkeit viel massiver geahndet als in der Schule.


Ach ja,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2013 13:43:56 geändert: 16.03.2013 13:45:24

ich hatte nicht alles geschrieben, weil das sowieso schon so
viel Text war! Natürlich habe ich bereits vor einiger Zeit
mit
den Eltern gesprochen, zu dem Zeitpunkt war allerdings von
zu
tiefem Schlaf nicht die Rede. Der Vater (den ich übrigens
zum
ersten Mal sah) fühlte sich dafür irgendwie nicht so
verantwortlich und meinte, die ältere Schwester würde ihn
meistens wecken. Es handelt sich um eine eher bildungsferne,
türkische Familie, der Vater spricht aber gut Deutsch, die
Mutter kenne ich nicht. Erschwerend kommt hinzu, dass die
Familie fast nie telefonisch erreichbar ist (egal wann ich
anrufe, es geht keiner ans Telefon, die Nummer soll aber
stimmen).

Lehrstelle? Die Gefahr besteht darin, dass der Junge am Ende
des Schuljahres praktisch auf der Straße steht - er
wiederholt
die 9!

Wie gesagt, ist der Schulsozialarbeiter eingeschaltet. Meine
Frage geht eher in die Richtung, ob jemand schon von solchen
Schlafstörungen gehört hat bzw. ob das glaubhaft ist.


Idiopathische Hypersomnieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jinges Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2013 14:22:32

Ich kenne den Schüler ja nicht und kenne aber selbst viele Schüler, die permanent zu spät kommen, weil sie immer "verschlafen". Aber aus persönlichem Interesse habe ich gerade mal ein bisschen was gelesen- es gibt schon Schlafstörungen mit Symptomen, wie dein Schüler sie nennt.


eine naheliegende Frageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2013 14:28:24

scheint noch nicht gestellt zu sein - zumindest hat es keiner erwähnt:
Wann geht der Tiefschläfer denn abends ins Bett?
Womöglich könnte es sehr einfache Lösungen geben ...


Erzähltneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2013 14:48:15

hat er mir, er habe schon alles Mögliche ausprobiert. Zurzeit
neigt er dazu, nachts wachzubleiben, um pünktlich aus dem Bett
zu kommen, und dafür nach der Schule tagsüber zu schlafen.
Davon halte ich nichts.

Ich glaube eher, dass es sich um das verzögerte
Schlafphasensyndrom, Delayed Sleep-Phase Syndrome (DSPS),
handelt. Aber Googeln hilft da nicht wirklich weiter.

Ich hoffe, dass der Schulsozialarbeiter die Familie erreicht,
der macht auch noch abends Hausbesuche. Wie gesagt, gestaltet
sich die Zusammenarbeit schwierig.


Gehörtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2013 19:14:21

Ich habe von solchen Schlafstörungen gehört, aber selbst noch keinen persönlich kennengelernt. Ich glaube, dass war mal ein Beitrag im Fernsehen.

Wenn es stimmt, was der Junge erzählt, hat er einen unheimlichen Leidensdruck. Versetze Dich mal in seine Lage. Das ist ja wirklich furchtbar.

Du kannst aber das Problem nicht lösen. Da muss ein Profi ran- sprich Arzt. Vielleicht kann man ihm medikamentös helfen. Versuche doch mal den Jungen zum Arztbesuch zu überzeugen.


@caldaironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2013 19:37:22

Das denke ich auch, aber weiß eben nicht, wieweit ich ihm
glauben kann. Wenn das stimmt, wäre unsereins vermutlich schon
von Pontius zu Pilatus gerannt. Aber, wie gesagt, eher
bildungsferne Familie, da kümmert sich offenbar keiner
wirklich. Ich muss das am Montag noch mit unserem
Schulsozialarbeiter besprechen (er ist noch nicht ganz auf dem
Laufenden).


Das ist schwierigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2013 21:04:39

Das hat was mit Vertrauen zu tun. Inwiefern Du das haben kannst, kann ich von hier nicht einschätzen. Aber genau das würde ich ihm in einem Gespräch spiegeln und ihm dringend einen Arzt anraten. Wenn er ein Attest hätte, wäre das Problem erledigt.

Aber man sollte auch nicht prinzipiell nichts glauben, was SuS erzählen. Man kann an Details oft erkennen, ob sie einen die Taschen voll hauen oder nicht. Ich würde ihm erst mal glauben. Das klingt plausibel.


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2013 21:08:20

verstehe nicht so ganz, welche Rolle die Eltern bisher dabei spielen.

Mutter spricht kein Deutsch
Vater glaubt, sich nicht kümmern zu müssen?

Das wars??

So kann man sich das Leben natürlich auch einfach machen.
Ich würde die Eltern / den Vater dringend in die Schule bestellen - mit Dolmetscher, wenn nötig - und SL, und dann diesem Vater die Leviten lesen. ER HAT SICH ZU KÜMMERN!

Sozialarbeiter, Arzt etc. ist alles gut und schön und sollten bei größeren Problemen sicher auch eingeschaltet werden.

Aber erst mal sind die Eltern dran!!


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs