transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 08.12.2016 05:07:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schlafstörungen - zu tiefes Schlafen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2013 21:16:34

wo Du Recht hast hast Du Recht. Aber was willst Du machen, wenn die sich nicht rühren. Da kann einem nur das Kind leid tun.


Kopfschütteln ....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2013 23:27:22

Wie, glaubt ihr wohl, wird sein Ausbildungsbetrieb in knapp 2 Jahren reagieren (Stell dir vor, du bist der mittelständische Unternehmer, der auch die Ausbildungsvergütung erwirtschaften muss.)?
Sicher wird der Gute ja mit 100% "Lehrlingsgeld" rechnen ...


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2013 12:11:00 geändert: 17.03.2013 12:16:00

"Mutter spricht kein Deutsch "
Das habe ich
nicht gesagt, ich meinte nur, dass ich die Mutter nicht
kenne.
Vater spricht fließend, da brauche ich keinen Dolmetscher.

Der Junge wiederholt das Schuljahr, ich bin also erst seit
Schuljahresbeginn seine Klassenlehrerin. Ich hatte ihn
allerdings schon früher im Unterricht. Er fehlte immer schon
viel. Seine vorherige Klassenlehrerin hat die Eltern nie
gesehen und war erstaunt, dass der Vater tatsächlich zum
letzten Elternsprechtag kam. Telefonisch ist die Familie
kaum
erreichbar, warum auch immer, denn eigentlich müsste meist
jemand zu Hause sein, zumindest beziehen sie Hartz IV. Die
meisten Kollegen halten ihn einfach nur für faul und leicht
verwahrlost.

Ich möchte ja keine Vorurteile schüren, aber leider habe ich
die Erfahrung gemacht, dass es gerade oft türkische Familien
sind, die die Verantwortung für ihre Kinder eher bei
diversen Institutionen als bei sich selbst sehen...

(Etwas off-topic, aber ein anschauliches Beispiel für
Verantwortung abschieben: Ein türkischer Vater machte einmal
einen ziemlichen Aufstand, als er zur Schule gerufen wurde,
um seine beim Sport - nicht schwer - verletzte Tochter zum
Arzt zu fahren - seiner Meinung nach war das Aufgabe des
Schulleiters und der Sekretärin!


@bgerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2013 12:23:22 geändert: 17.03.2013 12:24:04

Sorry, hab da wohl im Eifer des Gefechts etwas Falsches hineininterpretiert.

Trotzdem:
dass es gerade oft türkische Familien
sind, die die Verantwortung für ihre Kinder eher bei
diversen Institutionen als bei sich selbst sehen...


Genau darum geht es: Die Eltern MÜSSEN schriftlich (mit Einschreiben z.B.) einbestellt werden, und dann muss Tacheles geredet werden.
Bevor hier andere Institutionen eingeschaltet werden, MÜSSEN die Eltern lernen, wer hier die Verantwortung trägt.
Über dieses Treffen und die Belehrung dann einen Eintrag in die Schülerakte, und den Eltern klar machen, dass jede Minute unentschuldigtes Fehlen mit Leistungsverweigerung geahndet wird.

Wenn es medizinische Gründe dafür geben sollte, kann das ja rückgängig gemacht werden.

Der Junge ist alt genug, eine Lehre zu beginnen. Wie lange soll man den denn noch beschützen und an die Hand nehmen?
In solchen Fällen ist mir jegliche Weicheierei total zuwider.
Die Eltern leben von Hartz IV, sind also nicht "auf Arbeit". Wieso können die den Sohn nicht wecken? Wieso muss das die Schwester machen?? Das ist doch ne Lachnummer und Dreistigkeit ohne Ende.


Heutzutageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2013 16:39:18 geändert: 17.03.2013 16:43:10

ist die Auffassung ziemlich verbreitet, dass Kinder ab einem
gewissen Alter sich selbstständig zur Schule fertig machen und
morgens ihre Eltern schlafen lassen - zumindest bei unserem
Klientel... Die begreifen gar nicht, dass ihre Kinder sie
vielleicht doch noch brauchen!

Ich tendiere zurzeit zu einer Ordnungsmaßnahme, weil dann die
Eltern gezwungen sind zu reagieren. Aber nicht mehr vor den
Osterferien.


Umso wichtiger,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2013 16:42:01

dass man es ihnen verklickert, und zwar ausgeschlafen!

Ihre Rechte kennen und drauf pochen,
wissen, wo sie Geld her kriegen
Verantwortung abschieben

Das klappt alles prima.

Aber bei den Pflichten brauchen sie halt mal ne deutliche Ansage!


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs