transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 629 Mitglieder online 07.12.2016 17:44:44
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Bitte um Hilfe für Prüfungsstunde Geschichte"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
@palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kezimnesi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.04.2013 17:05:00

Liebe/r palim, die Kids sind sehr pfiffig was
Allgemeinwissen etc angeht und haben
auch einiges Wissen über Religion,doch ich
bin mir sicher,dass keiner Sonn-und
Feiertags in die Kirche geht geschweige
denn religiös ist. Von daher will ich es
vermeiden,dass das Thema allzu sehr in die
Richtung geht.Die geschichtsdidaktik muss
in der Stunde im Vordergrund stehen. Von
daher , deinem Hinweis folgend: wichtig ist
mir,dass Sie Luthers historische Bedeutung
kennen und einschätzen. Das kann
durchaus mit,wie von dir vorgeschlagen,
Quellen geschehen. Ich muss da mal
recherchieren,was es so brauchbares
Material gibt.

Wenn einer einen Literatirtipp oder
Internetadressen hat dann bitte her damit.

Zu meiner Idee ,mit Karikaturen zu Luther
zu arbeiten: wer hat das gemacht und kann
mir mit Rat beiseite stehen? Es gibt da ja
richtige Karikaturzirkel zu Luther...

Vielen Dank nochmal an Euch!


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.04.2013 17:27:40

Wenn es eine Stunde mit Problemstellung sein soll, müsstest du doch darüber nachdenken, welches inhaltliche Ziel du verfolgst (Leben Luthers, Rollen, Bedeutung?) und dazu eine Problemstellung finden.

Vielleicht 2 Quellen, die Widersprüchliches über ihn berichten
oder ein Streit zweier Personen über ein Statement zu Luther


Wenn MIR als Religionslehrerin religiöses einfällt, bedeutet es ja nicht, dass es nicht auch geschichtliche Aspekte gibt.

Ich dachte, es sei für dich ein Anstoß, über eine Problemstellung nachzudenken.

Palim


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandy03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.04.2013 18:25:59

Ich hatte bislang das Forum nur mitgelesen u. komme jetzt endlich dazu, mich zu äußern.

Ich habe in ca. 6 Wochen Prüfung und plane in der Prüfungsstunde eine methodenorientierte Arbeit zum Thema "Wer war Martin Luther?". Die S erarbeiten sich mithilfe von verschiedenen Texten und Bildern in Gruppenarbeit die Lebensstationen von Luther und tragen ihre Ergebnisse an der Tafel zusammen. An der Tafel befindet sich eine Zeitleiste, die die Schüler mit ihren Bildern aus der Gruppe vervollständigen sollen und jede Gruppe sagt etwas zu ihrem Beitrag an der Zeitleiste. Das übergeordnete Ziel der Stunde soll sein, dass die S erkennen, wir facettenreich die Person Luther war, d.h. Mönch, Ehemann und Papstgegner.


Das Stundenziel ist momentan so formuliert: die S untersuchen verschiedene Texte zu den Lebensstationen Luthers, erläutern die dazugehörigen Bilder inhaltlich und ordnen sie entsprechend in den Zeitstrahl ein.


An dieser Stelle habe ich überlegt, welche Texte du für die GA einsetzen willst: Handelt es sich um Quellen oder um Sekundärtexte? Entlastest du die Texte u. wenn ja, wie? Ist eine arbeitsteilige GA geplant? Viele Fachleiter legen Wert auf eine Problemorientierung, daher finde ich es gut, dass dir noch einmal Gedanken zum Einstieg gemacht hast:

Karikaturen zu Luther gibt es zu Hauf (Luther u. Teufel auf der Wartburg etc.). Ich könnte die Sache ganz Kontrovers aufziehen und die S mithilfe von Karikaturarbeit zu einer Urteilsbildung gelangen lassen. Möglich wäre auch die Einbindung von versch. Meinung, sei es von zeitgenossen oder von heutigen Persönlichkeiten (Benedikt), über Luther. Damit wäre auch der Gegenwartsbezug hergestellt. Vlt. kommen sie ja dahin, die Diskrepanz zwischen den Meinungen zu Luther früher und heute so einleuchtend zu erfahren.
Also weg von einer rein biographischen Rekonstruktion mit Texten, Bildern und ner Zeitleiste hin zu Quellenarbeit.


Jetzt musst du genau überlegen: Wie erfahren sind deine SuS im Umgang mit der Karikaturen- bzw. Quellenarbeit? Welche Karikaturen bzw. Quellen bieten sich konkret an? Von diesen Überlegungen u. vor allem Zielsetzung hängt dann die weitere Planung u. Schwerpunktsetzung ab. Überfrachte die Std. auch nicht!

Du findest hier sowohl im Geschichts- als auch im Relibereich verschiedene Materialien, die sich mit deinem biografischen Schwerpunkt auseinander setzen, z.B. dieses hier (für eine 9. Kl.):
http://www.4teachers.de/url/5566

Eine kompetenzorientierte Reli-Reihenplanung zur Reformation findest du hier:
http://www.4teachers.de/url/5567

Viel Erfolg bei der weiteren Planung!


Nochmal zu Zielen und Maßnahmenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.04.2013 18:35:18

Es kann doch nicht Ziel des Geschichtsunterrichts sein,zu lernen, ein Bild zu beschreiben, interpretieren und Schlussfolgerungen zu ziehen. Das ist meiner Ansicht nach Aufgabe des Deutsch- oder Kunstunterrichtes.

Ziel des Geschichtsunterrichtes könnte meiner Ansicht nach sein "mit Hilfe verschiediener Quellen und Medien geschichtliche Fakten zu erarbeiten, um dann Schlussfolgerungen für ... zu ziehen und das anhand von Luther". (Da ich hier fachlich nicht sicherbin, fehlen mir natürlich die Fachbegriffe für eine ordentliche Formulierung). Dabei sind die Bilder Texte Karrikaturen usw. Maßnahmen, mit dessen Hilfe ich versuche das Ziel umzusetzen. Ich wäre da ganz vorsichtig. Und mit Zielen wie "Erhöhung der Methodenkompetenz bei der ... von Luther" wäre ich in einer Prüfungsstunde auch ganz vorsichtig oder ob es nicht doch schlauer wäre, ein rein geschichtliches Ziel zu formulieren. Das ist so ein Bauchgefühl von mir. Und Ziele sind extrem wichtig. Unsere Referendarin ist genau darüber gestolpert.

Zur Aufgabe der LehrerIn. Ich denke nicht, dass man in einer Stunde, in der Gruppenarbeit durchgeführt wird, seine Kompetenzen nicht zeigen kann. Gezielte Fragen sind doch Grundvoraussetzung bei einer erfolgreichen Gruppenarbeit. Ich denke gerade bei der Gruppenarbeit muss man die Stunde gut vorbereiten und durchdenken, damit die SuS selbstständig zum Ziel kommen. Genau das fordert doch moderner Unterricht. Wichtig für mich wäre in einer solchen Stunde, dass man gemeinsam aus der letzten Stunde zusammenfasst (ca. 10 min) und dann zur Problemfrage kommt, die dann in GA bearbeitet wird. Dabei finde ich es nicht schlecht, wenn die SuS entweder verschiedene Medien haben oder verschiedene Lebensetappen oder aus verschiedenen Sichtweisen z.B. Kirche, seine Anhänger, einfache Bevölkerung die ganze Sache betrachtet oder ... ca. 15 min, Anschließend stellen die Gruppen ihre Arbeitsergebnisse vor und es wird zusammengefasst. Zum Schluss erhalten die SuS irgendetwas zur Ergebnissicherung z.B. Arbeitsblatt zum Ausfüllen, Tafelbild oder ...
Wie gesagt mir fehlt der fachliche Hintergrund für eine gute problemorientiete Fragestellung, aber hier lässt sich beim Googeln sicher irgendetwas finden. Ist auch sicherlich vom Ziel abhängig.
Und wenn Dein Seminarleiter nur seine Ideen gut findet, versuche diese doch umzusetzen. Was hat er denn sonst so gesagt?



@caldeiraoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.04.2013 20:22:13

Geschichte hat - wie übrigens auch Sprachen - keinen Gegenstand wie etwa Chemie oder Religion. Von daher kann alles auch in der Methodik sich in einer Geschichtstunde ereignen.
Mir würden Selbstzeugnisse von Luther einfallen, um seine durchweg komplexe Persönlichkeit im Original festzumachen. Eine Karikatur als Gegenspieler würde dann reichen, um abschließend die Zeitleiste zu hinterfragen.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kezimnesi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.04.2013 20:28:40

@palim
Danke für den Anstoß, klar bringt mich das zum Nachdenken.

@sandy03
Liebe sandy, ich dachte bei meiner 1. idee bei den Texten an
Sekundärliteratur, die ich bei Bedarf bearbeite, um so das Verstehen zu
erleichtern. Differenzieren würde ich über Textvolumen, Inhalt und ein
Glossar.
Bei der GA sollten die verschiedenen Gruppen je eine Lebensstationen
Luthers bearbeiten (Text wird durch Bilder unterstützt), anschließend im
Plenum jede Gruppe ihre Ergebnisse an der Zeitleiste visualisieren, d.h. die
Bilder aus der Gruppe an der richtigen Stelle am Zeitstrahl positionieren,
eine passende Überschrift finden und Luthers Lebensstationen für die
anderen kurz wiedergeben.
Zum Enstieg ist mir noch etwas eingefallen: da die Stunden vorher zum
Glauben, Sittenverfall, Ablass und Thesen sein werden habe ich mir
überlegt, mit einem kleinen Quiz einzusteigen und so das bereits Gelernte
in Erinnerung zu rufen. Denn auch dieses Wissen werden sie in die Stunde
miteinbeziehen können.
Leider hat das vorhergehende Themengeld Leben im MA und Die Neue
Welt um 1500 nicht die Möglichkeiten für eine Karikaturarbeit geboten, so
dass es für sie neu werden würde. Doch wir haben oft mit Bildern
gearbeitet und sie sind pfiffig, wenn es darum geht, Bilder und einzelne
Bildelemente zu erkennen und zu deuten. daher mache ich mir keine
Sorgen, sollte ich mit Karikaturen arbeiten. Genauso mit Quellen,
Originalquellen haben wir nicht gelesen.
Ich Schau mir gerne die beiden Links an, danke dir!
@caldeiro
Ich verstehe Deine Ausführungen gut und kann auch nachvollziehen was
du meinst. Klar muss ich beachten, das Stundeziel und die Mittel, um dahin
zu gelangen, nicht durcheinanderzubringen. Super, dass du da so
beharrlich bist und das nochmal geschrieben hast
Du schreibst, dass du die GA Themen nicht an den Lebensstationen
sondern über verschiedene Sichtweisen auf Luther laufen lassen
würdest...genau das hatte ich auch geschrieben...wie denken die einen
oder anderen über ihn!? Dadurch könnte ich auch einen Gegenwartsbezug
herstellen, wie denkt man heute über ihn?
Die Sicherung der Ergebnisse kann, wie du sagst, in vielfältiger Weise
geschehen, habe ich auch so vorgehabt. Wenns ne Zeitleiste wird dann
fotografiere ich diese, oder lass die S das Ganze gleich auf ne Tapetenrolle
schreiben :)

Ich denke, dass ich erst weiterüberlegen sollte, wenn ich eine
Problemorientierung bei Luther finde...noch bin ich nicht so weit.

Wenn euch was einfällt, dann lässt es mich wissen. Ihr könnt euch garnicht
vorstellen, wie toll es ist, Unterstützung von "unbekannten" zu erfahren


kooperative Überlegungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandy03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.04.2013 18:53:27 geändert: 18.04.2013 18:54:11

Alternativ zu deinem Quizeinsteig könntest du kooperativ über eine Bildbeschreibung in die Std. einsteigen:
http://www.4teachers.de/url/5568

Oder diese vereinfachte Version:http://www.4teachers.de/url/5569

Du druckst das Bild in DIN-A4-Format u. klebst es auf ein Flipchart. Die Schüler haben dann nach einander in bestimmten Zeitvorgaben die Aufgabe, zuerst mit einem blauen Stift im oberen Drittel aufzuschreiben, was sie sehen, dann mit einem grünen Stift im mittleren Drittel, welche Assoziationen sie dazu haben u. als letzte Aufgabe im unteren Drittel, welchen Gesamteindruck das Bild macht, was weiter geschah bzw. was kritisch gesehen werden kann. Einige Schüler werden dann sicher auch Luther u. seinen Thesen ins Spiel bringen, die ja bereits behandelt wurden.

Daraus lässt sich dann auch sicher eine Problemfrage entwickeln...



danke sandy und schwingridneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kezimnesi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.04.2013 19:08:21

ist notiert, dem wird gedanklich nachgegangen.

Hatte heute einen Termin mit meiner Prüfungsvorsitzenden, die mir für den Tag Mut gemacht und Tipps gegeben hat. War noch einmal echt beflügelnd. Auch eure Mithilfe ist enorm anspornend, jedem Gedanken will ich sofort nachgehen. Ihr seid toll!


"Ich wäre da ganz vorsichtig"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2013 21:33:56

... dieser Satz bereitet mir auch heute noch besondere Pein - allerdings ängstigt er mich 2 Jz. später nicht mehr wirklich - wie lächerlich!!

Zurück zum Eingangsbeitrag und der Bitte von kezimnesi: Deine einführenden Überlegungen sind, dabei bleibe ich, etwas "dünn". Wenn es nun eine Stunde zu Luther im Geschichtsunterricht sein soll, wäre es bei der Text-/Karikatur-Interpretation wichtig, dass dass SuS die Rolle Luthers als theologischen Urheber der Reformation verstehen. Die Quellen (Bilder, Karikaturen, Texte..) müssen meiner Erkenntnis nach auch einen "Lernzuwachs" beinhalten.


@reichundschönneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kezimnesi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2013 07:43:27

Hallo, ich bin schon dahingehend sehr fleißig und sichte und recherchiere
das Material. Natürlich soll das nicht in der Prüfung in einer
Wiederholungsstunde ausarten, das ist mir bewusst.
Das Stundenthema ist momentan Wer war luther und was kritisierte er an
der Kirche? So habe ich sowohl Luthers Biografie als auch seine Rolle als
Reformator in der Stunde. Das ist guter Lernzuwachs
Ich halte euch auf dem Laufenden, noch ist ja ein bisl Zeit. Wenn
dervVerlauf der Stunde und das Material soweit fertig sind, dann überlege
ich die Stunde in einer anderen 7. zu halten. Das wird sicher noch einmal
Ideen und Verbesserungsvorschläge bringen. Danke


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs