transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 472 Mitglieder online 07.12.2016 15:35:04
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "2. Klasse: vertauschen der Zehner und Einer"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

2. Klasse: vertauschen der Zehner und Einerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: helmesberger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2004 08:28:30

Hallo, melde mich hier mal als betroffene Mutter zu Wort. Ich habe bei meinem Sohn bemerkt, dass er die Zahlen ab 20 immer falsch herum schreibt. Wenn er eine 67 schreiben soll, schreibt er zuerst die 7 und setzt dann die 6 davor. Dieses Prinzip wendet er auch an, wenn er z.B. die 70 schreiben soll: er schreibt die 7 und setzt die 0 davor. Von der Lehrerin bekommt er nur zu hören: schreibe die Zahlen richtig herum. Ist das normal in dem Stadium? Wie bekomme ich ihn dazu, dass er die Zahlen in der anderen Reihenfolge schreibt. Denn für ihn steckt ja eine Logik dahinter, die er bis jetzt nicht aufgeben möchte.

Danke für eure Tipps, Helmesberger


schreibinversion?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2004 09:10:12

er schreibt die zahlen wie er sie spricht.
das kann ab der zahl dreizehn passieren.
um das zu vermeiden, ließ ich schon erstklässler auf taschenrechnern tippen.
schau mal welche der beiden ziffern er zuerst schreibt, die hintere oder die vordere?


da..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2004 15:06:05

bei meinen bilingualen kids die gefahr des vertauschens noch schlimmer bestand (auf englisch von vorn nach hinten und auf deutsch umgekehrt), hab ich bei denen,die verwechselt haben mit pfeilen gearbeitet und immer wieder laut dazu gesprochen. also grüner pfeil von links nach rechts und seventyfour gesagt, und roter pfeil von rechts nach links und vierundsiebzig gesagt.

heute,anfang der 3. gibts nur noch selten ein kind,das die zahlen *verkehrt* aufschreibt, irgendwie hat sich das problem dann wie von selbst gelöst, ich denke, bei den meisten ist das in dem alter auch ganz normal, da ja alles recht neu ist.


wieso verkehrt?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rdaneel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2004 13:24:38

Hallöchen,

habe mich zufällig gestern mit einer Bekannten unter anderem über die Problematik dieser "verdrehten" Sprechweise im Deutschen unterhalten. - Sie ist über 40 und schreibt Zahlen immer noch so -> erst die hunderter, dann die einer, zum Schluß die zehner Stelle.

Meine Tochter, gerade in die fünfte Klasse gekommen, macht das auch so. Ich finde das persönlich sehr befremdlich, habe mich aber bisher damit (zum Glück?) zurückgehalten, hier korrigierend einzugreifen.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es in jedem Fall ein Problem für Kinder/Erwachsene darstellt, beim Schreiben mit der Hand und beim Tippen auf Taschenrechner/Computer unterschiedlichen Handlungsmustern zu folgen.

Gruß
R. Daneel


es ist nicht "verkehrt"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2004 14:14:32

nur ist die gefahr größer, einer und zehner zu vertauschen. und das muss ja nicht sein.
der unterschied zwischen 29 und 92 euro wäre mir doch zu groß. es sei denn...
lieber rdaneel, schön wie du dich hier einarbeitest und alle foren durchpflügst. sicher begegnen wir uns bald wieder.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs