transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 15 Mitglieder online 09.12.2016 04:56:13
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Besoldungsanpassung für die verbeamteten Kolleginnen und Kollegen in NRW"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Besoldungsanpassung für die verbeamteten Kolleginnen und Kollegen in NRWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffie_hexe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2013 18:33:49

Leider ist die Besoldungsanpassung für die verbeamteten Kolleginnen und Kollegen in NRW zum größten Teil noch nicht erfolgt. Deshalb hat der Dachverband DBB zur Beteiligung an einer Online-Petition aufgerufen. Unter folgendem Link können Sie daran teilnehmen:

https://www.openpetition.de/petition/online/die-landesregierung-nrw-hat-sich-fuer-eine-zeit-und-wirkungsgleiche-uebernahme-des-tarifergebnisses

(Ich habe diesen Hinweis leider nicht finden können. Wenn es somit ein Doppelposting ist, bitte löschen.)


neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poodledoodle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2013 18:43:04 geändert: 27.05.2013 18:43:45

Wenn Petitionen etwas bringen würden, wäre sie schon längst verboten

Ich finde die Besoldungsnichtanpassung übrigens richtig. Die Einkommensschere zwischen den höheren Besoldungsgruppen und den niedrigeren ist viel zu hoch.
Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, eine Schreibkraftangestellte oder ein Kfz-Mechaniker (Fuhrpark Feuerwehr, Polizei usw.) arbeitet für seine/ihre Maßstäbe genauso angestrengt wie ein A12/13/14/15-Beamter.

In NRW wurde rotgrün gewählt, die Nichtanpassung entspricht sozialem Denken, wir leben in einer Demokratie und der Wähler wollte sozial. Damit sollte man sich als Andersdenkender abfinden.


Nö zu Nöneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffie_hexe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2013 18:52:02

Abfinden finde ich grundsätzlich unpassend.


@poodledoodleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2013 21:00:19 geändert: 27.05.2013 21:00:56

Ich finde hier vergleichst du Äpfel mit Birnen.

Egal wie man dazu steht, dass Lehrer unterschiedlich bezahlt werden, finde ich es trotzdem ein Unding, dass Beamte ab A13 wieder einmal Nullrunden hinnehmen sollen. Auch das eine Prozentchen für A11 und A12 ist ja nun wirklich nicht der Rede wert.

Alle Lehrer bekommen von Jahr zu Jahr mehr Lasten aufgebürdet, also sollten auch alle Lehrer gleichermaßen mehr Geld bekommen.
Das Problem mit der unterschiedlichen Besoldung muss anders gelöst werden... bzw. wir kaum zu lösen sein.


Nullrundenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poodledoodle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2013 21:20:21

Ich finde das gut, denn sie haben verhältnismäßig zu viel verdient. Die unteren Besoldungsgruppen werden sozusagen sozialverträglich angehoben.

Beamte verdienen zu viel.


recte quidemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2013 21:41:17

Nicht die ausfallende Besoldungserhöhung ab A13 ist der Skandal sondern die Tatsache, das angestellte Lehrer 4 unbezahlte Unterrichtsstunden je Woche abhalten müssen.

Im ÖD in NRW arbeiten Angestellte 38 Wochenstunden und Beamte 41. Nur bei Lehrern egal ob angestellt oder verbeamtet beträgt das deputat 25,5 WS an Gesas, Sekundarschulen und Gumminasien.

Nur darüber regt sich keine Sau auf - außer sie ist angestellt. Wer die nettoschere noch weiter aufreißen will, der ist für die Anpassung der Beamtenbesoldung. Das Bundesgesetz für die Erhöhung des Pensionsalters fehlt auch noch. Dafür gibt es aber die Altersteilzeitregelung im Beamtenverhältnis, wohingegen eine Ausdehnung der Altersteilzeit bei den Tarifbeschäftigten nach TV-L(istig) entfällt.


Besoldungsanpassungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: e_t Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2013 22:08:10

Ich bin Dipl-Ing. und habe zusätzlich noch einen Masterabschluss in Informatik. Nach dem 2. Staatsexamen bin ich als Seiteneinsteiger am Berufskolleg als Berufsschullehrer angefangen. Man wird doch wohl verstehen, das sich solche Ausbildungszeiten und die Risiken eines solchen Weges auch wirtschaftlich rechnen müssen.

Die Aussage deer SPD: "Die relativ "stärkeren Schultern" der Angehörigen des öffentlichen Dienstes ab A 13 bitten wir damit, mehr zu tragen als Andere."

Es gab vor einigen Tagen einen Filmbericht zu Werksverträgen bei Mercedes. Hier wurde deutlich, dass eine Fachkraft mit abgeschlossener Berufsausbildung einen Monatslohn von ca. 3800 € Brutto erhält, bei einer 35 Stundenwoche (incl. Erschwernis- und Wechselschichtzulage)

Schauen wir uns doch einmal die Gehaltstabelle eines A13-Beamten, der ein abgeschlossenes Hochschulstudium hat. Wer muss jetzt hier wen unterstützen?
Auch ich möchte in zwei Jahren den Warenkorb, den ich mir heute leisten kann, auch dann noch leisten können, genauso wie der Facharbeiter bei Mercedes.

Die SPD hat ein verklärtes Bild, wenn Beamte der Besoldungsstufe A11 schon zu den besserverdienenden gehören, die ordentlich etwas abgeben müssen.

Die Einnahmesituation des Landes NRW lässt eine Besoldungserhöhung für alle Beamten zu. Laut Finanzministerium NRW sind die Steuereinnahmen in den letzten zwei Jahren um über 5 Mrd Euro gestiegen, über 14%. (2010 – 38 Mrd. €; 2011 – 41 Mrd. € u. 2012 - 43,4 Mrd. €)

http://www.fm.nrw.de/haushalt_und_finanzplatz/haushalt/02_steuereinnahmen/index.php

Weiterhin gebe ich zu bedenken, dass die Beamten in den letzten Jahren schon ca. 25 % Ihres Gehaltes eingebüßt haben.
Zu nennen wären:

-Besoldungsanpassung unter der Inflationsrate mit mehreren Nullrunden -Eigenbeteiligung bei der Beihilfe -Kürzung des Weihnachtsgeldes -Erhöhung der Pflichtstundenzahl -Wegfall von Regelbeförderungen -Zusätzliche Aufgaben -Verlängerung der Intervalle bei den Dienstaltersstufen -Streichung des Urlaubsgeldes


All dies führt unter anderem dazu, dass es einen akuten Mangel an Lehrkräften gibt. Fächer wie Elektrotechnik, Informatik, Mathematik, Physik usw. lassen sich nur noch schwer oder gar nicht mehr besetzen. Die Alternativen in der privaten Wirtschaft sind – bei fast Vollbeschäftigung der Akademiker – einfach deutlich reizvoller.

In einem Land dessen Wohlstand hauptsächlich durch den Export von Hochtechnologie genährt wird, sind die Folgen von vernachlässigter Bildung katastrophal.
Jeder Schüler, der die Ausbildungsreife nicht erreicht kostet dem Land über ALG II – Leistungen deutlich mehr, als eine Gehaltserhöhung bei den Lehrkräften. Daher sind meiner Meinung nach, Ihre Einsparbemühungen nicht konsequent weitergedacht worden – sämtliche Folgekosten sind nicht beachtet worden.

Nicht einzusehen sind die Diätenerhöhungen der Abgeordneten bei gleichzeitiger Sparauflage für die Beamten. Wenn der Schuldenabbau wichtig ist, dann muss man sich überlegen ob Wohltaten für die Allgemeinheit (Kostenfreie Studienplätze; Beitragsfreie Kita-Plätze ab dem 3. Kind) zu finanzieren sind. Ich möchte nicht die Wohltaten vieler bezahlen müssen. Schuldenabbau ist Pflicht aller Bürger nicht einiger weniger, die zudem zur Treue verpflichtet sind.

Auch der Erklärungsversuch der Landesregierung, dass Sie die Wahl zwischen Nullrunden und Personalabbau habe, ist falsch. Das Recht gibt hier eindeutige Vorgaben: Entweder benötigt die Landesregierung die gegenwärtig beschäftigten Staatsdiener zur Erfüllung der Gemeinwohlaufgaben des Staates, dann hat Sie den Personalstamm zu erhalten und angemessen zu alimentieren. Oder sie kommt zu dem Ergebnis, dass der bestehende Personalstamm zu groß ist, dann hat sie im Interesse des Steuerzahlers Personal abzubauen. Eine Alternative „Personalabbau oder angemessene Alimentation" gibt es nicht. Eine Alimentation nach Kassenlage ist unzulässig.

Und ja ich möchte für meine Ausbildung mindestens A13 haben mit Inflationsausgleich. Es ist verglichen mit der Industrie noch deutlich zu wenig.


3800 Euro bruttoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2013 22:26:21

- oder mehr - kannst du mit A 13 auch bekommen, du musst nur
das entsprechende Dienstalter und Familienzulage haben! Wenn
du um die 60 bist, kann da durchaus eine 4 vorne stehen.


nicht der Punktneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2013 22:27:14

Wärste E13, hättest Du den Gehaltsanstieg.

das Beamte Zucker in den arsch geblasen bekommen, kann ich ja noch nachvollziehen - aber dass sie Puderzucker wollen, weil die Kanten so reiben, das nicht


@missmarpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2013 22:31:02

Kannst du da überhaupt mitreden? e_t hat Recht damit, dass uns
nach und nach immer mehr Leistungen gekürzt wurden - das ist
im Grunde genommen ja auch eine Besoldungskürzung!


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs