transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 455 Mitglieder online 08.12.2016 19:27:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Tipps für die Plaung mündlicher Prüfungen dringend gesucht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Tipps für die Plaung mündlicher Prüfungen dringend gesuchtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pekat Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 09:15:06

Hallo an Alle. Ich bsuche dringend Tipps für die Durchführung der Mündlichen Prüfung (Berufsschule). Speziell gehts mir um das Losverfahren der Fragen. Wir haben 1 Aufsicht in einem seperaten Raum, wo die Schüler sich vorbereiten können und die Prüfungsräume. Wir lassen die Schüler die Fragen auslosen (Nummer ziehen und die Frage wird zugeordnet).
Lasse ich die Aufsicht losen und Fragen verteilen oder die Prüfer? Wir haben 20 min Vorbereitungszeit und 20 min Prüfungszeit. Während einer geprüft wird, bereitet sich der nächste vor. Lasse ich die Schüler beim Prüfer ziehen, komme ich mit der Zeit in Verzug und außerdem ist das davorliegende Prüfungsverfahren ja noch nicht abgeschlossen. Was meint Ihr? Für mich ist es auch das erste Mal, dass ich eine Prüfung organisiere.


Im Vorbereitungsraum neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bellonaclub Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 15:56:25

ich komme gerade aus einer mündlichen Prüfung. Wir haben es so gemacht, dass die Aufgaben von der Aufsicht verlost bzw. gezogen worden sind. Die Prüflinge konnten dann sofort beginnen und wir hatten am Ende Zeit uns mit der Benotung abzustimmen, was ein großer Vorteil ist.
Bei diesem Verfahren muss man nur darauf achten, dass Schüler sich nicht treffen auf dem Gang etc., um Informationen eventuell auszutauschen, z.B. bei begrenzten Aufgabenpool.

Ich hoffe, dass das weiterhilft.
Grüße.
bellonaclub


Istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 16:06:03 geändert: 27.06.2013 16:12:26

das Losverfahren bei euch vorgeschrieben?

Ich vergleiche jetzt mal das Vorgehen bei den Abschlussprüfungen Klasse 10 RS, da ist ja vieles ähnlich, nur dass bei uns nicht gelost wird.

Wir haben einen Vorbereitungsraum, wo die Schüler laut ausgehängtem Plan im 15-20-Minutenabstand eintreffen, sich die Aufgaben vom Aufsicht führenden Lehrer geben lassen und sich vorbereiten. Dort herrscht Redeverbot.
Zur Prüfung werden sie von einem Kollegen abgeholt und in den jeweiligen Prüfungsraum gebraucht.

Um zu verhindern, dass wir für jeden Schüler eine andere Aufgabe stellen müssen, bekommen immer drei aufeinanderfolgende Schüler die identische Aufgabe.

Das bedeutet, dass ein Kollege, der 15 Prüflinge in einem Fach hat, nur 5 Aufgabenbögen entwerfen muss.

(Außerdem werden bei uns ja viele Fächer überprüft, aber im Vorbereitungsraum sitzen alle durcheinander.) Und die Prüfungsaufgaben sind schon in etwa auf die jeweiligen Schüler abgestimmt.

Der 1. sitzt im Vorbereitungsraum,
der 2. geht in den Vorbereitungsraum und der 1. geht in die Prüfung
Der 3. kommt in den Vorbereitungsraum, der 2. geht in die Prüfung, und der 1., der ja nun fertig ist, geht noch für ca. 1/2 Stunde in einen weiteren Aufenthaltsraum ( mit Aufsicht, so dass sich die 3 Schüler mit identischen Themen nicht über den Weg laufen können.

Vielleicht vereinfacht dir diese Methode ein bisschen die Planung? Zumindest reduziert es die Themensuche. Nur darf man dann halt nicht auslosen.

Die Note geben wir dem Schüler immer gleich nach einer kurzen Beratungszeit (Schüler kurz vor der Tür) bekannt.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs