transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 03.12.2016 05:46:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: ""Caritas" oder "harter Hund"?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
"Caritas" oder "harter Hund"?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 18:22:33 geändert: 27.06.2013 18:24:21

Jedes Jahr dasselbe Spielchen, das ich so hasse: Zu
Beginn des Schuljahres erzählt man den Zehnern, dass die
gesamte Jahresleistung als Vornote für die Prüfung
gerechnet wird, immerhin 50 % der Gesamtnote. Auf den
letzten Drücker wird dann geackert, was das Zeug hält -
oder eben auch nicht! Dann plötzlich merkt man, dass es
mit dem Abschluss eng werden könnte, und schon macht man
bitte-bitte bzw. fragt, ob man noch ein Referat, ein
Poster usw. machen könne.

Dann liegt die Zeugnisliste vor mir und ich sehe, dass
meine Note den Ausschlag über den Abschluss gibt. Und
dann kämpfe ich mit mir, wie z.B. heute: Der Schüler
hatte im 1. Halbjahr eine 5, im zweiten zeigte er sehr
schwankende Leistungen, hatte aber keine 5 mehr. Vornote
also eine (schwache) 4. ZP war 3.
Als "Entscheidungshilfe" wollte ich von ihm drei Texte
zur Lektüre haben: Er gab Plagiate ab. Für mich war
damit die Entscheidung gefallen, ich lasse mich doch
nicht ver...en. Ich habe dem Schüler gegenüber auch
ziemlich sauer reagiert, habe mich aber nicht zur
Endnote geäußert. Heute sehe ich, dass er einen
Ausgleich braucht. Helfe ich ihm nun zum
Realschulabschluss oder bleibe ich konsequent? Ich ringe
mit mir, werde aber wohl zur besseren Note greifen.
Verantwortungsbewusst oder inkonsequent?


Oooch bger,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 18:42:30 geändert: 27.06.2013 20:05:04

diese Spielchen kennen wir doch seit Jahren.

Da wird getrickst auf letzten Drücker, oder es kommt 1 Woche vor Schluss die Heularie: Wenn ich hier die 3 nicht kriege, ist meine Lehrstelle weg etc.

Und diese nachgereichten Referate oder sonstigen 'Glanzleistungen' sind dann auch meistens eher peinlich und helfen einem bei der Notenfindung eher wenig.

Wenn dann sogar noch ein Plagiat abgegeben wird, wäre ich in diesem Fall aber sowas von harter Hund!! Das ist ja an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten.

Ansonsten müssen wir da alle durch, uns erweichen / erpressen lassen - oder auch nicht, und immer im Einzelfall entscheiden - und dann möglichst schnell wegducken. Denn eines ist klar: gibst du Hans aufgrund seiner gedrückten Tränen dann doch die bessere Note, kommen Fritz und Franz mit dem Argument: Der hat aber doch auch...
Und dann hast du den Schlammassel.

Deswegen geben wir in den letzten Wochen vor Schluss auch keine Noten mehr bekannt.

Hier wird dir keiner raten können, denn wir kenne ja die Schüler nicht.


Nun,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 20:03:33

die Noten nennen wir auch nicht in den letzten Wochen, aber
die Schüler bekommen zwei Wochen vor der Entlassung ihre
Vornoten und ZP-Noten offiziell ausgeteilt. Und wenn sie dann
zwischen zwei Noten stehen, geht's los! (Mündliche Prüfungen
gibt es bei uns selten)

Natürlich kann mir im Individualfall keiner helfen. Aber mich
interessiert doch, was für euch im Zweifelsfall wichtiger ist:
Konsequenz zu zeigen oder zusehen, dass so viele wie möglich
den Abschluss bekommen.


Meistensneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 20:10:43

zeige ich dann doch Herz, aber in deinem speziellen Fall täte ich das nicht.

Wie viele Chancen braucht er denn noch?

Er fängt an zu handeln und macht bitte bitte - schon schlimm genug.

Du lässt dich drauf ein, obwohl du es nicht müsstest und gibts ihm eine Chance - da warst du nett.

Und dann gibt er Plagiate ab??

Da wäre für mich aber so was von klar, dass er es nicht verdient hat. Du machst dich doch sonst unglaubwürdig - und bestätigst ihn in seinem Gedankengang: Schön schleimen und ein bisschen betrügen - geht doch.

Konsequenzen tragen für das eigene Verhalten ist auch ein Lernziel, das dieser Schüler nicht erreicht hat.
Und deine schlechtere Zensur kannst du mit diesem Täuschungsversuch auch hervorragend begründen.


Ich sehe das ähnlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 20:47:45

Normalerweise versuchen wir doch alle, so vielen SuS wie möglich den Abschluss zu ermöglichen. Aber manchmal geht es einfach nicht.
Und in deinem Fall liegt der Hase doch noch an ganz anderer Stelle im Pfeffer. Bei dir braucht er den Ausgleich dafür, dass er in anderen Fächern noch weniger gearbeitet hat als bei dir. Also musst du dir doch keinen Kopf machen. Wenn er es versemmelt, ist er es auch selber Schuld.


Nun janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: supermom4 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 20:47:56 geändert: 27.06.2013 20:48:38

es liegt ja nicht wirklich an dir, ob er den Abschluss schafft. Offensichtlich hat er in anderen Fächern ja auch nicht "den Ernst der Lage" erkannt und dachte er würde so durchkommen. Sonst würde er ja keinen Ausgleich brauchen.

Seh' grad, dass petty schneller war.


Ätschneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 20:48:52 geändert: 27.06.2013 20:49:09

ich war schneller...


duck und wech


Plagiatneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 21:21:50

Ist ein Plagiat nicht mit der Note "ungenügend" zu bewerten? Dann ergibt sich doch von selbst die Note. Ich wäre das auch nicht weich - wenn die SuS es in der 10. Klasse nicht lernen, wann dann? Im richtigen Leben erleiden sie mit solchen Spielchen Schiffbruch.


Und überhauptneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 21:57:57

und ich sehe, dass
meine Note den Ausschlag über den Abschluss gibt.


Ist das hier ein Wettrennen mit den Noten??

Nur weil du Klassenlehrerin bist und von daher als letzte deine Noten in die Liste einträgst, bist du doch mit deiner Note nicht verantwortlich.

Stell dir vor, er wäre in der Parallelklasse, du hättest deine (schlechtere) Note schon längst eingetragen. Dann würdest DU dir erstmal keinen Kopp machen.

Wieso gibt die erste 5 vom Kollegen nicht den Ausschlag?

Zieh dir diesen Schuh nicht an.


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 22:26:59

Nein, ich bin nicht Klassenlehrerin. Und es ist einfach
Zufall, als der Wie-vielte* man bei uns einträgt. Ich war
halt die vorletzte Hauptfachlehrerin, die eingetragen hat. Es
fehlt noch das (angemahnte) 4. Fach. Sollte er da eine 5
kriegen, könnte ich ihn mit meiner 3 sogar richtig ärgern
bzw. ihm die Ferien versauen - er könnte dann nämlich seinen
Abschluss doch noch mit einer Nachprüfung bekommen (geht nur
beim WP I-Fach, nicht bei den ZP-Fächern)...



* Ach herrje, bin Deutschlehrerin und weiß nicht, wie
man das Wort schreibt!


 Seite: 1 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs