transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 536 Mitglieder online 04.12.2016 13:33:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: ""Caritas" oder "harter Hund"?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Liebe/r bgerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 22:27:37

ich bin ja im Allgemeinen sehr schülerfreundlich, zeige viel Empathie mit SuS und würde alles Menschenmögliche machen, dass die SuS ihren Abschluss bekommen.

Aber es gibt zwei Grundsätze bei mir

1. Ich will Bemühen sehen
2. Ich lass mich nicht verarschen (Entschuldigung für den Ausdruck)

Und das was Du schreibst, wäre mir zu fett. Der Kerl wollte Dich betrügen. Der hat Dich damit praktisch für blöd erklärt. Du machst Dir den Kopf, weil er eine 5 ausgleichen muss? Hast Du die 5 gegeben?

Zwischen den Zeilen lese ich, dass der Kerl ein ganz fauler Hund war und den LuL mindestens 10 Jahre die Arbeit schwer gemacht hat.

Ich weiß nicht, ob Du ihm mit dem Geschenk etwas Gutes tust. Er lernt sonst nie, dass sein Verhalten Konsequenzen hat, dass man sich bemühen muss, wenn man etwas erreichen will und dass das Leben kein Wunschkonzert ist. Er hatte viele Chancen.

Des Weiteren ist Betrug ein Straftatbestand. Mich würde ja echt mal interessieren, wenn man das zur Anzeige bringt, was dann passiert. Missmarpel ist doch da unser Spezialist.

Ich empfehle Dir, mach Dir mal ne Liste was für eine Änderung spricht und was dagegen. Ich glaube, dann fällt Dir die Entscheidung leichter.


Eure Antwortenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2013 22:39:46 geändert: 27.06.2013 22:41:25

entsprechen schon weitgehend meinem Bauchgefühl. Der Kerl ist
nicht durchgängig ein "fauler Hund" gewesen, hat die letzten
drei Vokabeltests sogar 1 gehabt. Sagen wir mal so: Er tat
sporadisch immer dann etwas, wenn das sofort mit einer Note
belohnt wurde; ansonsten wirklich ziemlich faul. Zudem
Unterrichtsstörungen, Albernheiten, Betrugsverdacht (diesmal
konnte ich es eben nachweisen), diverse Sechsen wegen Nicht-
Aufpassens etc. Auch die Kollegen bezeichnen ihn als ziemlich
unreif und link.

PS: "liebe" ist richtig, bger steht - unter anderem -
für
Brigitte


Caritasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.06.2013 08:57:23

kann man in unserem Beruf doch zur Genüge sein. Meine caritative Ader lebe ich auch gerne mal aus, aber nicht, wenn jemand ganz offensichtlich meint, er könne für nix von mir was bekommen. Mühe wird belohnt, nicht Schleimen! In dem Fall solltest du den harten Hund raus lassen.


Er hatte eine Chanceneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.06.2013 17:39:00

und kann auch noch andere Chancen nutzen. z.B. Abendschule

Er hätte sich ja auch bei Dir entschuldigen können und eine ordentliche Arbeit nachreichen können. Das wäre dann mal eine konstruktive Art des Schleimens.

Aber mit Augenklappern und was tun, wenn das Kind schon in Brunnen gefallen ist, damit kommt man leider nicht durchs Leben.


Aus Sicht einer Schülerin...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: doga1497 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.06.2013 20:39:08

Ich denke auch, dass in diesem speziellen Fall definitiv die schlechtere Note angebracht ist. Bei der "letzten Chance" ein Plagiat abzugeben - das geht gar nicht! Ich finde, es wäre auch anderen Schülern, die sich vllt. wirklich angestrengt haben, um noch die bessere Note zu bekommen, gegenüber unfair.
Außerdem muss der Schüler auch die Grenzen kennen. Wenn das nicht der Fall ist und er sich nicht anstrengt, selbst wenn für die eigene Zukunft so viel auf dem Spiel steht, hat er es wirklich verdient, die schlechtere Note zu erhalten.
Ich denke, du solltest hier AUF JEDEN FALL die schlechtere Note geben.

Liebe Grüße
Doreen


Jetzt habe ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.07.2013 22:29:09

doch tatsächlich selbst das getan, was ich ansonsten
verurteile: Hier eine Frage reinsetzen und dann nicht mehr
nachschauen... Sorry, hatte etwas viel um die Ohren!

Also, ich habe letztendlich dem Schüler wirklich die
schlechtere Note gegeben. Er hat trotzdem seinen MSA so eben
bekommen.
Eine andere Schülerin derselben Klasse wollte auch eine
bessere Note; auch sie sollte diese Texte einreichen. Sie
brachte Tage später -sie ist nur seltener da - zwei der drei
von mir eingeforderten Texte. Ob das nicht auch reiche, sie
müsse noch sooo viel für Tests, Mappen usw. tun. Ich war der
Ansicht, wenn sie wirklich eine Zwei wolle, müsse sie dafür
schon etwas tun. Aber wenn ihr anderes wichtiger sei... Den
letzten Text reichte sie wiederum einige Tage später ein mit
den Worten, ich würde ihr die Zukunft verbauen, wenn ich ihr
keine 2 gäbe!!! (Sie will ins Ausland.) Natürlich habe ich
ihr schon zu verstehen gegeben, wer denn hier wohl an was
Schuld ist - die Note wird sie erst morgen erfahren, es ist
natürlich nicht die 2!


Herzlichen Glückwunschneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.07.2013 23:50:10

bger



Harter Hundneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spocks-bart Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2013 10:32:02

Also, ich habe angewöhnt, den harten Hund zu spielen. Es gibt genügend
Möglichkeiten über das Jahr verteilt, seine Leistungen zu bringen. Ich finde es
den anderen Schülern unfair, ihnen nicht diese Möglichkeit zu gewähren.
Ich habe im letzten Jahr eine Schülerin durch die HS-Abschlussprüfung geboxt
(4,4 mit allen zugedrückten Hühneraugen), zu Beginn des 10. Schuljahres saß sie
da und wollte ihren Werkrealabschluss machen. Ok, jeder hat seine Chance.
Ergebnis: Sie kam jeden Tag zu spät, störte die anderen unentwegt, beschwerte
sich dann bei der Chefin, ich würde mich nicht genügend um sie kümmern etc.
Schließlich resignierte sie und trat zu den mündlichen Prüfungen nicht mehr an…
Im Alter von 15/ 16 sollte man seine Ziele selbst realistisch formulieren können.
Ich habe einen Schüler, der durch pure harte Arbeit nun den WRS-Abschluss mit
1,6 macht, weil er jeden Tag geackert hat, aufgepasst hat, die Abgabetermine
etc. eingehalten hat, dabei sehr sozial und zuverlässig war. Jeder hat seine
Chance, aber man muss sie nutzen…


So in etwaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2013 23:30:17

sehe ich das auch. Allerdings: wenn zwar die Tendenz zur
schwächeren Note geht, die bessere aber gerade noch den
Abschluss ermöglichen würde, drücke ich sämtliche Augen und
Hühneraugen zu!


@bgerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.07.2013 01:29:07

Aber das, was du da machst, ist auch schon grenzwertig.

Du wartest als KL, bis alle Kollegen ihre Noten eingetragen haben.
Diese Kollegen, die vielleicht auch ne 5 geben, haben keine Skrupel, denn sie wissen normalerweise nicht, wie knapp die Situation ist.

Das entdeckst du dann als KL und letzte in der Reihe. Und dann fängst du an zu rechnen und zu schieben.

Ich wette, in den Klassen, wo du nur als Fachlehrerin unterrichtest, bist du nicht so zögerlich.

Du bist nicht wirklich objektiv. Und damit ziehst du auch das Verhandeln, Betteln, Meckern, Heulen und was sonst noch für Tricks die Schüler dann haben, auf dich.
Den Schuh würde ich mir nicht anziehen.


<<    < Seite: 2 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs