transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 504 Mitglieder online 07.12.2016 16:00:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Der Untertan (H.Mann) - Unterrichtsbesuch"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Der Untertan (H.Mann) - Unterrichtsbesuchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.10.2004 13:43:39

Hallo Ihr Lieben,

ich mache mit meinem 12er LK eine Reihe zu Romananfängen. Nach Effi Briest habe ich nun mit dem Untertan von Heinrich Mann angefangen.

In der ersten Stunde habe ich die SuS das Filmplakat von 1951 (http://www.progress-film.de/jahresp2002/images/Untertan.jpg) mit einem Klappentext der Buchausgabe von 1964 vergleichen lassen und Voerwartungen geklärt.

Als Hausaufgabe habe ich den SuS das erste Kapitel aufgegeben sowie eine Charakterisierung Diederichs.

Nun mein Problem:
In der nächsten Stunde habe ich einen Unterrichtsbesuch, der sitzen muss...

Was würde sich dafür anbieten? Schön wäre etwas handlungsorientiertes...
Ein Problem ist für mich auch, dass ich nur 45 min zeigen darf, an meiner Schule jedoch nur in 2 bzw. 3er Stunden unterrichtet wird.

Freue mich über jede Hilfe!


:-((neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.10.2004 22:40:28

Niemand eine Idee?


tut mir so leidneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stella73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.10.2004 23:25:53

aber ich hab das buch noch nicht mal gelesen (werds sicher nachholen...), hab somit nicht annäherend einen plan, was man da machen könnte. ich hoff, es findet sich noch wer (daumen halt)!!

lg. Stella


Schon zu spät?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pefi72 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2004 21:15:28

Kann sein, dass ich nicht ganz im richtigen Film bin, da ich mit Sonderschule und Primarstufe und ca. 15 Jahren Differenz zwischen dem Lesen von "Der Untertan" und heute in einer etwas anderen Sphäre schwebe, aber da niemand sonst antwortet, kann ich es ja mal versuchen. Als alter Geschichtsfan würde ich versuchen, ertmal die Zeit etwas vertraut werden zu lassen, z. B. - wenn's handlungsorientiert sein soll - mit 'ner Lerntheke / Stationsarbeit / Gruppenarbeit oder so etwas. Ich könnte mir hier Bilder, Bücher, Gegenstände etc. aus dieser Zeit denken, vielleicht Zeitungsartikel, Schulbuchausschnitte, Verhaltenskodex, Kleidung, Segenssprüche, alles, was die Strenge dieser Zeit deutlich macht. Wenn schon entsprechendes Wissen vorhanden ist, ist es vielleicht interessant mal zu versuchen, eine der Anfangsszenen in heutige Sprache und Szenerie zu übertragen, um die Unterschiede bewußt zu machen.
Was auch immer du tust, ich würde mich freuen, in diesem Forum davon zu erfahren.
Viel Erfolg


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2004 23:20:12 geändert: 04.10.2004 23:23:39

Also erst einmal vielen lieben Dank für die Antwort.

Deinen Vorschlag finde ich gut, habe so etwas etwas ähnliches aber schon in der letzten Stunde vor dem Wochenende gemacht.

Ich denke, ich werde morgen die Figurenkonstellation erarbeiten lassen, indem ich mit Standbildern arbeiten werde.

Werde den Unterrichtsentwurf dann auch hochladen...







standbilder??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stella73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2004 10:21:33

war zwar nicht in der lage, dir behilflich zu sein, stürze mich aber mit sicherheit mal wieder gierig auf deinen unterrichtsentwurf.habe mich mittlerweile nämlich sogar schon etwas eingelesen. was stelle ich mir unter dem begriff standbilder vor?? bin immer wieder aufs neue furchtbar dankbar für vorschläge zum arbeiten mit meiner oberstufe, ist jedoch für mich ein oft mühseliges erarbeiten und auffrischen...


@stellaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2004 11:18:42 geändert: 05.10.2004 11:21:52

Hi Du,

ich helfe doch immer gerne weiter

Der Standbildbau kommt aus dem szenischen Interpretieren als produktionsorientierter Interpretationsansatz für den Deutschunterricht.

Ziel der Szenischen Interpretation ist die Interpretation des Textes durch die Handlungen der SuS, die sich dabei eigene Haltungen bewusst machen können.

Bei Standbildern gibt es verschiedene Möglichkeiten:
1) Eine Situation wie auf einem Photo darstellen,
2) Eine Situation spielen, an einer bestimmten Stelle einfrieren
3) Spielen-Freeze-Spielen

Das SzI eignet sich gut als Einstieg in ein Drama o.ä., man kann vorher Charakerisierungen erarbeiten lassen, Rollenbiografien schreiben etc...

Meine Lieblingsstunde habe ich mal zu Schillers Parasit gemacht - da habe ich die SuS erst Charakterisierungen zu den einzelnen Figuren erarbeiten lassen, danach dann eine Rollenbiografie schreiben lassen - um dann eine Talkshow á la "Meike am Mittag" zu machen. Thema; "Sie lassen uns nicht heiraten"...

Ich hab einen guten Artikel zum SzI, wenn Du magst, kann ich Dir den mailen...


was du alles kannst...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stella73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2004 13:01:15

da werd ich ja ganz grün vor neid.... klingt toll... trau ich mir aber voll nicht zu, ehrlich gesagt. und: ja bitte, bitte mailen!!!! das wäre ganz fein!!!! ich wünscht echt, ich hätte mehr sicherheit in so literarischen belangen.... mach grad den galilei von brecht und kämpf schon sehr, hab aber zum glück gute materialien. allein würde ich vieles ganz anders interpretieren oder figuren ganz anders wahrnehmen...

die idee mit der talk-show zum parasit find ich toll. das ist einfach so eine geniale form literatur leben zu lassen und zu aktualisieren... da ich oft solche daily talks als gruppenarbeit machen lassen, zu den verschiedensten themen, weiß ich, dass schülerInnen auf diese form des diskutierens und erarbeitens sehr positiv reagieren und zwar fast in jeder klasse....

lg. Stella


Sag das..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2004 15:11:29

... mal meiner Fachleiterin

Im Ernst, man muss sich nur dran trauen. Am einfachsten geht das, wenn man es selber einmal gesehen/gemacht hat.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass die SuS sich drauf einlassen, weil es einfach eine andere Art von Deutschunterricht ist. Einzige Gefahr: Zu oft darf man es auch nicht machen, denn dann ist die Luft raus.

Aber das szenische Interpretieren eignet sich besonders für Einstiege in Themen...



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs