transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 03.12.2016 05:58:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Mexikanischer Austauschschüler im DU Kl. 10"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Mexikanischer Austauschschüler im DU Kl. 10neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cooolcat Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.09.2013 18:52:19

Hallöchen, hallo,

ich stehe im Moment vor einem Problem und ich hoffe, dass mir hier
jemand mit Rat zur Seite stehen kann.
Seit einer Woche habe ich in meiner 10. Klasse einen Austauschschüler
aus Mexiko. Er spricht Englisch, aber kaum Deutsch, nur rudimentäre
Begriffe aus der Alltagssprache. Soweit ich informiert bin, muss ich ihm
eine Note erteilen, kann das aber beim besten Willen nicht hinsichtlich
unseres Stoffes tun. Wir behandeln gerade das Thema "Identität" am
Beispiel von Lyrik, d. h. Gedichtanalyse.
Ich möchte dem Jungen allerdings gerne helfen, zügig möglichst gutes
Deutsch zu lernen, auch in der Schriftsprache. Hat vielleicht von euch
jemand Tipps, wie ich anfangen kann, wo ich Texte zum Lesen finden
kann (interessant für einen 16-Jährigen) usw., die ich ihm im Unterricht
geben kann, während die anderen sich mit Lyrik und sich selbst
auseinandersetzen. Zwar bin ich in der Fremdsprachendidaktik
bewandert als Englischlehrer, aber DaF ist doch anders als DU mit
Extrem-Binnendifferenzierung.

Viele Grüße und vielen Dank für Eure Tipps,
Cooolcat


Hier: neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julia17 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.10.2013 16:32:29 geändert: 01.10.2013 16:33:24

bei www.book2.de kann man sich kostenlos Lektionen in verschiedensten Sprachen herunterladen.

Man bekommt die Beispiele einmal in der eigenen Sprache, dann in der Fremdsprache vorgesprochen, und kann durch häufiges Anhören und Nachsprechen recht gut Aussprache und Verständnis trainieren.
Ob das für Deinen Austauschschüler genau das Richtige ist, bezweifle ich zwar, aber das Tippgeben schadet ja nicht.

Ich habe book2 vor allem zum Reinschnuppern in die Sprache eines Urlaubslandes verwendet.

Viel Erfolg wünsche ich Euch!

Zitat von der Webseite:
book2 contains 100 lessons that provide beginners with a basic vocabulary. With no prior knowledge, you will learn to fluently speak short sentences in real-world situations in no time. The book2 method successfully combines audio and text for effective language learning.


Wennneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.10.2013 16:53:02 geändert: 01.10.2013 16:55:14

dein Schüler bisher kaum Deutsch kann, dann würde ich mir auf jeden Fall hier Materialien aus dem DaF/DaZ-Bereich suchen. Die kann er während des regulären Unterrichts für sich erledigen.
Es hat ja wenig Sinn, ihn einfach mit einem Buch zu beschäftigen ohne Vokabel- und Grammatikhilfen.
Seinen Wortschatz zu erweitern sollte wohl an erster Stelle stehen.

Das Sprechen kommt sicher ziemlich automatisch, wenn er sich mit den Mitschülern unterhält. Wichtig wäre es dabei, wenn es 2-3 Schüler gäbe, die sich zuverlässig um ihn kümmern und verstärkt mit ihm reden, in den Pausen, auf dem Heimweg, in der Freizeit...

Wie lange bleibt dieser Schüler denn bei euch? 1 Schuljahr?

In Nds. ist es so, dass Schüler ohne Deutschkenntnisse, die neu im Land sind, erstmal für 2 Jahre 'Schonzeit' haben. Da bekommen sie nur Noten in den Fächern, in denen sie auch wirklich beurteilt werden können (häufig Sport, Technik etc, manchmal Mathe..) In den anderen Fächern bekommen sie eine Bemerkung: Hat in diesem Jahr große Fortschritte gemacht... o.ä.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Schüler eine 'normale' Zensur bekommt, zumindest nicht für Deutsch.

Guck doch auch mal in unserem Linkportal nach hilfreichen Links im Fach DaF. Da kann dein Schüler sicher auch mal zu Hause für sich üben.

Und auch in der Bildersammlung gibt es Bilder / Collagen/ Zeichnungen, die für DaF geeignet sind bzw. 'für alle Sprachen

LG
klexel


andere Foren lesenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.10.2013 18:19:31

Wenn du in die Suchfunktion "Deutschkenntnisse" eingibst und nach Foren statt nach Materialien suchst,
bekommst du einige angezeigt, in denen weitere Hinweise und Links nachzulesen sind.

Wer fordert denn die Noten ein?
Das Austauschprogramm, die mexikanische Schule oder ...?

Palim


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs