transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 486 Mitglieder online 11.12.2016 15:09:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "sinnentnehmendes Lesen vs. informierendes Lesen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

sinnentnehmendes Lesen vs. informierendes Lesenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julhat Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2013 22:16:26

Hallo,

ich schon wieder...in meinem Unterrichtsbesuch müssen
die Schüler aus einem Sachtext Informationen entnehmen.

Für mich ist das ganz klar informierendes Lesen. Jetzt
muss ich das alles in der Didaktik begründen. In meiner
Fachliteratur wird aber immer nur von sinnentnehmendem
Lesen gesprochen (Im KC steht auch nur sinnerefassend
lesen) Ist das eigentlich dasselbe? Kann ich mit der
Fachliteratur zum sinnentnehmenden Lesen mein
informierendes Lesen begründen?

Was meint ihr?

Liebe Grüße

Julhat


na klar...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2013 22:21:04

allerdings musst du vorher überprüfen, ob die zu entnehmende information auch sinn macht andernfalls ist das was total ganz anderes.


nunneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2013 22:41:26 geändert: 30.11.2013 22:44:36

ich würde mal so sagen: Informierendes Lesen setzt sinnerfassendes Lesen voraus. Sinnerfassend oder sinnentnehmend ist das, was es ist: Der Leser hat die Kompetenz, zu begreifen, was der Text aussagt.
Beim informierenden Lesen möchte er nun mittels seiner Lesekompetenz etwas Bestimmtes aus dem Text erfahren, also Information sammeln. Wenn man so will, ist es natürlich auch wieder sinnerfassend.
Am Ende ist es Wortklauberei, wie so oft in der Didaktik
was dich vermutlich jetzt nicht weiter bringt, sorry, vielleicht kommt ja aber noch ein Didaktik-Ass hier vorbei


ähem...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2013 23:10:41

braucht es hier ein didaktik-ass, um sinnvolle von sinnbefreiter information unterscheiden zu können?


meinetwegen nicht,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.12.2013 13:31:57 geändert: 01.12.2013 13:33:13

ich komm mit meiner Definition prima klar, aber ich weiß ja nicht, ob ich damit noch political correct bin, was Prüfungen angeht

Außerdem: Sinnbefreite Information ist ja wohl ein Ausschluss in sich, oda nicht?


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs