transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 267 Mitglieder online 08.12.2016 09:16:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Azubi, danach Lehramt.."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Azubi, danach Lehramt..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: theresagraf Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.12.2013 19:53:14

Hallo alle zusammen
Ich heiße Theresa, bin 18 Jahre alt (vielleicht die jüngste hier in der Community? ) und mache gerade eine Ausbildung zur Altenpflegefachkraft, werde 2014 fertig. Nun ist es so, dass mein Berufswunsch eigentlich seit der 7. Klasse Lehrerin war. Habe mich dann ganz spontan doch zu einer Ausbildung nach der Realschule entschlossen, im Nachhinein denke ich mir, ob es nicht doch das Richtige gewesen wäre, gleich auf die FOS zu gehen..
Jedenfalls werde ich nach der Ausbildung voraussichtlich die BOS besuchen und danach würde ich gerne Lehramt an Realschulen (oder evtl. an Gymnasien) für Deutsch und Geschichte studieren.

Damals von der 7. bis zur 10. Klasse hatte ich (weil JEDER wusste, dass ich Lehrerin werden wollte haha) viele "Lehrertätigkeiten" über, z.B. Textgebundene Aufsätze und Erörterungen verschiedener Klassen korrigiert und Noten vergeben (natürlich hat das dann noch eine Lehrerin überprüft), in verschiedenen Klassenstufen Unterrichtsstunden in Geschichte gehalten mit Erlaubnis unseres Schulrektors und der Lehrkräfte, auch Strukturskizzen erstellt, mit Arbeitsblättern, Tafelbildern, Folien, PowerPoint, Kurzfilmen, Gruppenarbeit, usw. gearbeitet. Und im Nachhinein muss ich sagen, das war eine der schönsten Zeiten die ich bis jetzt erlebt habe.

Naja, mal schauen was die Zukunft bringt

Liebe Grüße,
Theresa


erst einmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.12.2013 20:05:31

ganz herzlich willkommen hier bei 4teachers!
Und lass dir gesagt sein, dein Weg kann krumm oder gerade verlaufen, solange du ihn GERNE gehst, ist der Verlauf egal. Nichts, von dem, was du angehst, wird dich dümmer machen, im Gegenteil, und wer weiß, wofür nicht immer alles gut ist.
Eine Kollegin von mir ist auch über Umwegen zum Lehrerberuf gekommen, hat zuvor eine völlig andere Ausbildung gemacht. Sie sagt immer, dass es ständig Dinge aus ihrer alten Ausbildung gibt, die sie noch heute gut gebrauchen kann.
Alles Gute wünsche ich dir!


Im Momentneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.12.2013 23:15:33

ist gerade eine Referendarin an unserer Schule, die ich 3 Jahre als Klassenleiter an der Realschule hatte.
Ausbildung, BOS, Studium.

Und mit Altenpflege kannst du sicher das Fach Sozialwesen im Zweig 3 der Realschulen in Bayern abdecken!
Mach die Ausbildung fertig, dann BOS und studiere.
Wir brauchen Lehrer, die auch schon einmal etwas anderes gemacht haben!
rfalio


Finnisch & Deutschneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silkefin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.12.2013 13:17:32

Hallo Ihr Lieben,

ich bin 43 und lebe in Finnland. Ich habe zwei Töchter. Bis voriges Jahr hat die Stadt Deutschunterricht fuer das schulpflichtige Kind (10) organisiert. Die Kleine ist erst fuenf Jahre alt.

Dieses Jahr hat das aber leider nicht funktioniert. Aus diesem Grunde ist halt "selbst-ist-die-Frau" angesagt. Insbesondere deutsche Rechtschreibung ist wichtig, da unsere Mädels deutsch wie finnisch schreiben.....d.h. ganz direkt nach dem Gehör. Vainaateen wäre ein typisches Bespiel. Wir machen regelmaessig Diktate mit der Grossen und dafuer suche ich halt immer interessantes Material.

Falls jemand Informationen zu Finnland braucht, kann ich gerne versuchen weiterzuhelfen. Meine Arbeitssprache ist uebrigens Englisch, Finnisch geht so lala (reicht aber fuer Schriftliches, Telefonieren geht auch, aber ist eine recht schmerzhafte Sache).

Gruesse Silke


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs