transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 11.12.2016 03:44:23
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Abiturienten als Entwicklungshelfer - Ich könnte ko****"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Abiturienten als Entwicklungshelfer - Ich könnte ko****neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.12.2013 20:55:10



danke für die infoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.12.2013 09:58:04

vor dem abzockunternehmen mit fragwürdigem weltrettermotiv "praktikawelt" bzw. dem unverantwortlichen "sozialquicky" sollten also unsere abiturientinnen und studentinnen von morgen dringend gewarnt werden!


das ist ekelhaft!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.12.2013 15:56:48

"Die sind noch nichtmal dankbar" Da bleibt einem echt die Spucke weg.
Wie müssen sich die Menschen dort fühlen! Sie werden benutzt, damit sich die weißen Praktikanten ihren Lebenslauf aufmotzen und später zu Hause ein paar Fotos mit "armen Waisenkindern" rumzeigen können.
Und dann kriegen sie auch noch vorgerechnet, was der ganze Aufwand kostet. Als Lehrer in solch einer Schule in Ghana hätte ich auch'n Hals, das könnt ihr mir glauben.


Wasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.12.2013 20:51:28

haben wir als LuLs nur falsch gemacht. Ich schäme mich solcher Landsleute.


fast track kidsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.12.2013 10:34:18 geändert: 22.12.2013 10:35:40

müssen halt auch ihren Entwicklungshilfedienst auf der Überholspur absolvieren. Nur so kann man dann später mal Vorstandsvorsitzender einer großen AG werden, der auch nebenbei eine kleine soziale Ader hat, um "denen da unten" gelegentlich ein paar Krümel zuzuwerfen.

Ok, das ist ein wenig überspitzt dargestellt. Einige dieser Praktikanten glauben vielleicht tatsächlich, dass sie dort etwas Gutes tun können - immerhin sind sie meist erst 18 und haben von der echten Welt da draußen noch so gut wie keine Ahnung.

Aber wie dreckig muss es einem Waisenhaus oder einer Schule in Ghana denn gehen, dass sie selbst solche "Hilfe" in ihr Haus lassen (müssen)? Die Leute haben das Schema ja offenbar durchschaut, wissen auch, wie wirklich geholfen werden könnte, scheinen aber machtlos gegen die Abzocker zu sein.

Wir sollten wirklich unsere SuS vor diesen Machenschaften warnen.

P.S. @schwingrid: Fremdschämen macht die Sache nicht besser. Du hast nichts falsch gemacht, aber die haben es. Wir können aber davor warnen, damit nicht noch mehr Leute auf diese Masche hereinfallen.


Den Abiturientenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.12.2013 13:02:47 geändert: 22.12.2013 13:04:01

kann man hier wirklich keinen Vorwurf machen.
Wenn ich das Interview mit einem der Veranstalter in dem Film ansehe, dann ist klar, wer da die Situation ausnutzt.
Ich kenne die Panik selbst von meinen Sohn, keine "Lücken" im Lebenslauf zu haben.
Viele Leute suchen sich nach dem Abi etwas Kurzfristiges bis das Studium anfängt, damit sie eben diesen lückenlosen Lebenslauf vorzeigen können.
Anscheinend ist so etwas später ein Einstellungskriterium.
Wenn man dann noch zusätzlich vorweisen kann, dass man die fehlenden Monate nicht "herumgegammelt" ist, sondern die Zeit genutzt hat, scheint das die Chancen für später zu erhöhen - so jedenfalls das Gerücht unter den jungen Leuten. Ob es stimmt, weiß ich nicht. Ich jedenfalls erlebe die "Lebenslaufpanik" gerade hautnah.
Und besorgte Eltern sind dann bereit, dies zu finanzieren, denn, wie ihr gesehen habt, kostet das nicht wenig.
Der Hebel müsste woanders angesetzt werden. So lange diese Panik in Umlauf ist und wohl auch ein Quentchen Wahrheit dran ist, werden solche dubiosen Geschäftsleute immer eine Marktlücke finden.


Stimmt,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.12.2013 13:28:47

man kann den Studenten keinen Vorwurf machen, dass sie diese Machenschaften nicht durchschauen.

Man kann aber zumindest diesen im Film gezeigten Studenten/Abiturienten den Vorwurf machen, naiv, überheblich, blauäugig, dumm und verletzend zu handeln, wenn sie gequirlten Mist von sich geben wie: " ...dann sind sie noch nicht einmal dankbar...".

Was ist deren Motivation? Helfen? Oder Pluspunkte für den Lebenslauf zu sammeln? Selbst dem dümmsten Abiturienten bzw. seinen Eltern müsste doch das Missverhältnis Kosten - Nutzen zu denken geben.


Wieso darf manneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.12.2013 17:52:49

die Studenten nicht schlichtweg ihren Hausverstand benützen lassen?
Der allein müsste doch auch etwas bewirken - ein VORdenken, bevor es dann ein NACHdenken gibt!
Und für einen (lückenlosen) Lebenslauf macht sich eine längerfristige ehrenamtliche Arbeit im eigenen Land sicher auch gut. Bloß dauert diese halt länger und kann nachvollzogen werden.

Ich für meinen Teil würde Erwachsenen (und das junge Menschen laut Gesetz ab 18) doch etwas mehr "vorheriges Recherchieren" zutrauen, denn wer, wenn nicht, sie ist firm an Smartphone, iPhone, Tablets?


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs