transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 410 Mitglieder online 11.12.2016 11:12:05
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Fernunterricht (6 Monate) via Skype 10. Klasse Deusch - wer hat Erfahrungen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Fernunterricht (6 Monate) via Skype 10. Klasse Deusch - wer hat Erfahrungen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m_bengt Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2014 14:37:56 geändert: 23.01.2014 14:40:00

Hat jemand Erfahrungen mit Fernunterricht via Skype?

Ich wurde angefragt, ob ich eine Schülerin unterrichten kann, die sich jetzt für ein halbes Jahr in Australien befindet. Dort hat sie keinen Deutschunterricht und will den Unterrichtsstoff in dieser Zeit mitmachen, um im Juli die Prüfung bestehen (10. Klasse Gymnasium)

Sie spricht nicht sehr gut Deutsch, da die Eltern in spanisch komunizieren. Deutschnote ist 3, da sie ehrgeizig und eine gute Lernerin ist.

Meine Frage:
- Worauf ist besonders zu achten?
- Ist es überhaupt sinnvoll und machbar (im Hinblick auf die Prüfung),über eine solch lange Strecke nur zu skypen?

Last but not least: die Bezahlung.
Ich stelle mir diese Art des Unterrichtens ziemlich anstrengend vor, und würde dies dann auch in der Preisgestaltung berücksichtigen wollen?
Ist das ein Argument oder wird es ausgehebelt durch die Wege, die man spart?

Freu´mich über jeden Tipp. Vielen herzlichen Dank für eure Antworten und Anregungen.


Gruß aus Frankfurt am Main


Das ist ja ein nettes Unterfangenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2014 19:52:20



Erst mal die Frage: Bist Du im normalen Schuldienst oder sogar die zuständige Deutschlehrerin oder auf welcher Basis machst Du das? Dann wäre es nämlich ein Problem, wie diese Nebentätigkeit rechtlich aussieht.

Ich könnte mir diese Arbeit eher vorstellen, dass man Aufgaben per E-Mail stellt und korregiert und einmal in der Woche ein längeres Gespräch hat, wo man die Ergebnisse auswertet. Der Unterrricht besteht doch nicht daraus, dass der Lehrer was erzählt und die Schüler hören zu bzw. aus einem Frage- Antwortspiel, sondern eher, dass die Sus sich selbstständig etwas erarbeiten.

Ob nun so ein Skype-Unterricht so viel anspruchsvoller ist, kann ich mir persönlich nicht vorstellen. Du hast ja nur eine S und der was zu erzählen, halte ich eher weniger für eine Mehrbelastung. Aber vielleicht sehe ich ja einige Probleme gar nicht. Warum denkst Du denn, dass der Unterricht anstrengender ist.


"NEttesUnterfangen" Schöner hätt ich´s nicht formulieren können :Dneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m_bengt Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2014 00:27:56

javascript:copyit('laecheln');

Hallo caldeirao,

danke für deine Antwort.
javascript:copyit('nachdenken');"Auf welcher Basis machst Du das?"
Ich bin selbständig und verdiene u.a. mein Geld mit Sprachunterricht und Nachhilfe für Schüler aller Altersstufen und Erwachsene; rechtlich also kein Problem.

Btw: Hätte es denn eins gegeben, wenn die Deutschlehrerin (ich kann mir beim besten Willen nicht vortellen, dass eine festangestellte Lehrerin im Schuldienst zu den Stundentarifen, die auf dem hart umkämpften Nachhilfe-Markt gezahlt werden , arbeiten würde?!? - es sei denn, sie hat einen Riesenberg Schulden o.ä. Drucksituation))
diesen Job übernommen hatte?
Wäre auch mal interessant zu wissen!

" Ich könnte mir diese Arbeit eher vorstellen, dass man Aufgaben per E-Mail stellt und korregiert und einmal in der Woche ein längeres Gespräch hat, wo man die Ergebnisse auswertet. Der Unterrricht besteht doch nicht daraus, dass der Lehrer was erzählt und die Schüler hören zu bzw. aus einem Frage- Antwortspiel, sondern eher, dass die Sus sich selbstständig etwas erarbeiten." javascript:copyit('laecheln'); Ja, da bin ich ganz bei dir, kann im Moment allerdings nicht ganz einschätzen, wie hoch der Vortrags- Erklärungsanteil aufgrund der mangelnden Deutschkenntnisse sein wird. Meine Spanischkenntnisse sind mehr als mau und dann crossover mit Englisch: wird schon gehen. Klartext: mit einer Muttersprachlerin wär´s einfacher!

Beim Korrigieren der Texte (E-Mails)könnte es z.B. einen Unterschied zum Klassenzimmer-Unterricht geben. Bei diesem nämlich gebe ich, wenn es um das Verfassen längerer Texte ( Geschichten, Inhaltsangaben, etc.) geht, die Aufgaben bis zur nächsten Stunde auf und korrigiere sie dann gemeinsam mit dem Schüler in der Stunde.
Beim Video-Skype-Unterricht halte ich es für sinnvoller, die Texte vorab zu korrigieren und sie dann gemeinsam zu besprechen. Die Frage ist halt, inweit die Eltern dann beim Zeit-Erfassen Vertrauen haben. Null Erfahrungswerte!

"Warum denkst Du denn, dass der Unterricht anstrengender ist."
Ich habe diese Erfahrungen mit E-Learning gemacht:
(4monatige Weiterbildung mit Webinar-Plattform Adobe Connect,
AUDIO: Dozent/oder bei Gruppenpräsentationen Teilnehmer
6,5 St. pro Tag über Headset
VISUELL: Screen für die Power-Point-Präsentationen bzw. Whiteboard
Ergänzend gab es einen Chat, der mehr als rege genutzt wurde, weil keiner der Teilnehmer sich auf diese Art des Unterrichts voll konzentrieren konnte oder wollte.
Video-Einsatz Dozent vor Webcam) gab´s hier nicht.

Ich fand das Ganze ziemlich grenzwertig und kann es in dieser Reinform niemandem empfehlen;außerdem bin ich der Meinung, dass durch die Aufsplittung auf die einzelnen Wahrnehmungskanäle und das völlige Außen-vor-Lassen der Körpersprache viel wichtige Information verloren geht.

Ich denke, am besten ist eine gelungenen Mischung aus allem: Präsenzunterricht, Webinar und Onlineforum (hier kann man ja im Gegensatz zum Webinar sein Lerntempo selbst bestimmen)

Soweit zu diesem Thema, Skype-Unterricht (mit oder ohne Video, besser wahrscheinlich mit, oder?) ist ja nochmal was anderes.

Jetzt mach ich mal Schluss, ist schon spät.

Mein erster Skype-Termin mit der Schülerin hat noch gar nicht stattgefunden.Vielleicht konkretisieren sich dann erst meine Fragen und Befürchtungen.


Wowneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2014 17:35:04

das war ja eine ausführlich Antwort und ich weiß jetzt mehr über den Hintergrund und kann mir somit Deinen Job besser vorstellen.

Ich werde mal versuchen nach und nach die Fragen zu beantworten.

"Hätte es denn eins gegeben, wenn die Deutschlehrerin diesen Job übernommen hatte?"- Zumindest hätte sie das beim Arbeitgeben angeben müssen und ich persönlich hätte ein Problem damit, wie ich das als Nebentätigkeit versteuern soll- sprich Steuererklärung. Das wäre für mich zu viel Aufwand und der Hauptgrund, es wahrscheinlich nicht zu tun. Dass das eine LoL wegen des "geringen" Gehaltes nicht machen würde, kann sein, aber es gibt genug LuL, die SuS auch ohne Bezahlung nach allen Kräften unterstützen. Außerdem ist das Verhandlungssache. Des Weiteren könnte ich mir bei der unterrichtenden Deutschlehrerin auch vorstellen, dass man sich dabei zu nah kommt und die nötige Distanz für eine objektive Bewertung fehlt. Aber da ist auch jeder anders.

Also zum Videoskype habe ich Null-Ahnung. Wie ich mir das in meiner Fantasie vorstellen würde, habe ich schon geschrieben. Deshalb meine Frage.

Ich glaube auch, dass so ein Unterricht mit "normaler" Nachhilfe nicht zu vergleichen ist. Das Problem mit der Vertraulichkeit und der Zeit könnte man so regeln, dass man im beiderseitigen Einverständnis die Anfangszeit und die Endzeit festlegt. Wenn man sich dass irgendwie digital bestätigen könnte, wäre das natürlich ideal oder man vereinbart feste Zeiten. Das hätte aber den Nachteil, dass die Individualität teilweise verloren geht und wenn die S es noch nicht verstanden hat, gibs ein Problem.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg.


Ich weiß, dass ein paar Autisten eineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: starkedame Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2014 07:32:01 geändert: 29.01.2014 07:32:30

extra Genehmigung haben, via Livestream den Unterricht (Onlinebeschulung in der Regelschule)verfolgen können.

Es is eigentlich sehr unkompliziert, da lediglich eine Kamera in der Klasse montiert wird, der Lehrer entscheidet, wo die Kamera hinzeigt, z.B. nur auf die Tafel.

Das klapp ganz gut, kostenintensiv ist das ganze garnicht, manche Eltern bezahlen ja die Anschaffung freiwillig.

Ich stell mal den Link mit der Aufstellung (ab Seite 11) rein:

http://dokumente.perfektibilistenorden.de/esh-flugi9m.pdf


Liebe Grüße

PS. Ich kriege das mit dem Link nicht richtig hin, entschuldigt bitte.


und klickneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2014 18:02:04

http://dokumente.perfektibilistenorden.de/esh-flugi9m.pdf

Letzte Butten (URL) anklicken und die Seite einfügen, was dann so ungefähr aussieht ((URL)www.ard.de(URL))

Es geht auch über Service und kürzere Links, (siehe linke Seite), aber das ist komplizierter.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs