transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 358 Mitglieder online 06.12.2016 13:41:13
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Zeit für Unterrichtsvorbereitung: Vorgaben?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Zeit für Unterrichtsvorbereitung: Vorgaben?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pitufita Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2014 18:47:36 geändert: 23.01.2014 18:49:06

Hallo zusammen,

ich weiß, dass ähnliche Fragen an anderen Stellen schon gestellt worden, aber eine "handfeste" Antwort habe ich nicht gefunden, daher versuche ich es hier:
Gibt es bestimmte allgemein anerkannte Vorgaben, wie lange die Vorbereitung einer Unterrichtsstunde ungefähr dauert?

Mir ist klar, dass das von einer Vielzahl von Faktoren abhängt und im wirklichen Leben nur individuell bestimmt werden kann. ABER: in unserem Land ist doch alles normiert und nach QM beziffert, es gibt sekundengenaue Handlungsanweisungen, die den Altenpflegern vorschreiben, wie lange sie brauchen dürfen, um ihre Patienten zu füttern, anzuziehen und was weiß ich noch alles. Gibt es das bei Lehrern wirklich gar nicht?

Der Hintergrund ist folgender: Ich habe ein Stellenangebot als Fremdsprachenlehrerin (in Festanstellung, nicht als freie Mitarbeiterin) in einem Wirtschaftsunternehmen mit stark internationaler Prägung. Wenn mir im Vorstellungsgespräch ein Chef gegenüber sitzen sollte, der naiv genug ist, zu glauben, dass ich als Lehrerin nur die Zeit zum Unterrichten brauche, dass die Vorbereitungszeit dagegen auf dem Zeitkonto kaum ins Gewicht fällt, dann würde ich ihm gerne nicht nur meine eigene Einschätzung und Erfahrung entgegenhalten, sondern eben auch etwas, was von außen fundierter (am Besten: DIN-genormt! *) aussieht...

Was meint ihr: habe ich eine Chance, da etwas zu finden?

Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße
pitufita

*Ich hätte hier gerne den Ironie-Smiley eingefügt, hab aber noch nicht ganz raus, wie das geht...


GEW nachlesen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fanny27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2014 19:13:28

Ich meine bei der GEW schonmal was gelesen zu haben. 1/2 Zeitstunde pro Unterrichtsstunde.
Volle Stelle mit 27h z.B. enstpricht ja einer 42h Woche, die Angabe gibts auch.


Ok,...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pitufita Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2014 15:15:36

dann werde ich mal schauen, ob ich bei der GEW dazu etwas finde. Danke für den Tipp!


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: depaelzerbu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2014 16:20:35

Wenn Du was "offizielles" gefunden hast, wärs nett, wenn Du Bescheid sagst. Mich würde auch mal interessieren, ob und wie weit ich vom "Soll" entfernt bin.

Gruß,
DpB


Arbeitszeit nicht gleich Unterrichtsverpflichtungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: docman Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2014 18:29:34 geändert: 24.01.2014 18:30:24

Die Arbeitszeit von Lehrkräften entspricht der Arbeitszeit sonstiger Beamter im öffentlichen Dienst, je nach Bundesland also 40 – 42 Std..

Dabei ist nur der Umfang der Unterrichtsverpflichtung (23 – 30 Std.) festgelegt. Das ist aber nur ein Teil der Arbeit, der Rest ist für Vorbereitung, Korrekturen, Verwaltung, Beratung, Innovation etc. zu verwenden. Dabei geht der Gesetzgeber von 29 bzw. 30 Urlaubstagen pro Jahr aus. Das bedeutet, dass auch Aufgaben in der unterrichtsfreien Zeit (Schulferien) erledigt werden müssen bzw. während der Schulzeit auch mehr als 40 Std. Arbeit anfällt. Dazu gibt es zahlreiche Untersuchungen.

Zur Arbeitszeit siehe auch unser WIKI mit weiteren Infos:

http://www.4teachers.de/?action=wiki&id=Arbeitszeit+der+Lehrkr%C3%A4fte&wikiaction=


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs